Newsletter 10/2019 (06.08.19)

KREATIVES EUROPA PILOTPROJEKTE

Music Moves Europe: 2 Calls veröffentlicht


Mit der Initiative Music Moves Europe bereitet die Europäische Kommission einen spezifischen Förderbereich für den Musiksektor ab 2021 innerhalb von KREATIVES EUROPA KULTUR vor. Für 2019 sind sechs Pilotausschreibungen geplant, für die insgesamt 3 Mio. Euro zur Verfügung stehen. Die ersten zwei Pilotausschreibungen sind nun veröffentlicht:

 

Call for proposals: Professionalisation and Training

Das Ziel der Ausschreibung „Professionalisierung und Training” ist die Unterstützung von mindestens zehn innovativen und nachhaltigen Pilotausbildungsprogrammen für junge Musiker*innen und Fachleute im Musiksektor, die einen klaren europäischen Mehrwert aufweisen. Der Fokus der Pilotprojekte muss auf der Verbesserung der betriebswirtschaftlichen Fähigkeiten (z.B. im Bereich Digitalisierung, Management, ökonomische Fähigkeiten) der oben genannten Zielgruppe liegen.

Antragsberechtigt sind öffentliche oder private Einrichtungen (profitorientierte  oder non-profit Organisationen), die eine Rechtspersönlichkeit besitzen und die ein etablierter Trainings-/Ausbildungsanbieter im Musiksektor sind oder einschlägige Fachkompetenz mitbringen. Ein Projektvorschlag kann von einer einzelnen Einrichtung oder von einem Konsortium, das aus mindestens zwei juristischen Personen besteht, eingereicht werden.

Bei Fragen zur Antragstellung steht Ihnen das Team des CED Kultur gerne jederzeit zur Verfügung.

Einreichfrist: 31. Oktober 2019 (12 Uhr, MEZ)
Projektstart: spätestens am 1. Juni 2020
Laufzeit: max. 15 Monate
Fördersumme: max. 90.000 Euro pro Projekt
Förderung: max 80% der förderfähigen Gesamtkosten

Hinweis: Die Bewerbung muss auf postalischem Weg erfolgen.

Hier geht es direkt zum Call.

 

Call for proposals: Co-operation of Small Music Venues

Das Ziel dieser Aufforderung besteht darin, Veranstaltungsorte für Live-Musik zu fördern. Es werden mindestens 13 innovative und nachhaltige Kooperationsprojekte zwischen kleinen Musikzentren (Indoor-Lokale mit einer Kapazität von bis zu 400 Personen) sowie zwischen kleinen Musikzentren und öffentlichen Einrichtungen unterstützt, um innovative Kooperationsmodelle zu fördern und die Rolle und Identität der Einrichtungen in der lokalen Gemeinschaft zu stärken.

Antragsberechtigt sind öffentliche oder private Einrichtungen (profitorientierte  oder non-profit Organisationen), die eine Rechtspersönlichkeit besitzen. Um förderfähig zu sein, muss ein Projektvorschlag von einem Konsortium eingereicht werden, das sich aus mindestens zwei Rechtspersonen zusammensetzt:

  • Einzelne Einrichtungen, die kleine Musikzentren betreiben und die in zwei verschiedenen förderfähigen Ländern niedergelassen sind ODER
  • Öffentliche oder private Einrichtungen, von denen mindestens eine ein kleines Musikzentrum betreibt, das nicht unbedingt in verschiedenen förderfähigen Ländern niedergelassen ist.

Bei Fragen zur Antragstellung steht Ihnen das Team des CED Kultur gerne jederzeit zur Verfügung.

Einreichfrist: 15. November 2019 (13 Uhr, MEZ)
Projektstart: nach Unterzeichnung des Grant Agreements
Laufzeit: max. 18 Monate
Fördersumme: zwischen 30.000 und max. 70.000 Euro pro Projekt
Förderung: max. 90% der förderfähigen Gesamtkosten

Hinweis: Die Bewerbung muss auf elektronischem Weg erfolgen.

Hier geht es direkt zum Call.

 

 

 

 

  nach oben