Building Bridges. Bridging Europe and the British Isles

Förderbereich: Literarische Übersetzungen
Buchpaket: 5 Werke
Fördersumme: 50.070,65 Euro
Gesamtdauer: Oktober 2020 - August 2022


Geförderte Bücher:

Isabel Bogdan
Der Pfau („The Peacock”) (März 2021)
Aus dem Deutschen ins Englische von Annie Rutherford

Iris Hanika
Das Eigentliche („The Bureau of Past Management”) (September 2021)
Aus dem Deutschen ins Englische von Abigail Wender

Birgit Weyhe
Madgermanes (September 2021)
Aus dem Deutschen ins Englische von Katy Derbyshire

Ivana Sajko
Liebesroman („Love Novel”) (März 2022)
Aus dem Kroatischen ins Englische von Mima Simic

Selim Özdogan
Heimstraße 52 („52 Factory Lane”) (März 2022)
Aus dem Deutschen ins Englische von Katy Derbyshire und Ayça Türkoglu

 

Über das Projekt

V&Q Books ist ein neues Imprint des etablierten deutschen Indie-Verlags Voland & Quist, der seit 2004 fast 200 Titel aus den Bereichen Belletristik, Lyrik, Kinderbücher, Comics und Übersetzungen veröffentlicht hat. Voland&Quist wurde 2019 und 2020 mit dem Deutschen Verlagspreis ausgezeichnet, und auch viele seiner Autor:innen haben Preise gewonnen, z.B. Nora Gomringer, Julius Fischer und Ivana Sajko.

Für Voland & Quist ist V&Q Books ein mutiges Statement für interkulturellen Austausch und Verständigung in Zeiten von Brexit und Corona. Mit dem Imprint sollen neue Märkte und Leserschaften außerhalb des deutschsprachigen Raums erschlossen werden. Das Imprint wird von einer versierten literarischen Übersetzerin geleitet. Damit nimmt V&Q Books die Rolle von Übersetzenden als Mitschöpfenden verstärkt in den Blick und bezieht sie in alle Werbeaktivitäten ein, um ihr einzigartiges Handwerk zu feiern.

Im Rahmen des Projekts „Building Bridges” wird V&Q Books 5 Titel für den Vertrieb in Großbritannien/Irland übersetzen und veröffentlichen. Geschrieben in Deutschland von zeitgenössischen Schriftsteller:innen unterschiedlicher Herkunft, die in deutscher und kroatischer Sprache arbeiten, hinterfragt die Buchauswahl die Vorstellung von „Nationalliteraturen”. Die Bücher sprechen Themen an, die ganz Europa betreffen: Arbeitsmigration, der Umgang mit der Vergangenheit, die Auswirkung der Politik auf das Privat- und Familienleben, Gerechtigkeit und Rassismus.  Die Fokussierung auf Autorinnen soll dem Mangel an übersetzter Belletristik von Frauen entgegenwirken. Das Projekt präsentiert herausragende literarische Belletristik verschiedener Genres, darunter einen mit dem EUPL ausgezeichneten Roman, eine Graphic Novel und experimentelle Prosa, um eine breite Leserschaft anzusprechen.

In Zusammenarbeit mit einem etablierten Londoner Buch-PR-Profi werden die Leser:innen durch weitreichende Vorab-Publizität informiert: Rezensionen, Blogbeiträge, Social-Media-Kampagnen, Live-Events mit lokalen Kulturschaffenden und digitale Formate sorgen für eine große Reichweite der Autor:innen und Übersetzer:innen.

 

V&Q Books

Verlag Voland & Quist GmbH


Gleditschstraße 66
10781 Berlin
Tel.: +49 (0)30 – 13 88 00 220
E-Mail: post[at]vq-books[punkt]eu


https://vq-books.eu/