Europäische Kulturhauptstädte 2019

15.01.2019

Die Europäischen Kulturhauptstädte 2019 sind: Matera mit seinen Höhlensiedlungen (Sassi) in der süditalienischen Region Basilikata und Plovdiv, die in der Thrakischen Ebene gelegene zweitgrößte Stadt Bulgariens, mit ihrem Theater aus römischer Zeit und vielen weiteren archäologischen Schätzen.

Seit 1985 zeichnet das Programm »Kulturhauptstadt Europas« Städte in Europa aus, die einen besonderen Beitrag zur gemeinsamen kulturellen Identität aller Europäerinnen und Europäer leisten.

Kulturhauptstädte Europas sollen:

  • den Reichtum und die Vielfalt der Kulturen in Europa hervorheben
  • die kulturellen Eigenschaften würdigen, die den Europäern gemein sind
  • bei den Bürgerinnen und Bürgern Europas das Gefühl stärken, einem gemeinsamen Kulturkreis anzugehören
  • den Beitrag der Kultur zur Entwicklung von Städten unterstützen

Dieses Kulturerbe soll möglichst allen Europäer*innen zugänglich gemacht werden und so finden in diesem Jahr in den ausgewählten Städten viele verschiedene Aktionen statt, um das Kulturerbe zu feiern und langfristig für Europa zu bewahren.

Mehr dazu auf der Website der EU-Kommission.

Hier geht es direkt nach Matera und Plovdiv.