European Opera

Digital Project

Online-Plattform zur Vermittlung und Erfahrung von Oper

Das European Opera Digital Project hat es sich zur Aufgabe gemacht, einem größeren Publikum Operninszenierungen näher zu bringen. Die dafür entwicklete Opera Platform ist eine Onlineplattform zur Vermittlung und Erfahrung von Oper. Innerhalb dieser wird eine breite Palette an Inhalten angeboten. Mindestens eine Vorstellung von einem der 15 Partnerhäuser wird pro Monat öffentlich zugänglich auf der Plattform hochgeladen. Diese Inszenierungen können dann kostenlos online angeschaut werden. Außerdem ermöglichen ein umfangreiches Archiv und ausgewähltes dokumentarisches Material die europäische Operngeschichte genauer kennenzulernen.

Die Opernplattform ist eine Partnerschaft zwischen der Opera Europa, dem Kultursender Arte und 15 ausgewählten europäischen Theatern und Opernhäusern, darunter die Komische Oper Berlin sowie die Oper Stuttgart. Neben der gemeinsamen Website bietet das European Opera Digital Project Weiterbildungsmaßnahmen an, um die Häuser bei der Weiterentwicklung im digitalen Zeitalter zu unterstützen. Denn das ist der Grundstein für die Schaffung weitere Platformen, die den Zugang zu Oper für alle erleichtern.

Der Projektkoordinator, die Opera Europa sagt zum Projekt: "Wir möchten alle, die Oper produzieren, egal ob im grossen oder kleinen Rahmen, dazu ermutigen, an dieser Zusammenkunft derer, die die Oper einem breiteren Publikum erschliessen wollen, mitzuwirken. Es ist in Ihrem Interesse, die Stimme Ihrer Oper einzubringen. Es ist im Interesse der Oper, mit einer gemeinsamen Stimme zu singen."

Projektkoordination: Opera Europa, Brüssel (BE)
Partner: Wiener Staatsoper GmbH (AT), Theatre Royal de la Monnaie (BE), Komische Oper Berlin - Stiftung in Berlin (DE), Oper Stuttgart (Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst in Baden-Württemberg) (DE), Fundación del Teatro Real (ES), Finish National Opera (FI), Opera de Lyon (FR), Association pour le Festival International d'Art Lyrique et l'Academie Europeenne de Musique d'Aix-en-Provence (FR), Association relative à la Television Europeenne (FR), Fondazione Teatro Regio di Torina (IT), Latvijas Nacionala Opera un Balets (LV), Stichting Nationale Opera & Ballet (NL), Den Norske Opera & Ballett AS (NO), Teatri Wielki Opera Narodowa (PL), Royal Opera House Covent Garden Foundation (UK), Welsh National Opera Limited (UK)


EU-Förderung: Programm KREATIVES EUROPA (2014-2020)
Förderbereich: Große Kooperationsprojekte
Fördersumme: 1.855.688 Euro
Gesamtvolumen: 3.937.381 Euro
Gesamtdauer: 2014-2017

Kontakt

E-Mail: info@theoperaplatform.eu

Zur Projektwebsite von European Opera Digital Project