Big Bang

 

Abenteuerliche Musik für Kinder

 

 

 

 

Projektkoordination: Zonzo Compagnie (BE)
Partner: Kinderkinder e.V. (DE), Palais des Beaux Arts (BE), Motormusic BVBA (BE), Instituto de le Cultura y de las Artes (ES), Opera de Lille (FR), Ariona Hellas (GR), Stavanger Konserthus (NO), Fundacao Centro Cultural de Belem (PT)

EU-Förderung: Programm KREATIVES EUROPA (2014-2020)
Förderbereich: Große Kooperationsprojekte
Fördersumme: 957.698 Euro
Gesamtvolumen: n/a
Gesamtdauer: 2014-2017

Kontakt
KinderKinder e.V.
Große Bäckerstraße 8
20095 Hamburg
Tel.: 040 29 99 1137
Mail: info[at]kinderkinder[punkt]de

Zur Projektwebsite von Big Bang

Zur Website des Hamburger Big Bang Festivals

Das Große Kooperationsprojekt Big Bang bietet eine qualitative Weiterentwicklung von Musikvermittlungsprojekten im Kontext kultureller Bildung. Die neun Projektteilnehmer bestehend aus europäischen Kulturzentren, Konzert- und Opernhäusern sowie dem hamburgischen Verein KinderKinder e.V. bilden ein Netzwerk, das sich zur Aufgabe gemacht hat, die Produktion und Verbreitung nicht-kommerzieller Musik für Kinder zu fördern und gleichzeitig die Vermittlung zu verbessern. 

Das Ziel Kräfte und Expertisen zu bündeln, um das vielfältige musikalische Leben Europas in Kooperationen aufzufangen und den Kindern erfahrbar zu machen, wird in vier Teilprojekten verfolgt:

Erstens werden im Rahmen des Projekts acht Big Bang Festivals in teilnehmenden Ländern durchgeführt. Kinder in Hamburg, Gent, Sevilla, Stavanger, Brüssel, Athen, Lille und Antwerpen können abenteuerliche Musik hören und selbst als Klangkünstler aktiv werden. Die jährlich stattfindenden Festivals bilden den Schwerpunkt des Europäischen Kooperationsprojekts und wurden von der EU mit dem EFFE Award (Europe for Festivals, Festivals for Europe) 2015 ausgezeichnet.
Die Festivals geben renommierten Musikschaffenden die Aufgabe ihre Musik für Kinder unterschiedlichen Alters erfahrbar zu machen. Mit unterschiedlichsten innovativen Konzepten präsentieren die Künstlerinnen und Künstler ihre Arbeiten dem kleinen und großen Publikum. Von Soundpainting über Musikspielplätzen und interaktiven Klanginstallationen bis hin zu gemeinsamen Improvisationsflächen gibt es viel Raum für Entdeckungen.

Zweitens realisiert Big Bang Kooperationen zwischen den Kindern und Musikschaffenden der teilnehmenden europäischen Länder. Unter dem Titel "Nomad" arbeiten reisende Musiker mit einer Kindergruppe aus einem anderen europäischen Land zusammen und präsentieren das gemeinsam erarbeitete Stück auf einem der Festivals. Des Weiteren werden im Durchschnitt drei Produktionen im Jahr von Musikschaffenden aus unterschiedlichen Ländern in Form von Multimedia-Konzerten verwirklicht.

Big Bang Festival Hamburg 2017

Der dritte Teilbereich beinhaltet Seminare, die sich auf die Qualitätsverbesserung von Musikprojekten für und mit Kindern konzentrieren. Diese von Big Bang organisierten Veranstaltungen sind offen für alle Interessentengruppen.

Der vierte Projektteilbereich legt den Fokus auf die Bildung eines Netzwerks. Angestrebt wird dabei die Bildung einer europaweiten Plattform auf der die Partner Informationen zu Musikprojekten mit Kindern austauschen können, Best-practice-Modelle und Ergebnisse vorstellen und verbreiten sowie die Reisetätigkeiten der Künstler organisieren.

Das von KREATIVES EUROPA KULTUR geförderte Projekt Big Bang holt als neunten Partner das Aufnahmestudio MotorMusic ins Boot, um Ideen und Projekte nicht nur im kleinen Kreis sondern mit einem breiteren Publikum zu teilen.