MusXchange 2020-22: Transnational Exchange of pre-professional musicians in support of innovative career development and audience engagement

Projektkoordination: European Federation of National Youth Orchestras (AT)
Partner: Deutscher Musikrat Projekt gGmbH, Bundesjugendorchester (DE) /// Orchestre Francais des Jeunes (FR) /// Ao Asociatia Muzical-Corala (MD) /// Centrul National de Arta Tinerimearomana (RO) /// Fondazione Scuola di Musica di Fiesole Onlus (IT) /// Hudobne Centrum (SK)
Elliniki Symphoniki Orchistra Neonamke (EL) /// Instituto Nacional de las Artes Escenias y de la Musica (ES) /// Stichting Njo (NL) /// Wiener Jeunesse Orchester (AT) /// Orchestra de Camara Portuguesa Associacao Musical (PT) /// Polska Orkiestra Sinfonia Iuventus (PL) /// S/I Det Danske Ungdomsensemble (DK)

Förderbereich: Kleine Kooperationsprojekte
Fördersumme: 200.000 Euro
Gesamtdauer: 2020-2022

"MusXchange 2020-22" ist ein Projekt, das von der European Federation of National Youth Orchestras (EFNYO) koordiniert wird. Es umfasst 1 Koordinator, 13 volle, 20 angegliederte und 9 Netzwerkpartner in über 40 Ländern. Die Teilbereiche des Projekts basieren auf der langjährigen Erfahrung der EFNYO-Orchester als nationale Plattformen für die Ensembleausbildung auf hohem Niveau. Das Projekt, das sich nun in seinem fünften Zyklus befindet, zielt darauf ab, eine nachhaltige Wirkung auf das "Capacity Building - Bildung und Training" für aufstrebende Künstler*innen zu erreichen. Bis heute haben mehr als 1.200 Musiker*innen daran teilgenommen. Das Programm zielt auf eine innovative Karriereentwicklung und Publikumsbindung von vorprofessionellen Musikern*innen und umfasst neue Formate und Partner über eine Laufzeit von 25 Monaten (September 2020 - September 2022). Gemeinsame Aktivitäten im Rahmen von "transnationalen Mobilitätsprojekten" fördern die Ausbildung musikalischer, sozialer, kommunikativer, geschäftlicher, digitaler und publikumsbezogener Fähigkeiten für Musiker*innen im Alter von 16 bis 26 Jahren, die Mitglieder der führenden nationalen Jugendorchester in Europa sind. Das Projekt zielt auch darauf ab, den ökologischen Fußabdruck zu reduzieren, indem Reisen mit dem Zug gegenüber Flügen gefördert werden, insbesondere innerhalb der EU. Im Rahmen der internationalen Strategie der EFNYO wird ein weiterer Schwerpunkt auf die Einbeziehung von Drittlandspartnern aus Kanada, den USA und Südamerika gelegt.
MusX-Aktivitäten sind als innovative Formate wie etwa "Musikeraustausch", "bilaterale/multilaterale Kammermusikprojekte", "Praktika" bei professionellen Orchestern, intensive 4-tägigen "Bootcamps", umfassende Ausbildungsangebote in "multilateralen Orchesterprojekten" und zwei "Centres of Performance, Resources and Excellence (CPREs)" in den Niederlanden und Frankreich konzipiert. Die Aktivitäten vermitteln den Musiker*innen Fähigkeiten, um mit dem Publikum an verschiedenen Veranstaltungsorten und in verschiedenen Settings zu arbeiten, unternehmerisches Denken zu entwickeln und Innovationen im CCS zu fördern. Die Partner/Manager*innen profitieren von regelmäßigen Arbeitsgruppentreffen, Managerschulungen, Personalaustausch und dem Austausch von Fachwissen innerhalb und außerhalb des Netzwerks.

Warum haben Sie sich entschieden ein Projekt auf europäischer Ebene durchzuführen?

Das Bundesjugendorchester wird getragen vom Deutschen Musikrat gGmbH und repräsentiert das Musikland Deutschland im In- und Ausland. Dementsprechend ist die internationale Zusammenarbeit ein wichtiges Ziel des Bundesjugendorchesters. Das Projekt MusXchange bietet Möglichkeiten der Zusammenarbeit und des Austauschs mit den europäischen Partnerorchestern.

Was raten Sie künftigen Antragstellenden und/oder Partnern?

Die European Federation of National Youth Orchestras (EFNYO) koordiniert die MusXchange Projekte. Das Team ist sehr engagiert und hat uns bei jeglichen Fragen zu Antragstellung und Projektdurchführung weitergeholfen.

Deutscher Musikrat Projekt gGmbH, Bundesjugendorchester
Bonn
Sönke Lentz
Tel.: +49 (0)228 20 91 195
E-Mail: bjo[at]musikrat.de

Zur Projektwebsite