Give Music a Future

Projektkoordination: EMCY - Europäische Union der Musikwettbewerbe für die Jugend - European Union of Music Competitions for Youth (DE)
Partner: Balo Dvariono Labdaros ir Paramos Fondas (LT) /// Ecole de musique de l'Union Grand-Duc Adolphe (LU) /// Juventudes Musicales de Espana (ES) /// Ozel BT Muzikve Tiyatro Kurs merkezi (TR) ///Stichting Musonia (NL) /// The Flying Gorillas (UK) /// Viesoji istaiga Natu knygynas (LT)

Förderbereich: Kleine Kooperationsprojekte
Fördersumme: 200.000 Euro
Gesamtdauer: 2016-2018

Das Projekt GIVE MUSIC A FUTURE verfolgt zwei Ziele: 1. entwickeln von Strategien, um interessierte Zuhörer für Jugend-Musikwettbewerbe zu gewinnen, und 2. Unterstützen der Auftrittsmöglichkeiten junger europäischer Preisträger im Alter zwischen 15 und 25 Jahren, insbesondere sollen neue Zuhörer gewonnen werden und die Kommunikationsfähigkeiten der Preisträger sollen trainiert werden. Das Projekt wird diese Ziele wie folgt erreichen: durch das Erwerben und Weitergeben von Know-how und den regen Austausch über die einzelnen Fähigkeiten der Partner, durch das Durchführen von wichtigen Jugend-Musikwettbewerben und durch eine Vielzahl von verschiedenen Konzertformen, die von den jungen Preisträgern der Partner durchgeführt werden. Die internationalen Aktivitäten schließen ein: internationale Workshops, interaktive Konzerte, Outreach-Sitzungen mit jungen Flüchtlingen, Migranten, Kinder von Fahrenden und eher bildungsfernen Gruppen, Musiktheater für Familien und ein Online-Wettbewerb sind aufeinander aufgebaut. Jede Aktivität wird von den Partnern in Zusammenarbeit mit einem Experten fortlaufend bewertet. Auf dieser Grundlage wird das Projekt Leitlinien für die Entwicklung des Publikums entwickeln, die auf alle Jugend-Musikwettbewerbe in Europa übertragbar sind.

Warum haben Sie sich entschieden ein Projekt auf europäischer Ebene durchzuführen?

Eine der Haupt-Prioritäten des Projekts bestand darin, Strategien zu entwickeln, um ein neues Publikum bei Jugend-Musikwettbewerben zu erschließen und Leitlinien zu erstellen, welche Empfehlungen enthalten. Diese sollten dann an EMCY-Mitglieder weitergegeben werden und für Jugend-Musikwettbewerbe in ganz Europa übertragbar und relevant sein. Daher war die europäische Dimension des Projekts – die Zusammenarbeit über die Grenzen hinaus und der Austausch zwischen verschiedenen Partnern – von entscheidender Bedeutung, um die Entwicklung von Leitlinien zu gewährleisten.

Was raten Sie künftigen Antragstellenden und/oder Partnern?

Da es oft unvorhergesehene Ereignisse oder Situationen gibt, die auftreten können, ist es wichtig, offen und flexibel zu sein, um die Aktivitäten an die jeweilige Situation anzupassen. Binden Sie junge Menschen in das Projekt ein und geben Sie ihnen die Möglichkeit, sich aktiv am Projekt zu beteiligen. Konzentrieren Sie Ihr Projekt auf Fragen der sozialen Entwicklung und tragen Sie zur Integration von jungen Einwanderern, Geflüchteten und unterrepräsentierten Gruppen bei. Freuen Sie sich, an einem Europa mitzuwirken, dass Sie sich wünschen.

Erzählen Sie uns zum Projekt eine Geschichte aus dem Nähkästchen.

Ein neues Publikum zu gewinnen, sollte auch die Vorbereitung der Zielgruppe beinhalten, da dies ein wesentlicher Bestandteil für den Erfolg der Aktivitäten ist. Während des Projekts wurden Aktivitäten, an denen sich die Zuschauer miteinbringen konnten, besser aufgenommen als jene, auf die das Publikum nicht vorbereitet wurde (z.B. Flashmob in einem Fitnessstudio, in einem Einkaufszentrum) und sich deshalb eingeschüchtert fühlte und entweder gleichgültig oder negativ auf das Projekt reagierte.

EMCY - Europäische Union der Musikwettbewerbe für die Jugend - European Union of Music Competitions for Youth
München
Manuela Ana Matran
Tel.: +49 (0) 89 / 87100220
E-Mail:  info[at]emcy[punkt]org

Zur Projektwebsite