Newsletter 14/2018 (12.12.2018)

KREATIVES EUROPA - KULTUR

  • Kooperationsprojekte: Nach der Frist ist vor der Frist
  • Gewinner*innen der Music Moves Europe Talent Awards
  • +++ Newsticker Europäisches Kulturerbejahr 2018 +++

KREATIVES EUROPA - Cross Sector

  • Mastermodule in Kunst und Wissenschaft: MAST

AUS GEFÖRDERTEN PROJEKTEN

  • UNITED FASHION: Aufruf zur Teilnahme am Fashion Weekend Skopje
  • Berlin aufgepasst: SHAPE geht in eine neue Runde
  • Aufruf FOOD INTERACTIONS: Erfolgreiche Beispiele gesucht

FÖRDERALTERNATIVEN

  • Das Portal „Europa fördert Kultur”
  • Kultur trifft Forschung: Aktuelle Ausschreibungen in Horizont2020
  • Schon gewusst? Touring Artists auch auf Türkisch

VERANSTALTUNGEN

  • 6. Creative Industries Dialog NRW
  • European Festivals Association (EFA): Neue Suchmaschine für Festivals online

 


KREATIVES EUROPA - KULTUR

Kooperationsprojekte: Nach der Frist ist vor der Frist

Am 11. Dezember ist die diesjährige Bewerbungsrunde für Kleine und Große Kooperationsprojekte im Programm KREATIVES EUROPA KULTUR zu Ende gegangen. Wir drücken allen Antragsteller*innen fest die Daumen! Auf unserer Homepage und im Newsletter werden wir über die Ergebnisse, die wir in der Jahresmitte 2019 erwarten, berichten. Nach dem Motto nach der Antragsfrist ist vor der Antragsfrist möchten wir Sie schon direkt auf die nächste Ausschreibungsrunde hinweisen. Denn so viel ist sicher, auch 2019 wird es für Kleine und Große Kooperationsprojekte wieder einen Aufruf geben! Die nächste Deadline wird zwar erst mit der Veröffentlichung der Ausschreibungsunterlagen im Herbst nächsten Jahres bekannt gegeben, doch Sie können sich schon im Vorfeld perfekt auf eine Antragstellung vorbereiten, indem Sie

  • sich an den vergangenen Ausschreibungsunterlagen als Muster orientieren, um schon heute in die Planungsphase zu starten,

  • uns die Grundausrichtung Ihrer Projektidee vorstellen, damit wir Ihnen ein Feedback hinsichtlich formaler und inhaltlicher Förderkriterien geben können,

  • und indem Sie die Zeit bis zum nächsten Aufruf nutzen, um mit Ihren europäischen Kolleg*innen eine gute und solide Kooperationspartnerschaft aufzubauen.

Mit Blick auf eine Antragstellung im Herbst 2019 empfehlen wir Ihnen die Teilnahme an einem unserer Frühlingsseminare in Berlin oder Bonn. Über diese und alle weiteren Seminarangebote informieren wir Sie im Vorfeld über den Newsletter und auf unserer Homepage.

Weitere Informationen

 

Gewinner*innen der Music Moves Europe Talent Awards

Der als European Border Breakers Award (EBBA) bekannte Europäische Preis für Popmusik trägt ab 2019 einen neuen Namen: Music Moves Europe Talent Awards. Mit dem Preis werden junge, aufstrebende Musiker*innen prämiert, die für den „europäischen Sound von heute und morgen” stehen und die bereits erste Erfolge in der Musikbranche verzeichnen konnten. Den Preisträger*innen soll damit der Sprung auf die internationale Bühne geebnet werden. Von den 24 nominierten Künstler*innen, die sich auf dem Reeperbahn Festival im September 2018 in Hamburg präsentiert hatten, wurden nun in sechs Katergorien jeweils zwei Personen ausgewählt. Hier können Sie noch über den zusätzlichen Publikumspreis abstimmen. Am 16. Januar 2019 findet die Preisverleihung im Rahmen des Festivals EuroSonic Noorderslag im niederländischen Groningen statt.

Weitere Informationen

 

+++ Newsticker Europäisches Kulturerbejahr 2018 +++

Resonanz des Europäischen Kulturerbejahres

Überaus erfolgreich neigt sich das Themenjahr zum Europäischen Kulturerbe (EYCH) dem Ende entgegen: europaweit fanden allein bis September 2018 über 6300 Events und mehr als 6000 Initiativen statt, die unsere gemeinsame europäische Geschichte in den Fokus stellten und die über 3,5 Mio. Europäer*innen erreichten. Einen Überblick über die Projekte, Aktivitäten und Initiativen, die in Deutschland stattfanden, finden Sie auf der Homepage Sharing Heritage. Auch das Netzwerk Culture Action Europe verabschiedet sich vom EYCH mit einem informativen Resümee.  Projekte zu Kulturerbethemen sind im spartenoffenen Programm KREATIVES EUROPA KULTUR grundsätzlich möglich und wurden im diesjährigen Aufruf für 2019 auch noch einmal speziell mit der Priorität „Vermächtnis des Europäischen Jahres des Kulturerbes 2018” in den Fokus gerückt.

 

KREATIVES EUROPA - CROSS SECTOR

Mastermodule in Kunst und Wissenschaft: MAST

Die neue Projektwebsite des Master Module in Art, Science and Technology (MAST) ist online. Das Projekt unter der Koordination der School of Arts – University of Nova Gorica (SI) ist eines von insgesamt vier (im März 2018) ausgewählten Projekten zur Ausschreibung für Mastermodule in Kunst und Wissenschaft des Cross-Sektor Bereichs von KREATIVES EUROPA.

Hier gibt es außerdem Informationen zu den drei weiteren Gewinner-Projekten:

 

AUS GEFÖRDERTEN PROJEKTEN

UNITED FASHION: Aufruf zur Teilnahme am Fashion Weekend Skopje

Das Projekt United Fashion wird von acht europäischen Organisationen durchgeführt, die im Modesektor in Europa tätig sind. Deutscher Partner ist das Fashion Council Germany. Das Ziel dieses vom Programm KREATIVES EUROPA KULTUR unterstützten Projekts ist es, die Kultur der Modedesigner in ganz Europa zu fördern, um mehr Geschäftssinn zu entwickeln und ihre internationale Wettbewerbsfähigkeit zu steigern, ohne ihre Kreativität einzuschränken. Für die Teilnahme am Fashion Weekend Skopje (FWSK), das vom 29. März bis zum 1. April 2019 in Mazedonien stattfindet, kann man sich über die Partner des UNITED FASHION Projekts bewerben. Deutsche Designer*innen können sich noch bis zum 23. Dezember beim Fashion Council Germany bewerben.

Weitere Informationen
Einreichfrist: 23. Dezember

 

Berlin aufgepasst: SHAPE geht in eine neue Runde

SHAPE. Das ist eine von KREATIVES EUROPA KULTUR geförderte Europäische Plattform für innovative Musik und audiovisuelle Kunst aus Europa. An der Initiative von 16 Festivals und Kunstzentren sind auch zwei deutsche Festivals beteiligt: das vom DISK e.V. Berlin etablierte CTM Festival und das Cynetart Festival der TMA Hellerau e.V. aus Dresden. Soeben hat die Initiative die Auswahl der 48 SHAPE- Künstler*innen 2019 bekannt gegeben, die sich im Laufe des kommenden Jahres in Form von Auftrittsmöglichkeiten, Residenzen und Workshops einem größeren Publikum präsentieren können. Im Januar startet dann die fünfte Runde von SHAPE mit einem Kick-Off Treffen und einem öffentlichen Programm im Zuge des CTM Festival 2019-Persistence in Berlin – und natürlich sind einige der von SHAPE ausgewählten Musiker*innen als Live Acts mit an Bord.

Weitere Informationen
Save the Date: 25. Januar - 3. Februar 2019 // Berlin

 

Aufruf FOOD INTERACTIONS: Erfolgreiche Beispiele gesucht

Bei dem Kooperationsprojekt CREATIVE FOOD CYCLES dreht sich alles um die Kreislaufökonomie von Nahrung als kulturellem Impulsgeber von Identität, Innovation und sozialer Integration. Hierfür bringt das Konsortium mit dem deutschen Koordinator, dem Institut für Entwerfen und Städtebau der Leibniz Universität Hannover, Architekten, Produkt- und Kommunikationsdesigner und kulturelle Akteure zusammen. FOOD INTERACTIONS zielt auf erfolgreiche Beispiele, die nachhaltige Nahrungszyklen kulturell zum Ausdruck bringen und materiell greifbar machen. Gesucht werden innovative und kreative realisierte Projekte, die angeregt sind durch: Digitalisierung, neue Technologien, digitales Manufacturing, Sharing und informelle Ökonomien, neue Partizipationsprozesse, gesteigerte Aufmerksamkeit für Klimawandel und Strategien für urbane und regionale Resilienz. Ausgewählte erfolgreiche Beispiele werden in einem Katalog und online veröffentlicht sowie zur Konferenz Creative Food Cycles 2020 in Hannover eingeladen.

Weitere Informationen
Einreichfrist: 15. Januar 2019 

 

FÖRDERALTERNATIVEN

Das Portal „Europa fördert Kultur”

Mit dem Portal Europa fördert Kultur schaffen wir in Zusammenarbeit mit dem CED Österreich einen einzigartigen Überblick zu allen EU-Förderprogrammen, die neben KREATIVES EUROPA auch Fördermöglichkeiten im Bereich Kultur bieten. Das Portal gibt Auskunft über 20 Programme und deren Schwerpunkte, liefert aktuelle Kontaktdaten und Projektbeispiele. So fördert die EU beispielsweise auch die kulturelle Zusammenarbeit mit Drittländern - also Ländern, die nicht Mitglieder der EU sind. Sie sind daran interssiert? Dann stöbern Sie durch die verschiedenen Programme der EU-Außenbeziehungen und lassen Sie sich von den neu veröffentlichten Projektbeispielen inspirieren. Eins davon ist das durch den Europäischen Entwicklungsfonds von 2013 bis 2016 geförderte Projekt „Fit for Life”. Dieses hat sich zum Ziel gesetzt, im Rahmen eines Kinderzentrums in Dar es Salaam in Tansania kreative Tanz-, Musik- und Theaterkurse anzubieten, um jungen Menschen eine Alternative in einer von Armut, Drogen und Gewalt geprägten Umgebung aufzuzeigen. Mehr über das Projekt erfahren Sie hier unter der Rubrik Projektbeispiele.

Weitere Informationen

 

Kultur trifft Forschung: Aktuelle Ausschreibungen in Horizont2020

Horizont 2020 ist das Rahmenprogramm der Europäischen Union für Forschung und Innovation und hat drei Schwerpunkte: 1. Wissenschaftsexzellenz, 2. Führende Rolle der Industrie und 3. Gesellschaftliche Herausforderungen. Insbesondere der letzte Schwerpunkt mit seinen verschiedenen Teilbereichen bietet auch für Akteure*innen aus dem Kultur- und Kreativsektor interessante Aufrufe. Mehr dazu auch auf: Europa fördert Kultur.

Aktuell im Schwerpunkt: 3. Gesellschaftliche Herausforderungen, Teilbereich 5
Der Horizont2020 Aufruf im Teilbereich 3.5 „SC5-20-2019: Transforming historic urban areas and/or cultural landscapes into hubs of entrepreneurship and social cultural integration” ist derzeit für die Antragsstellung geöffnet. Im Zentrum der Ausschreibung steht der Ansatz, das Potenzial des Kulturerbes als Produktionsfaktor und als strategische Ressource für ein nachhaltiges Europa zu entfalten. Ziel ist es, neue Geschäftsmodelle und soziale Innovationen zu entwickeln, Investitionen in dem Sektor anzukurbeln und Arbeitsplätze zu schaffen. Gefragt sind multi- und transdisziplinäre Konsortien, die sich aus Forschern verschiedener Disziplinen, der lokalen Bevölkerung,  relevanten Behörden, Bürgerinitiativen etc. zusammensetzen. Es müssen mindestens vier historische Stätten und/oder Kulturlandschaften aus verschiedenen Mitgliedsstaaten oder assoziierten Staaten im Projekt enthalten sein. Einreichungsfrist für eine erste Antragsskizze ist der 19. Februar 2019.

Die Beratung erfolgt durch die Horizont2020 Nationale Kontaktstelle Umwelt.
Einreichfrist: 19. Februar 2019, 17 Uhr (MEZ)

Aktuell im Schwerpunkt: 3. Gesellschaftliche Herausforderungen, Teilbereich 6
Unter dem Call „Socioeconomic and cultural transformations in the context of the 4th Industrial Revolution” wurden fünf Ausschreibungen mit Bezug zu Kultur(erbe), Kulturtourismus und Kunst veröffentlicht.

Die Beratung erfolgt durch die Horizont2020 Nationale Kontaktstelle Gesellschaft.
Einreichfrist für alle oben aufgeführten Aufrufe: 14. März 2019, 17 Uhr (MEZ)

 

Schon gewusst? Touring Artists auch auf Türkisch

Über das Portal Touring Artists kann man sich seit diesem Sommer neben Deutsch und Englisch auch auf Türkisch zum Thema Mobilitäts- und Reiseförderung informieren. Das Portal gibt Künstlern*innen, Kreativen und Kulturschaffenden, die temporär in Deutschland arbeiten, sowie für Deutsche und in Deutschland lebende, die zeitweise im Ausland tätig werden, Antworten auf ihre Fragen rund um internationale Mobilität. Ein Service von Touring Artists ist die umfassende Förderdatenbank, auf der Sie zurzeit rund 250 Programme öffentlicher Träger, Stiftungen, Vereine, Unternehmen etc. nach Fördermöglichkeiten durchsuchen können.

Weitere Informationen

 

VERANSTALTUNGEN

6. Creative Industries Dialog NRW

Der 6. Creative Industries Dialog NRW von ecce | european centre for creative economy am 13. Februar 2019 widmet sich dem Thema „Zukunft Kreativwirtschaft: Der Brexit und seine europäischen Folgen”. Außerdem: Wie und wo steht die Kreativwirtschaft NRW im globalen Wettbewerb – heute und in zehn Jahren? Die Teilnahme ist kostenlos.

Weitere Informationen
Save the Date: 13. Februar 2019 // Dortmund

 

European Festivals Association (EFA): Neue Suchmaschine für Festivals online

Festival gesucht? FestivalFinder.eu ist eine Online-Suchmaschine, um Kunstfestivals - ob Musik, Theater, Straßenkunst, Tanz, Literatur - in 45 europäischen Ländern zu entdecken. In Zusammenarbeit mit Kunstfestivals, Städten, Tourismusverbänden und dem Publikum soll der Festival-Finder der aktuellste und umfassendste Leitfaden für die europäischen Kunstfestivals werden. Die Registrierung ist kostenlos und einfach möglich.

Weitere Informationen