Was wir machen

Der Creative Europe Desk KULTUR (CED KULTUR) ist die nationale Kontaktstelle für die Kulturförderung der EU. Das Team des CED KULTUR hilft deutschen Einrichtungen aus dem Kultur- und Kreativsektor bei der Suche nach dem geeigneten EU-Fördertopf. Wir beraten insbesondere zum Förderprogramm KREATIVES EUROPA KULTUR.

Per Telefon und E-Mail beraten wir…

…zu allgemeinen Fragen rund um die Kulturförderung der EU
…zu konkreten Ideen und Anträgen: wir lesen Ihren Antrag und geben unverbindliches Feedback
…rund um weitere Förderprogramme der EU: nutzen Sie dazu das Portal Europa fördert Kultur

Informationen verteilen wir…

…auf verschiedenen Veranstaltungen: checken Sie unseren Veranstaltungskalender
…auf unserer Website: z.B. Erläuterungen zu den Förderbereichen und zu geförderten Projekten
…über Facebook und unseren Newsletter: aktuelle Meldungen schnell und zuverlässig

Auskunft geben wir…

…zu geförderten Projekten in bestimmten Regionen und Städten
…zu Einzelheiten der EU-Kulturpolitik

Rechtsträger und Förderer

Kulturpolitische Gesellschaft e.V.

Die nationale Kontaktstelle für die Kulturförderung der EU wurde 1998 als Cultural Contact Point Germany (kurz CCP) vom Deut­schen Kul­tur­rat in Zu­sam­men­ar­beit mit der Kul­tur­po­li­ti­schen Ge­sell­schaft ein­ge­richtet.

Seit An­fang 2004 liegt die alleinige Rechtsträ­ger­schaft unserer Service-und Beratungsstelle bei der Kulturpolitischen Gesellschaft e.V. in Bonn.

Die Kulturpolitische Gesellschaft e.V. ist eine bun­des­wei­te Ver­eini­gung von rund 1.500 kul­tur­po­li­tisch en­ga­gier­ten Per­so­nen und Or­ga­ni­sa­tio­nen aus den Be­rei­chen Kul­tur­po­li­tik, Kul­tur­ver­wal­tung und Kul­tur­for­schung so­wie aus der (sozio)kul­tu­rel­len Praxis. Sie un­ter­hält das Insti­tut für Kul­tur­politik, führt Fach­ta­gun­gen und Kon­gres­se durch und gibt quar­tals­wei­se die Fach­zeit­schrift „Kul­tur­po­liti­sche Mit­tei­lun­gen" so­wie das „Jahr­buch Kul­tur­po­li­tik" heraus.


Gefördert werden wir durch die Europäische Kommission aus dem Programm Kreatives Europa sowie von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Die Europäische Kommission

Die Europäische Kommission ist für die Umsetzung der Politiken der Europäischen Union zuständig. Ähnlich nationalen Ministerien sind den Generaldirektionen innerhalb der Kommission für die Durchführung jeweils spezielle Aufgabenbereiche zugewiesen. Die für den Kulturbereich relevanten Programme, insbesondere das Programm KREATIVES EUROPA KULTUR, werden von der Generaldirektion Bildung und Kultur (kurz DG EAC) umgesetzt.

Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM)

Staatsministerin Monika Grütters ist die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM). Sie ist als Staatsministerin direkt der Bundeskanzlerin zugeordnet und nimmt an den Sitzungen des Bundeskabinetts teil. Zugleich ist sie Leiterin einer obersten Bundesbehörde mit rund 230 Mitarbeiter*innen in Berlin und Bonn. Das Amt der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien wurde 1998 geschaffen, um die kultur- und medienpolitischen Aktivitäten des Bundes in einer Regierungsbehörde zu bündeln. Nach Michael Naumann, Julian Nida-Rümelin, Christina Weiss und Bernd Neumann ist Monika Grütters die fünfte Staatsministerin in diesem Amt.