Newsletter 5/2018 (14.05.2018)

KREATIVES EUROPA - KULTUR

      • Ganztägiges Seminar „Europa fördert Kultur - aber wie?“ // 7. Juni, Wiesbaden
      • Befragung zum Service der Creative Europe Desks
      • +++ Newsticker Europäisches Kulturerbejahr 2018 +++

      KREATIVES EUROPA - CROSS SECTOR

      • Neue Ausschreibung im Rahmen von „Music Moves Europe“ veröffentlicht
      • Infoveranstaltung „Music Moves Europe and Berlin“ // 1. Juni, Berlin

          EU-Kulturpolitik

          • Erster Vorschlag der EU-Kommission für EU-Finanzrahmen 2021-2027
          • Impact Report zur Europäischen Kulturhauptstadt Aarhus 2017

          AUS GEFÖRDERTEN PROJEKTEN

          • Ausschreibung: Eeemerging unterstützt junge Ensembles für Alte Musik

          FÖRDERALTERNATIVEN

          •  Ausschreibung: Global Cultural Leadership Programme

           


          KREATIVES EUROPA - KULTUR

          Ganztägiges Seminar „Europa fördert Kultur - aber wie?“ // 7. Juni, Wiesbaden

          In Kooperation mit dem Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst sowie dem Museum Wiesbaden veranstalten wir erneut ein umfangreiches Seminar zum aktuellen Förderprogramm der EU für den Kultur- und Kreativsektor: KREATIVES EUROPA. Im Mittelpunkt steht dessen Teilprogramm KULTUR, das vor allem darauf ausgerichtet ist, im europäischen Kontext zusammen zu arbeiten, dabei die Professionalisierung der Kulturschaffenden und deren Mobilität zu unterstützen sowie neue Publikumsschichten zu erschließen. Marje Brütt, Mitarbeiterin des CED KULTUR mit Sitz in Bonn, gibt eine kompakte Einführung ins Thema sowie Einblick in den kulturpolitischen Hintergrund und die daraus abgeleiteten Prioritäten des Programms KREATIVES EUROPA. Grenzüberschreitende, möglichst innovative Kooperationsprojekte bilden das Kernstück des Teilprogramms KULTUR und stehen dementsprechend hinsichtlich Zielen, Förderkriterien und Antragsverfahren im Fokus des Seminars. Neben der theoretischen Einführung in die Kulturförderung der EU werden Lisette Reuter und Dr. Francesco Roberg als erfolgreiche Antragsteller in diesem Programm Einblicke in die Praxis geben und deren geförderte Kooperationsprojekte „Un-label“ sowie „Community as opportunity“ vorstellen.

          Weitere Information und Anmeldung

           

          Befragung zum Service der Creative Europe Desks

          Die Europäische Kommission hat eine Befragung veröffentlicht, bei der es um die Bewertung der Europäischen Netzwerke und somit auch des CED KULTUR geht. Die Befragung richtet sich an alle EU-Bürger und Bürgerinnen. Ziel ist es, die Wahrnehmung und Erreichbarkeit aller Netzwerke zu evaluieren. Zur Befragung

          Ende der Befragung: 15. Mai

           

          +++ Newsticker Europäisches Kulturerbejahr 2018 +++

          Thementag EU-Förderung: Europäisches Kulturerbe erforschen & erleben //
          21. Juni, Berlin

          Im Rahmen der European Cultural Heritage Summit 2018 in Berlin veranstaltet der CED KULTUR gemeinsam mit der Kontaktstelle „Europa für Bürgerinnen und Bürger“ sowie der Nationalen Kontaktstelle Gesellschaft des EU-Programms HORIZONT 2020 einen Thementag zur EU-Förderung. Im Mittelpunkt stehen dabei die EU-Programme „KREATIVES EUROPA KULTUR“, „Europa für Bürgerinnen und Bürger“ und „Horizont 2020“. In Vorträgen und Workshops wird es eine grundlegende Einführung in das Thema Europäisches Kulturerbe geben und es wird aufgezeigt, welche Chancen die drei EU-Programme für die Förderung des kulturellen Erbes in Europa bieten. Die eintägige Veranstaltung richtet sich sowohl an Vertreter/innen von zivilgesellschaftlichen Organisationen, Kommunen, Kultur-, Bildungs- und Wissenschaftseinrichtungen als auch an Kunst-, Kultur- und Medienschaffende, die in europäischen Kooperationen und Partnerschaften arbeiten (wollen).

          Zur Anmeldung

          Anmeldefrist: 1. Juni 2018

           

          Verleihung des Europa Nostra Awards // 22. Juni, Berlin

          Die Europa Nostra Awards werden in den vier Kategorien Restaurierung, Forschung, Engagement und Programme in den Gebieten Sensibilisierung, Training und Bildung verliehen. Die sieben Jury Preise sowie der Publikumspreis sind mit jeweils 10.000€ dotiert. Die Verleihung findet während des European Cultural Heritage Summit in Berlin statt und wird von den Gastgebern Plácido Domingo, Präsident von Europa Nostra, und Tibor Navracsics,  EU-Kommissar für Bildung, Kultur, Jugend und Sport, ausgerichtet.

          Zur Anmeldung

           

          KREATIVES EUROPA - CROSS SECTOR

          Ausschreibung für „Music Moves Europe" veröffentlicht

          Im sektorübergreifenden Bereich von KREATIVES EUROPA wurde die erste von insgesamt vier Ausschreibungen im Rahmen von „Music Moves Europe“ veröffentlicht. Mit dieser Initiative möchte die Europäische Kommission die Bedürfnisse der Musikindustrie identifizieren, die durch den digitalen Wandel bedingten Herausforderungen für den Sektor meistern und damit die Rahmenbedinungen für ein mögliches EU-Förderprogramm für den Musiksektor ab 2021 ausloten.

          Mit der ersten Ausschreibung „Training Scheme for Young Music Professionals“ werden bis zu zehn innovative und nachhaltige Trainingsprojekte für Young Professionals aus dem Musiksektor gesucht. Neben kreativen, sozialen und digitalen Skills sollen die jungen Musikschaffenden auch Fähigkeiten in den Bereichen Wirtschaft und Management erlernen, um ihre Karrieren weiterentwickeln zu können und damit zum Ausbau und zur Professionalisierung des Sektors beizutragen. Antragsberechtigt sind Organisationen aus dem Musiksektor sowie aus dem Bereich Weiterbildung, die ihren Sitz in einem der teilnahmeberechtigten Ländern von KREATIVES EUROPA KULTUR haben. Bewerbungen können einzeln wie auch im Konsortium erfolgen. Die Projekte sollen verschiedene, grenzüberschreitende Trainingsformate anbieten wie beispielsweise Mentoring-Programme, Residenzen oder Online-Weiterbildungen, an denen mindestens fünf Personen teilnehmen. Ausgeschlossen von der Förderung sind Projektaktivitäten wie die Erstellung von Studien und Analysen sowie eine rein musikalische Weiterbildung.

          Bei Rückfragen rund um das Antragsverfahren stehen wir Ihnen als Creative Europe Desk KULTUR sowie unsere Kolleg/innen der Creative Europe Desks MEDIA gerne beratend und unterstützend zur Seite. Kontaktieren Sie uns gerne telefonisch oder per E-Mail!

          Antragsunterlagen und Leitfaden

          Einreichfrist: 27. August

           

          Infoveranstaltung „Music moves Europe and Berlin“ // 1. Juni, Berlin

          Weitere Informationen zur aktuell erschienen Ausschreibung sowie weiteren Calls zur EU-Musikförderung Music Moves Europe bietet diese Infoveranstaltung in Berlin. Barbara Gessler – Leiterin des europäischen Förderprogramms KREATIVES EUROPA KULTUR bei der Europäischen Kommission – wird die frisch veröffentlichten Calls am 1. Juni in Berlin vorstellen. Darüber hinaus werden der Musikfonds sowie Musicboard Berlin weitere regionale und nationale Fördermöglichkeiten für den Musiksektor präsentieren.
          Die Veranstaltung, die vom Creative Europe Desk Berlin-Brandenburg, Kreativ Kultur Berlin, Musicboard Berlin in Kooperation mit dem CED KULTUR angeboten wird, richtet sich an Künstler/innen, Akteure und Unternehmen aus dem Musikbereich. Der Eintritt ist kostenfrei, eine Anmeldung erforderlich.

          Weitere Informationen und Anmeldung

           

          EU-Kulturpolitik

          Erster Vorschlag der EU-Kommission für EU-Finanzrahmen 2021-2027

          Der Kommissionsvorschlag für den Mehrjährigen Finanzrahmen (MFR) der EU für 2021-2027 sieht KREATIVES EUROPA weiterhin als unabhängiges Programm vor, mit den Teilbereichen KULTUR und MEDIA unter einem Dach. Durch einen moderaten Mittelaufwuchs ergibt sich ein Gesamtbudget von 1,85 Mrd. Euro. Damit erhöht sich das Budget für das Teilprogramm KULTUR von ca. 455 Mio. (2014-2020) auf rund 650 Mio. Offen ist, mit welchem Budgetanteil und wo der neue Förderbereich für die Musikindustrie angesiedelt wird. Der Europäische Rat und das Europäische Parlament werden im Juni über das Budget verhandeln. Opens external link in new windowmehr

           

          Impact Report zur Europäischen Kulturhauptstadt Aarhus 2017

          442 Projekte, 3,3 Millionen Besucher und 4535 freiwillige Helfer - das und vieles mehr war die Europäische Kulturhaupstadt 2017 in Aarhus. Den Titel teilte sich die dänische Stadt im vergangenen Jahr mit Paphos aus Zypern. Aus Aarhus liegt nun der Impact Report vor, der den kurzfristigen Einfluss des besonderen Kulturjahres auf die Stadt, ihre Kulturlandschaft und die lokale Wirtschaft beschreibt. Außerdem haben die Organisatoren die Highlights des Jahres in einem Kurzfilm zusammengefasst.

          Zum Bericht

          Zum Kurzfilm

           

          Aus geförderten Projekten

          Ausschreibung: Eeemerging unterstützt junge Ensembles für Alte Musik

          Das Kooperationsprojekt Eeemerging, welches durch das Programm KREATIVES EUROPA KULTUR gefördert wird, sucht junge Ensembles aus dem Bereich Alte Musik, die noch nicht länger als fünf Jahre bestehen und deren Mitglieder nicht älter als 36 Jahre sind. Die ausgeschriebene 3-jährige Förderung sieht eine Unterstützung für die Professionalisierung von Ensembles vor (Trainingsessions, Residenzprogramm, Bewerbung etc.). Die Ausschreibung richtet sich vor allem an Ensembles, die sich im Bereich Zuhörerförderung engagieren und versuchen, neue Zuhörerschaften zu erreichen. ­Opens external link in new windowmehr

           

          Förderalternativen

          Ausschreibung: Global Cultural Leadership Programme

          Vom 27. Oktober bis zum 2. November findet in Amsterdam zum dritten Mal das Global Cultural Leadership Programme statt. Die Fortbildung richtet sich an junge Kulturmanger/innen aus den EU-Mitgliedsstaaten sowie aus den zehn strategischen Partnerschaftsländern der EU. Durch Workshops, Diskussionsrunden und Expertenrunden sollen alle Beteiligten ihre Fähigkeiten im Bereich Kulturmanagement erweitern. Erklärtes Ziel der Fortbildung ist es außerdem, das Netzwerk und die Zusammenarbeit der internationalen Kulturakteure zu stärken. Ausgerichtet wird die Fortbildung von der Cultural Diplomacy Platform, die sich seit 2016 für die Umsetzung der EU Strategie für internationale kulturelle Beziehungen einsetzt.

          Zur Anmeldung

          Bewerbungsfrist: 14. Juni