Newsletter 19/2017 (28.11.2017)

KREATIVES EUROPA - KULTUR

      • Auswahlergebnisse für Literarische Übersetzungen 2017 veröffentlicht
      • Endspurt für die zweite Einreichfrist für Europäische Kooperationsprojekte
      • Neue Ausschreibung für den Young Talent Architecture Award 2018
      • Alice Merton erhält Europäischen Musikpreis EBBA

      KREATIVES EUROPA - Sektorübergreifender Bereich

      • Ausschreibung zum Thema „Cultural and Creative Spaces and Cities“

      EU-Kulturpolitik

      • Strukturierter Dialog zum Thema Soziale Inklusion
      • Öffentliche Konsultation zur Europeana
      • Kommissionsvorschläge zur Zukunft der EU-Programme für Bildung und Kultur
      • EP-Studie „EU Funding for cultural work with refugees“

      Aktuelles aus geförderten Projekten

      • GIVE MUSIC A FUTURE lanciert Online-Wettbewerb Surprising Stars
      • Call for Ideas der Future Architecture Platform
      • Aerowaves Twenty18 Artists

      Förderalternativen

      • Bridge between European Cultural Centres (BECC) 2018
      • European Media Artists in Residence Exchange (EMARE) 2018
      • Kulturstiftung des Bundes: Fonds Bauhaus heute
      • Ausschreibung für Kooperationsprojekte mit der Schweiz im Bereich Darstellende Künste
      • Horizont 2020: Neue Ausschreibungen zu kulturellen Themen

       


      KREATIVES EUROPA - KULTUR

      Auswahlergebnisse für Literarische Übersetzungen 2017 veröffentlicht

      Die Exekutivagentur für Kultur, Bildung und Audiovisuelles (EACEA) hat die Ergebnisse der letzten Ausschreibungsrunde für zweijährige literarische Übersetzungsprojekte veröffentlicht. Einreichfrist war der 25. Juli 2017. Aus allen an KREATIVES EUROPA - KULTUR teilnahmeberechtigten Ländern wurden 227 Anträge eingereicht. Insgesamt 33 Verlage sollen nun eine Förderung für ihre Projekte erhalten. Dieses Jahr wurden keine Anträge aus Deutschland übermittelt.

      Durch Übersetzungsförderung sollen europäische Autoren und ihre Werke über Landesgrenzen hinaus an Bekanntheit gewinnen. Ziel ist es, möglichst vielen europäischen Bürgerinnen und Bürgern sprachlich den Zugang zu Literatur aus anderen Ländern zu ermöglichen. Zudem soll die Übersetzungsförderung dazu beitragen, dass der für Europa und die Völkerverständigung wichtige Übersetzerberuf noch mehr Wertschätzung erfährt. Opens external link in new windowmehr

      Endspurt für die zweite Einreichfrist für Europäische Kooperationsprojekte

      Am 22. November 12.00 Uhr endete die Einreichfrist für Europäische Kooperationsprojekte im Rahmen des Europäischen Kulturerbejahres 2018.

      Jetzt beginnt der Endspurt für die Einreichung der Europäischen Kooperationsprojekte. Eingereicht werden können Projekte der Kategorie 1, also kleine Kooperationsprojekte mit mindestens drei Einrichtungen aus drei unterschiedlichen teilnahmeberechtigten Ländern sowie der Kategorie 2, den großen Kooperationsprojekten mit mindestens sechs Einrichtungen aus sechs verschiedenen teilnahmeberechtigten Ländern. Die Einreichfrist ist am 18. Januar 2018 um 12.00 Uhr Brüsseler Zeit.

      Gerne unterstützten wir Sie bei der Antragstellung! mehr 

      Neue Ausschreibung für den Young Talent Architecture Award 2018

      Der Young Talent Architecture Award (YTAA) ist der europäische Nachwuchspreis für junge Architekten und wurde 2016 als Ergänzung zum Mies-van-der-Rohe Award ins Leben gerufen. Bis zum 22. Februar 2018 können Hochschulen und Universitäten aus allen Ländern, die im Programm KREATIVES EUROPA – KULTUR teilnahmeberechtigt sind, Abschlussprojekte ihrer Absolventen aus dem akademischen Jahr 2016/2017 für den YTAA 2018 vorschlagen. Neben den diesjährigen Gastländern China und Südkorea können auch Bewerberinnen und Bewerber aus Armenien, Aserbaidschan, Russland, der Türkei, Weißrussland und dem Kosovo teilnehmen. Eine Liste der teilnahmeberechtigen Hochschulen aus diesen Ländern wird in Kürze veröffentlicht. Eine internationale Jury aus den Fachbereichen Architektur und Architekturkritik wählt die vier Preisträger aus den vorgeschlagenen Projekten aus und verkündet diese im Juni 2018. Die Arbeiten sollen auf Grundlage ihres innovativen Charakters, ihrer Exzellenz, Authentizität und Nachhaltigkeit ausgewählt werden. Opens external link in new windowmehr

      Alice Merton erhält Europäischen Musikpreis EBBA

      Die Europäische Kommission und Eurosonic Noorderslag haben die Gewinner der European Border Breakers Awards 2018 (EBBA) bekanntgegeben. Die EBBAs gehen an die besten neuen Pop-, Rock- und Dance-Acts aus Europa, die grenzüberschreitende Chart-Erfolge feiern konnten. Insgesamt werden zehn Gewinnerinnen und Gewinner ausgezeichnet, darunter auch Alice Merton aus Deutschland. Frühere deutsche Preisträger waren u.a. Milky Chance, Boy und Peter Fox. Die Preisverleihung findet am 17. Januar 2018 im Rahmen des Eurosonic-Noorderslag-Festivals in Groningen (Niederlande) statt und wird europaweit von öffentlich-rechtlichen TV-Sendern sowie über Youtube übertragen. Dort wird einer der Preisträger zudem einen Publikumspreis erhalten, für den ab dem 5. Dezember auf der Seite von EBBA abgestimmt werden kann.

      KREATIVES EUROPA - Sektorübergreifender Bereich

      Ausschreibung zum Thema „Cultural and Creative Spaces and Cities“

      Die neue sektorübergreifende Ausschreibung „Policy Project Cultural and Creative Spaces and Cities“ im Programm KREATIVES EUROPA richtet sich vorrangig an Creative Hubs in den am Programm teilnahmeberechtigten Ländern. Creative Hubs sind gekennzeichnet durch bestimmte Infrastrukturen: Sie nutzen freie Räume zum Vernetzen, für die Entwicklung neuer Ideen und zum Testen von Geschäftsmodellen im Kultur- und Kreativsektor.
      Mit der laufenden Ausschreibung sollen solche Co-working Spaces im kulturellen und kreativen Bereich unterstützt und gestärkt werden. Dabei liegt der Fokus auf Projekten, die Creative Hubs stärker ins Bewusstsein der Stadtgesellschaft bringen und Nutzerinnen und Nutzer freier kreativer Räume mit politischen Entscheidungsträgern zusammenbringen. Europaweit wird ein Projekt ausgewählt, das eine Förderung von 1,5 Millionen Euro erhält. Opens external link in new windowmehr

      Einreichfrist: 05. Februar 2018

      EU-Kulturpolitik

      Strukturierter Dialog zum Thema Soziale Inklusion

      Im Ratsarbeitsprogramm für Kultur 2015-2018 haben sich die Mitgliedsstaaten unter anderem darauf geeinigt, den Beitrag von Kultur zur sozialen Inklusion zu priorisieren. Im Rahmen des strukturierten Dialogs, dem themenspezifischen Austausch zwischen der Europäischen Kommission und dem europäischen Kultursektor, ruft Voices of Culture zur Mitwirkung auf. Organisationen aus dem Kultur- und Kreativsektor, die ihren Sitz in einem der 28 EU-Mitgliedstaaten haben und die sich mit Ihrer Expertise zum Thema „Culture for social inclusion – partnering with other sectors“ an der Diskussion mit der Europäischen Kommission beteiligen möchten, können sich bis zum 8. Januar 2018 (12 Uhr MEZ) online bewerben. Die sogenannten Brainstorming Sessions finden am 17./18. April sowie im September 2018 statt. Opens external link in new windowmehr

      Öffentliche Konsultation zur Europeana

      Die virtuelle Plattform Europeana präsentiert seit 2008 über 52 Millionen Objekte wie digitalisierte Bilder sowie Ton- und Videodateien und erleichtert damit den Zugang zum kulturellen und wissenschaftlichen Erbe Europas. Die Europäische Kommission führt derzeit eine öffentliche Konsultation zu dieser digialten Kulturerbe-Bibliothek durch, an der Sie noch bis zum 14. Januar 2018 teilnehmen können. Opens external link in new windowmehr

      Kommissionsvorschläge zur Zukunft der EU-Programme für Bildung und Kultur

      Die europäische Kommission veröffentlichte am 14. November 2017 eine Mitteilung sowie ein Factsheet zum Thema: „Stärkung der europäischen Identität durch Bildung und Kultur“. Darin werden einige Vorschläge für die zukünftige Ausrichtung des Bildungsprogramms sowie des Europäischen Förderprogramms im Kulturbereich skizziert. Unter anderem soll eine neue Strategie #Digital4Culture auf den Weg gebracht werden, die das Potential digitaler Technologien im Kultur- und Kreativsektor stärkt. Auch die Vertiefung der internationalen Kulturbeziehungen steht in den nächsten zwei Jahren auf dem Plan. Bis 2025 soll zudem die europäische Kulturagenda ausgebaut werden, sodass Kulturfragen und kulturelle Vielfalt in sämtlichen Politikbereichen der EU förderfähig sind.

      Vollständige Mitteilung
      Factsheet

      EP-Studie „EU funding for cultural work with refugees“

      Das Europäische Parlament hat im November eine Studie veröffentlicht, die einen Überblick über öffentlich geförderte Kulturprojekte mit Geflüchteten als Zielgruppe gibt. Dabei werden verschiedene künstlerischer Ansätze in unterschiedlichen Mitgliedstaaten, die Bedingungen für den Erfolg oder auch Misserfolg dieser Kulturprojekte sowie Erfahrungsberichte untersucht. Gleichzeitig bezieht sich die Studie auf zwei eng miteinander verknüpfte Herausforderungen in Europa: Auf good governance im Bereich kulturelle Vielfalt sowie auf die Erwartungen, die Flüchtlinge an das Leben in Europa haben. Opens external link in new windowmehr

      Aktuelles aus geförderten Projekten

      GIVE MUSIC A FUTURE lanciert Online-Wettbewerb Surprising Stars

      Im Rahmen des Online-Wettbewerbs „Surprising Stars“ sollen junge europäische Musiker bis 26 Jahre außergewöhnliche YouTube Videos drehen. Gewünscht werden möglichst kreative musikalische Performances, die von Improvisation über Jazz bis hin zum Zusammenspiel mit DJs reichen können. Den Teilnehmenden sind also keine Grenzen gesetzt, nur klassisches Repertoire sollen sie nicht spielen, es sei denn sie bringen dieses in ein neues Format. Mit dem einminütigen Video können die Musiker eine Soloperformance mit dem Metropole Orchester in den Niederlanden gewinnen. Nach dem ersten Auswahlprozess, der von einer Jury aus Musikexperten durchgeführt wird, können Musikinteressierte online über den European Surprising Star abstimmen.

      Der Musikwettbewerb ist Teil des kleinen Kooperationsprojektes GIVE MUSIC A FUTURE, das eine Förderung durch KREATIVES EUROPA – KULTUR erhält. Unter Federführung der European Union of Music Competitions for Youth (EMCY) mit Sitz in München wollen acht Partnerorganisationen aus sieben Ländern Europas aufstrebende europäische Musiker und Jugendmusikwettbewerbe stärken. Gemeinsam mit den Nachwuchsmusikern sollen neue Strategien erarbeitet werden, um während des zweieinhalbjährigen Kooperationsprojekts und darüber hinaus neue Publikumsschichten mit Jugendmusikwettbewerben zu erreichen.

      Einreichfrist: 1. Dezember 2017

      Call for Ideas der Future Architecture Platform

      Zum dritten Mal lädt die von KREATIVES EUROPA KULTUR geförderte Plattform Future Architecture aufstrebende Kreative ein, sich mit innovativen Ideen zur Zukunft der Architektur für das European Architecture Program zu bewerben. Alle eingereichten Arbeiten werden auf der Website von Future Architecture präsentiert. Ausgewählte Bewerberinnen und Bewerber können ihre Ideen auf der Matchmaking Conference in Ljubljana vorstellen.
      Im Rahmen des European Architecture Programs erhalten die ausgewählten Talente Zugang zu unterschiedlichsten Aktivitäten, wie Workshops, Ausstellungen, Konferenzen, Vorlesungen sowie zur Sommerakademie und bekommen Unterstützung in der Entwicklung von Prototypen. Opens external link in new windowmehr  

      Einreichfrist: 8. Januar 2018

      Aerowaves Twenty18 Artists

      Die von KREATIVES EUROPA - KULTUR geförderte Plattform Aerowaves hat ihre neuen Nachwuchschoreographinnen und Choreographen angekündigt. Darunter auch der deutsche Choreograph Mathis Kleinschnittger mit seinem Stück „Grrr, I’m dancing“ Universe of dancing bear.
      Jährlich wählt Aerowaves zwanzig vielversprechende Talente im Bereich Tanz aus, deren Arbeiten dann europaweit in den teilnehmenden Ländern gezeigt werden. Zudem erhalten die ausgewählten Tanzschaffenden Unterstützung bei der Bewerbung ihrer Arbeiten. Die Europäische Performanceplattform Aerowaves erhöht die Sichtbarkeit junger aufstrebender Choreographinnen und Choreographen. Opens external link in new windowmehr

      Förderalternativen

      Bridge between European Culture Centres (BECC) 2018

      „Bridge between European Culture Centres (BECC)“ ist ein Trainings- und Austauschprogramm, das jährlich vom European Network of Cultural Centres (ENCC) organisiert wird, um Mitarbeitern von Kulturzentren eine Möglichkeit für internationalen Austausch und Professionalisierung zu ermöglichen. Unter dem Titel „Cultural management & the digital shift“ veranstaltet das Europäische Netzwerk, dass im Rahmen von KREATIVES EUROPA - KULTUR unterstützt wird, die nächste Weiterbildung mit Fokus auf der Frage, wie digitale Mittel und Prozesse für eine bessere Reichweite und höhere Partizipation nutzbar gemacht werden können. Opens external link in new windowmehr

      Einreichfrist: 23. Dezember 2017

      European Media Artists in Residence Exchange (EMARE) 2018

      Die European Media Art Platform, die von der Werkleitz Gesellschaft in Halle koordiniert und durch KREATIVES EUROPA - KULTUR gefördert wird, bietet Residenzen für Medienkünstlerinnen und Medienkünstler aus den Bereichen digitale Medien, Internet- und Computerkunst, Film, Video, Sound sowie medial-basierte Performancekunst an. Kunstschaffende mit Wohnsitz in Europa  können sich für zweimonatige Aufenthalte bei namhaften europäischen Kulturorganisationen wie der Ars Electronica in Linz oder dem Onassis Kulturzentrum in Athen bewerben. Opens external link in new windowmehr

      Einreichfrist: 20. Januar 2018 (12 Uhr MEZ)

      Kulturstiftung des Bundes – Fonds Bauhaus heute

      Anlässlich des 100. Gründungsjubiläums des Bauhaus im Jahr 2019 fördert die Kulturstiftung des Bundes mit dem Fonds Bauhaus heute Projekte, die die zeitgenössische Relevanz des Bauhaus zur Geltung bringen. Kulturinstitutionen aus allen Sparten können sich mit Projekten bewerben, die eine eigene künstlerische Perspektive auf das Bauhaus entwickeln. Vor dem Hintergrund von Globalisierung und Digitalisierung werden Ideen gefördert, die verschiedene Methoden des historischen Bauhaus für die Gegenwart fruchtbar machen. Opens external link in new windowmehr

      Einreichfrist: 31. Januar 2018

      Ausschreibung für Kooperationsprojekte mit der Schweiz im Bereich Darstellende Künste

      Mit der Ausschreibung „Kooperationen performative Künste in Europa“ unterstützt Pro Helvetia Schweizer Kulturinstitutionen und -organisationen, die mit anderen europäischen Partnern eine langfristige, nachhaltige Kooperation eingehen oder intensivieren möchten. Förderfähig sind neue Initiativen, aber auch bereits existierende Projekte und Netzwerke, die ihre Tätigkeiten zwischen 2018 und 2020 intensivieren wollen. Die Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia vergibt pro Projekt 80 000 CHF Kofinanzierung. Opens external link in new windowmehr

      Einreichfrist: 1. März 2018

      Horizont 2020: Neue Ausschreibungen zur kulturellen Themen

      Im Rahmen des EU-Forschungsprogramms Horizon 2020 gibt es in den kommenden Jahren eine Vielzahl an Ausschreibungen, die sich mitunter an Akteure des Kultur- und Kreativsektors richten. Die NKS Gesellschaft ist der deutsche Ansprechpartner und hilft Ihnen bei Fragen zu den Calls gerne weiter.

      Ausschreibungen mit Einreichfrist am 13. März 2018:
      Curation of digital assets and advanced digitization
      Inclusive and sustainable growth through cultural and creative industries and the arts
      Social platform on endangered cultural heritage and on illicit trafficking of cultural goods

      Ausschreibung mit Einreichfrist am 17. April 2018
      STARTS – The Arts stimulating innovation

      Ausschreibungen mit Einreichfrist am 14. März 2019:
      Collaborative approaches to cultural heritage for social cohesion
      Digitization, Digital Single Market and European culture: new challenges for creativity, intellectual property rights and copyright
      Innovative approaches to urban and regional development through cultural tourism
      The societal value of culture and the impact of cultural policies in Europe