Newsletter 03/2019 (28.03.19)

KREATIVES EUROPA - KULTUR

  • EU Fördermöglichkeiten für den Musiksektor // 04. April Musikmesse Frankfurt
  • Ausblick: Music Moves Europe Pilotausschreibungen 2019
  • Ausschreibung „European Heritage Stories”

AUS GEFÖRDERTEN PROJEKTEN

  • Umfrage des EU-Projekts smARTplaces

FÖRDERALTERNATIVEN

  • Goethe-Institut: Internationaler Koproduktionsfonds
  • Gastspielförderung Tanz International
  • Robert Bosch Stiftung: Programm Grenzgänger
  • Ausschreibung Musikkulturen 2020/21

EUROPAWAHL 2019

  • #diesmalwähleich – Aufruf zur Europawahl
  • ECF: Förderaufruf für Projekte zur Europawahl

KREATIVES EUROPA - KULTUR

EU Fördermöglichkeiten für den Musiksektor // 04. April Musikmesse Frankfurt

Mit einem Vortrag auf der Musikmesse (Networking Area 4.1.- Speakers Corner) informieren wir über die Fördermöglichkeiten der EU für den Musiksektor im Programm KREATIVES EUROPA KULTUR. Im Vortrag werden sowohl der Förderbereich Kooperationsprojekte als auch die Pilotausschreibungen zu Music Moves Europe vorgestellt. Im Anschluss gibt es die Möglichkeit für individuelle Beratungsgespräche am SOMM-Messestand (Halle 4.1, A 11).

Weitere Informationen
Save the Date: 4. April, 13-14 Uhr,  Frankfurt am Main

 

Ausblick: Music Moves Europe Pilotausschreibungen 2019

Mit dem Pilotprogramm „Music Moves Europe” testet die Europäische Kommission einen eigenen Förderbereich für den Musiksektor. 2019 sind sechs Pilotausschreibungen geplant, für die insgesamt 3 Mio. Euro zur Verfügung stehen:

  • Call Professionalisation and Training (Veröffentlichung im 2. Quartal 2019)
  • Call Co-operation of Small Music Venues: Förderung von kleinen (bis 400 Plätze) und innovativen Veranstaltungsorten für Musik (Veröffentlichung im 2. Quartal 2019)
  • Call Co-creation: Co-Creation Formate oder Residenzen für Musiker*innen (Veröffentlichung im 3. Quartal 2019)
  • Call Music Education and Learning: Förderung von Projekten zur musikalischen Erziehung und Bildung (Veröffentlichung im 3. Quartal 2019)
  • Call for Tender Export of European Music (Veröffentlichung im 4. Quartal 2019)
  • Call for Tender Health and Wellbeing of Music Creators (Veröffentlichung im 3. Quartal 2019)

Die genauen Daten der Ausschreibungen sind noch nicht bekannt. Erste weiterführende Informationen finden Sie im 2019 annual work programme for the implementation of Pilot Projects and Preparatory Actions in the area of education, youth, sport and culture auf Seite 39-44.

Über unseren Newsletter und auf unserer Homepage halten wir Sie zu den Ausschreibungen zu Music Moves Europe auf dem Laufenden. Für weitere Informationen und zur Beratung steht Ihnen das CED KULTUR Team jederzeit zur Verfügung.

 

Ausschreibung „European Heritage Stories”

Mit der Ausschreibung European Heritage Stories werden Erfolgsgeschichten und neue Projektideen zum Erhalt des kulturellen Erbes gesucht. Antragsberechtigt sind:

  • Gemeinden, die in den letzten drei Jahren einen European Heritage Day (EHD) ausgerichtet haben
  • Gewinner*innen des EU Prize for Cultural Heritage/Europa Nostra Award
  • Stätten mit Europäischem Kulturerbe-Siegel

Alle eingereichten Geschichten werden auf einer Online-Plattform veröffentlicht. In einem zweiten Verfahren werden die 25 überzeugendsten Geschichten mit Nachfolgeprojekt dazu aufgefordert, ihre Projektideen zu konkretisieren. Mindestens 10 neue Projektvorhaben werden prämiert und erhalten max. 10.000 Euro. Deadline ist der 18. April.

Weitere Informationen
Einreichfrist: 18. April

 

AUS GEFÖRDERTEN PROJEKTEN

Umfrage des EU-Projekts smARTplaces

SmARTplaces ist ein großes Kooperationsprojekt, das sich mit neuen, digitalen Technologien im Bereich Publikumsentwicklung auseinandersetzt. Das Dortmunder U ist der Leadpartner des Projekts, zudem ist aus Deutschland das ZKM Karlsruhe beteiligt. Das Projektkonsortium arbeitet derzeit an einem Cultural Engagement Manifesto. Hierfür wurde eine Umfrage konzipiert, in der Akteur*innen aus dem Kultur- und Kreativsektor dazu aufgefordert werden, ihre Erfahrungen im Bereich Digitalisierung zu teilen.

Zur Umfrage

 

FÖRDERALTERNATIVEN

Goethe-Institut: Internationaler Koproduktionsfonds

Gefördert werden Koproduktionen von Künstler*innen in den Bereichen Theater, Tanz, Musik und Performance. Hybride und interdisziplinäre Formate und die Verwendung digitaler Medien können dabei tragende Komponenten darstellen. Der Fonds richtet sich an professionell arbeitende Künstler*innen bzw. Ensembles im Ausland und in Deutschland, die nachweislich nicht über ausreichende Eigenmittel verfügen, um ihr Vorhaben einer Koproduktion zu verwirklichen.

Weitere Informationen
Einreichfrist: 15. April

 

Gastspielförderung Tanz International

Antragsberechtigt sind in Deutschland ansässige Kompanien/Künstler*innen, die mit einer Tanzproduktion im Ausland gastieren wollen. Das NATIONALE PERFORMANCE NETZ bezuschusst 50% der Produktionskosten analog zum Anteil, den der einladende Veranstalter als Honorar auf Basis der NPN-Mindesthonorargrenzen zahlt. Abhängig von der Ländergruppenzugehörigkeit des Veranstalters werden weitere Gastspielkosten gefördert.

Weitere Informationen
Einreichfrist: 15. April

 

Robert Bosch Stiftung: Programm Grenzgänger

Gefördert werden internationale Rechercheaufenthalte von Autor*innen, Filmemacher*innen und Fotograf*innen, die in ihren Werken relevante gesellschaftliche Themen und Entwicklungen aufgreifen und sich differenziert mit anderen Ländern und Kulturen auseinandersetzen wollen. Unterstützt werden Recherchen für deutschsprachige Veröffentlichungen in Ländern Afrikas, Asiens und Europas. Außerdem haben Künstler*innen aus China, Indien, Indonesien, Japan und Vietnam die Möglichkeit, Förderungen für Recherchen in Deutschland zu erhalten.

Weitere Informationen
Einreichfrist: 30. April

 

Ausschreibung Musikkulturen 2020/21

Das Netzwerk „Musikkulturen” der beiden NRW Kultursekretariate unterstützt Musiker*innen durch eine Auftrittsförderung für den Zeitraum Juli 2020 bis Juni 2021. Die Ausschreibung richtet sich an Bands und Künstler*innen mit einem klaren Schwerpunkt und Konzept für europäische und außereuropäische Musiktraditionen oder einer Fusion ethnischer Musiken mit westlichen Stilen und Richtungen. Dabei spielt die Herkunft der Bands und der Künstler*innen grundsätzlich keine Rolle.

Weitere Informationen
Einreichfrist: 30. April

 

EUROPAWAHL 2019

#diesmalwähleich – Aufruf zur Europawahl

Zwischen dem 23. und dem 26. Mai sind alle Europäer*innen dazu aufgerufen, ein neues Europäisches Parlament für die nächsten fünf Jahre zu wählen. Angesichts der historisch niedrigen Wahlbeteiligung bei der letzten EP-Wahl 2014 und den großen Herausforderungen, vor denen Europa und die EU stehen, ruft das Europäische Parlament mit dem Slogan #diesmalwähleich zur Wahl auf. Im Zuge der Wahl hat der wissenschaftliche Dienst des Europäischen Parlaments eine Art „Leistungsbilanz” veröffentlicht. Auf der interaktiven Website mit dem deutschen Titel das-tut-die-eu-für-mich kann man sich einen anschaulichen Überblick über die Errungenschaften der EU konkret für die eigene Lebenssituation verschaffen.

Auch Kulturnetzwerke und –einrichtungen fordern alle Bürger*innen dazu auf, von ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen und so Europas Zukunft mitzugestalten. Culture Action Europe hat eine umfassende Wahlkampagne gestartet, um die Schlüsselrolle von Kultur in Europa und für die Wahl zu diskutieren: „Es war noch nie so wichtig wie heute, sich  für eine ambitionierte und entschlossene Kulturpolitik auf europäischer Ebene [...] und für ein demokratisches, diverses, faires, freies, menschliches, inklusives und vitales Europa einzusetzen.”

In Deutschland wird am Sonntag, dem 26. Mai, gewählt.

 

ECF: Förderaufruf für Projekte zur Europawahl

Die European Cultural Foundation (ECF) fördert mit dem Programm Democracy needs imagination innovative Kulturprojekte, die um den Zeitpunkt der Europawahl (23. bis 26. Mai) stattfinden und die zur Stärkung eines offenen und demokratischen Europas beitragen. Der Aufruf richtet sich an Einzelpersonen sowie an Organisationen. Es gibt keine Deadline: Bewerbungen sind möglich, bis das zur Verfügung stehende Budget vergeben wurde.

Weitere Informationen

 

Mit freundlichen Grüßen
Ihr CED-Team