ULYSSES

Projektkoordination: Institut de recherche et de coordination acoustique musique IRCAM (FR)
Partner:
Snape Maltings, the home of Aldeburgh Music (UK) /// Asbl Flagey vzw (BE) /// Divertimento Ensemble (IT) /// Fondation Royaumont (FR) /// impuls. Verein zur Vermittlung zeitgenössischer Musik (AT) /// Hochschule für Musik und Theater Hamburg (DE) /// Internationale Ensemble Modern Akademie e.V. (DE) /// Internationales Musikinstitut Darmstadt (DE) /// SA Eesti Filharmonica Kammerkoor (EE) /// Stichting Gaudeamus Muziekweek (NL) /// Stiftelsen Ultima Oslo Contemporary Music Festival (NO) /// Viitasaaren kesaakatemia ry (FI)

Förderbereich: Große Kooperationsprojekte
Fördersumme:
2.000.000 Euro
Gesamtdauer: Juni 2016 - Mai 2020

Das Netzwerk-Projekt ULYSSES wurde ursprünglich von einer Generation von Künstler*innen aus dem 18. Jahrhundert inspiriert, die durch ganz Europa wanderten und an jedem "Stop" die größten Meisterwerkstätten besuchten, um ihre Fähigkeiten zu verbessern. Den Schritten des homerischen Helden folgend war ihre Odyssee eine initiatorische Reise, die den zukünftigen Generationen junger europäischer Künstler*innen den Weg ebnet. Die Einzigartigkeit Europas ist durch die große Vielfalt künstlerischer Situationen und soziologischer Kontexte gekennzeichnet.
Das ULYSSES-Netzwerk möchte diese Singularität voll ausschöpfen. In diesem Sinne ist es das Ziel der ULYSSES-Partnerinstitutionen und der zugehörigen Partner, vielfältige Möglichkeiten vorzuschlagen, die auf bestimmte Bedürfnisse zugeschnitten sind und jungen Künstler*innen einzigartige Arbeitsbedingungen bieten. Komponist*innen, Interpret*innen und Ensembles werden alle Projekte durchführen können, die reichhaltige und vielfältige Erfahrungen bieten, die anderswo nicht angeboten werden.

 

Internationale Ensemble Modern Akademie e.V.
Frankfurt am Main
Andrew Gerzso / Anne Becker
E-Mail: coordination[at]ulysses-network[punkt]eu

Zur Projektwebsite