Newsletter 11/2020 (20.08.20)

Liebe Kulturbegeisterte, liebe EU-Interessierte,

auch in diesem Newsletter finden Sie wie immer Informationen zum Programm Kreatives Europa, Neuigkeiten aus geförderten Projekten und Wissenswertes zu Förderalternativen.

Zudem haben wir die neue Rubrik „CED KULTUR News” eingeführt, um für Sie Informationen zu CED KULTUR Veranstaltungen und Nachrichten besser zu bündeln. Zusätzlich finden Sie am Ende unseres Newsletters einen Überblick zu anstehenden CED KULTUR Terminen.

Auf diesem Wege möchten wir uns ebenfalls herzlich bei Ihnen für die Unterstützung unseres Aufrufs #CallForKeynote bedanken!

Wir freuen uns, wenn Sie unsere Suche nach einem Keynote Speaker für unsere Veranstaltung #LookingAheadEU2020 auch weiterhin über Facebook und Twitter begleiten.

Wir wünschen Ihnen viel Freude bei der Lektüre.

Bleiben Sie gesund!

Ihr CED KULTUR Team

 

CED KULTUR NEWS

  • #CallForKeynote
  • CED KULTUR Seminar: „Kreatives Europa fördert KULTUR. Wir erklären wie!”// Bonn, 1. oder 2. September
  • Online-Seminar: Coronabedingte Sonderförderung „Kreativität und Kultur” in Erasmus+ Erwachsenenbildung// 10. September

KREATIVES EUROPA KULTUR

  • Veröffentlichung geförderter Musikprojekte durch KREATIVES EUROPA KULTUR
  • Bekanntgabe der Förderergebnisse des Western Balkans Call
  • KulturInvest! - Kongress mit Keynote „KREATIVES EUROPA – Wie geht es weiter?”

AUS GEFÖRDERTEN PROJEKTEN

  • Bericht: „Disabled Artists in the mainstream: a new cultural agenda for Europe”

FÖRDERALTERNATIVEN

  • Erasmus+: Zusätzliche Fördermittel für „Kreativität und Kultur”
  • Allianz Kulturstiftung: Call for Projects 2021. The art of bringing Europe together

CED KULTUR TERMINE IM ÜBERBLICK

 


 

CED KULTUR NEWS

#CallForKeynote

Noch bis zum 6. September können Bewerbungen für unseren Aufruf #CallForKeynote eingereicht werden. Mit #CallForKeynote werden innovative Ideen für die europäische Zusammenarbeit und Finanzierung im kulturellen und kreativen Sektor gesucht. Die Keynote kann sich auf aktuelle Diskussionen rund um die EU-Kulturpolitik beziehen. Auch eine künstlerische Umsetzung ist möglich.

Die Keynote soll am 8. Oktober auf unserer Konferenz „Looking Ahead - New Opportunities and Visions within EU Funding for Culture after Covid-19” dem Veranstaltungspublikum vorgestellt werden. Die Veranstaltung #LookingAheadEU2020 ist Teil des offiziellen Programms der deutschen Ratspräsidentschaft.

Weitere Informationen zur Bewerbung als Keynote Speaker und zum vorläufigen Programm von #LookingAheadEU2020 finden Sie auf unserer Website.

Deadline für #CallForKeynote: 6. September
Konferenz #LookingAheadEU2020: 10. Juli - Online

>>  Mehr Informationen


CED KULTUR Seminar: „Kreatives Europa fördert KULTUR. Wir erklären wie!”// Bonn, 1. oder 2. September

Wie und was fördert die EU im Kultur- und Kreativsektor?  Welche Fördermöglichkeiten gibt es? Und wie stelle ich einen Antrag?  Diese und weitere Fragen beantworten wir am 1. und 2. September in unserem Seminar „Kreatives Europa fördert KULTUR. Wir erklären wie!”. Wir freuen uns als Gäste Lisette Reuter von Un-Label Performing Arts Company sowie Janna Hadler und Sascha Düx von ROOTS & ROUTES Cologne e. V. begrüßen zu dürfen.

Leider sind beide Seminartage bereits voll.

>> Neue Termine für unsere CED KULTUR Seminare verkünden wir über den Newsletter oder auf unserer Website

 

Online-Seminar: Coronabedingte Sonderförderung „Kreativität und Kultur” in Erasmus+ Erwachsenenbildung// 10. September

Anlässlich der deutschen EU-Ratspräsidentschaft sowie der Coronakrise richtet der CED KULTUR mit dem „Infodesk EU-Kulturförderung in der Coronakrise” ein weiteres Informationsangebot ein. Im Rahmen dieses Projekts findet am 10. September das Online-Seminar „Coronabedingte Sonderförderung ‚Kreativität und Kultur‘ in Erasmus+ Erwachsenenbildung” in Kooperation mit der Nationale Agentur Bildung für Europa beim Bundesinstitut für Berufsbildung (NA BIBB) statt. Marlene Röder von der NA BIBB wird in die gezielten Förderbedingungen einführen und vorstellen, wie Organisationen aus dem Bildungsbereich sowie Akteur*innen aus dem Kultur- und Kreativsektor diese Ausschreibung für ihre strategische Zusammenarbeit nutzen können. Das Online-Seminar baut darauf auf, dass die Teilnehmenden sich im Vorfeld mit der Förderung im Bereich „Strategische Partnerschaften” beschäftigt haben.

>> Mehr Informationen zum Online-Seminar und zur Anmeldung


KREATIVES EUROPA KULTUR

Veröffentlichung geförderter Musikprojekte durch KREATIVES EUROPA KULTUR

Die Musik ist ein wichtiger Pfeiler der europäischen Kultur. Sie hat die Kraft, kulturelle Vielfalt, Inklusion und Kreativität zu fördern und entspricht damit voll und ganz den Zielen und Prioritäten des Programms Kreatives Europa. Nun hat die EU-Kommission eine Broschüre rausgebracht, die inspirierende Beispiele für geförderte Musikprojekte vorstellt, welche von Kreatives Europa Kultur gefördert wurden.

>> Zur Broschüre

 

Bekanntgabe der Förderergebnisse des Western Balkans Call

Die Förderergebnisse des Western Balkans Call sind eingetroffen. Unsere Glückwünsche gehen an die drei deutschen Einrichtungen (ERIAC, Tanzfabrik Berlin, KUNSTrePublik), die als Partner beteiligt sind,  sowie an die insgesamt 13 geförderten Projekten aus Europa. Mit fünf Millionen Euro zusätzlich fördert die EU-Kommission dieses Jahr Europäische Kooperationsprojekte zwischen der Europäischen Union und der Westbalkanregion.

>> Zu den Ergebnissen

 

KulturInvest! - Kongress mit Keynote „KREATIVES EUROPA – Wie geht es weiter?”

Unter dem Titel „Der innovative Kulturbetrieb. Klimaneutral. Demokratisch. Partizipativ.” findet vom 25. bis 27. November der 12. KulturInvest! - Kongress in Potsdam statt. Walter Zampieri, Leiter der Abteilung Kulturpolitik und interkultureller Dialog der Europäischen Kommission, eröffnet mit seiner Keynote „KREATIVES EUROPA- Wie geht es weiter?” den zweiten Kongresstag im Forum F „Funding Programs”. Zudem erörtern die Veranstaltungsteilnehmer, unter welchen Vorzeichen Förderungen für Kulturanbieter gelingen können und welche nicht-konventionellen Maßnahmen benötigt werden, um der Kulturarbeit einen lukrativen Platz innerhalb des Green Deals zu ermöglichen. Durch das Programm im Forum F führt Lea Stöver, Projektleitung des Creative Europe Desk KULTUR.

>> Mehr Informationen

 

AUS GEFÖRDERTEN PROJEKTEN

Bericht: „Disabled Artists in the mainstream: a new cultural agenda for Europe”

Wie können Menschen mit Behinderung als Besucher*innen von Veranstaltungen sowie als professionelle Künstler*innen und Kulturschaffende gefördert werden? Vorschläge hierzu liefert der Bericht „Disabled Artists in the mainstream: a new cultural agenda for Europe”, der im Rahmen des von KREATIVES EUROPA KULTUR geförderten Kooperationsprojektes Europe Beyond Access entstanden ist. Der Bericht legt dar, wie Zugang und Eingliederung im Mittelpunkt des Nachfolgeprogramms von Kreatives Europa stehen müssen, und enthält hierfür Empfehlungen des deutschen Projektpartners Kampnagel - Internationales Zentrum für schönere Künste und der Performing Arts Company Un-Label.

>> Zum Bericht „Disabled Artists in the mainstream: a new cultural agenda for Europe

>> Zur Umfrage „Disability and the Performing Arts Sector in Europe: Building Knowledge, Sharing Experience, Looking for Solutions”

 

FÖRDERALTERNATIVEN

Erasmus+: Zusätzliche Fördermittel für „Kreativität und Kultur”

Im Herbst 2020 werden zusätzliche Fördermittel in Erasmus+ zur Verfügung stehen. Die Europäische Kommission bereitet derzeit in Reaktion auf die Herausforderungen der COVID-19 Pandemie einen zusätzlichen Aufruf für Erasmus+ KA2 Strategische Partnerschaften vor. Es sollen sowohl im Bereich Jugend wie Erwachsenenbildung von Erasmus+ Projekte gefördert werden. Europaweit sollen dafür rund 200 Millionen Euro Fördergelder zur Verfügung gestellt werden. Projekte können zu den Themen „digitale Bildung” und „Kreativität und Kultur” eingereicht werden.

>> Mehr Informationen zur Förderung im Bereich Erwachsenenbildung

>> Mehr Informationen zur Förderung im Bereich Jugend

 

Allianz Kulturstiftung: Call for Projects 2021. The art of bringing Europe together

Die Allianz Kulturstiftung sucht mit der Förderausschreibung „Call for Projects 2021. The Art of bringing Europe together” Projekte, die aus einer künstlerischen Perspektive über den eigenen Wirkungskreis hinausblicken, die neue, ungewöhnliche Allianzen eingehen und möglichst unterschiedliche Akteur*innen ansprechen sowie miteinander kooperieren lassen. Von Interesse ist insbesondere, dass die Projekte im Schnittbereich von Kunst und Digitalisierung liegen und inklusive und partizipative Angebote entwickeln.

>> Mehr Informationen zum Antragsverfahren

 

CED KULTUR TERMINE IM ÜBERBLICK


CED Seminar „Kreatives Europa fördert KULTUR. Wir erklären wie!

Wann: 01. + 02.09., 9:30-17:30 Uhr
Wo:
Bonn
Kontakt
:
fitzke@ced-kultur.eu

- Das Seminar ist leider voll –

 

Bewerbungsende #CallForKeynote

Wann: 06.09.
Kontakt:
stoever@ced-kultur.eu

 

Online-Seminar: Coronabedingte Sonderförderung „Kreativität und Kultur” in Erasmus+ Erwachsenenbildung

Wann: 10.09., 10-12 Uhr
Wo:
Online über Zoom
Kontakt: bruett@ced-kultur.eu

Die Anmeldung ist bis zum 08. September über diesen Link erforderlich.

 

#LookingAheadEU2020

Wann: 08.10., 16:30-19:30 Uhr
Wo:
Bonn, sowie online (via Stream)
Kontakt:
stoever@ced-kultu.eu

Der Streaminglink zu #LookingAheadEU2020 wird am Tag der Veranstaltung auf unserer Website verfügbar sein.