Newsletter 08/2019 (02.07.19)

KREATIVES EUROPA - KULTUR

  • Auswahlergebnisse für Kooperationsprojekte 2019 veröffentlicht
  • Veranstaltung Europa erforschen, erleben & gestalten // 3. September, Hannover
  • CED Seminare zur EU-Kulturförderung // 24. oder 25. September, Berlin
  • Ausschreibung European Heritage Awards/Europa Nostra Awards 2020
  • Aufruf Pilotprojekt „Makers‘ Mobility”
  • Aufruf „Pilot project for Cultural and Creative Industries”
  • Projektpartnersuche

 


KREATIVES EUROPA - KULTUR

Auswahlergebnisse für Kooperationsprojekte 2019 veröffentlicht

Die EACEA hat die ausgewählten Kooperationsprojekte der siebten Antragsrunde Call EACEA/34/2018 (Frist: Dezember 2018) veröffentlicht. Insgesamt partizipieren 40 deutsche Kulturinstitutionen an 34 geförderten EU-Kooperationen. Bei der diesjährigen Ausschreibung wurden europaweit insgesamt 364 Kooperationsprojekte eingereicht, von denen 106 Projekte bewilligt wurden.  Insgesamt sind 34 Länder an den bewilligten Projekten beteiligt und die Fördersumme für alle Kooperationsprojekte umfasst ca. 44,6 Mio. Euro. 

Deutschland:

  • An den Kleinen Kooperationsprojekten (Kategorie 1) sind 25 deutsche Organisationen an 23 Projekten beteiligt. Vier von ihnen werden von deutschen Antragstellern koordiniert.
  • An den Großen Kooperationsprojekten (Kategorie 2) sind 16 Einrichtungen aus Deutschland an 11 Projekten beteiligt. Zwei von ihnen werden von deutschen Antragstellern koordiniert.
  • Eine Übersicht aller beteiligten Organisationen aus Deutschland finden Sie hier.

Wir werden die geförderten Projekte mit deutscher Beteiligung weiterhin nach und nach auf unserer Website vorstellen.

Der CED KULTUR gratuliert allen beteiligten Akteur*innen und wünscht einen guten Projektstart!

Weitere Informationen

 

Veranstaltung Europa erforschen, erleben & gestalten // 3. September, Hannover

Europa erforschen, erleben & gestalten – Perspektiven und Fördermöglichkeiten in den EU-Programmen „Horizont2020”, „KREATIVES EUROPA KULTUR” und „Europa für Bürgerinnen und Bürger”. Wie kann transnationale Projektzusammenarbeit zwischen Kommunen, Kultureinrichtungen und Hochschulen aussehen? Welche Möglichkeiten der EU-Förderung gibt es für grenzübergreifende Kooperationsprojekte? Die Informationsveranstaltung möchte Antworten auf diese Fragen und Einblicke in die drei genannten Programme geben. Die Veranstaltung wird von der Region Hannover in Zusammenarbeit mit der NKS Gesellschaft, dem Creative Europe Desk KULTUR sowie der Kontaktstelle Deutschland „Europa für Bürgerinnen und Bürger” angeboten.

Weitere Informationen
Save the Date: 3. September - Hannover

 

CED Seminare zur EU-Kulturförderung // 24. oder 25. September, Berlin

Lust auf ein Kulturprojekt mit europäischen Partnern? Schon mal von KREATIVES EUROPA KULTUR gehört, aber keine Ahnung von der Antragsstellung? Genau darum und um vieles mehr geht es in unserem eintägigen Seminar „KREATIVES EUROPA fördert KULTUR - wir erklären wie!". Das Seminar richtet sich an Kulturschaffende aus allen Sparten mit und ohne EU-Erfahrung! Sie können sich ab sofort für eines der Tagesseminare in Berlin anmelden.

Weitere Informationen und Anmeldung
Save the Date: 24. oder 25. September - Berlin

 

Ausschreibung European Heritage Awards/Europa Nostra Awards 2020

Ab sofort können sich Projekte aus dem Bereich Kulturerbe für die European Heritage Awards/Europa Nostra Awards 2020 bewerben. Der Preis wird durch das Programm KREATIVES EUROPA KULTUR kofinanziert und zeichnet jedes Jahr bis zu 30 herausragende Leistungen aus allen Teilen Europas in den folgenden Kategorien aus: Konservierung, engagierter Service durch Einzelpersonen oder Organisationen, Forschung und Bildung, Ausbildung und Sensibilisierung.

Weitere Informationen

Einreichfrist: 1. Oktober

 

Aufruf Pilotprojekt „Makers‘ Mobility”

Ziel des Pilotprojekts (EAC-S09-2019) ist es, politische Strategien und Aktionen, die die Mobilität und den Erfahrungsaustausch zwischen Kultur- und Kreativindustrien, Kreativzentren, „maker spaces” und „fab-labs” in den Blick nehmen, zu definieren und zu testen. Das Projekt soll sich mit formalem oder informellem Lernen und interdisziplinären Methoden zum Kapazitätenaufbau der oben genannten Sektoren beschäftigen. Das Pilotprojekt soll einen ersten Schritt in Richtung eines Europäischen Rahmenplanes gehen, welcher zukünftig die Mobilität von Akteur*innen sowie den Austausch von bewährten Praktiken stärken soll. Der Antrag kann von einer einzelnen Institution oder einem Projektkonsortium gestellt werden. Antragstellende müssen juristische Personen sein, die im Kultur- und Kreativsektor aktiv sind und die einen klaren Bezug zu den oben genannten Projektzielen des Aufrufs besitzen. Für die Durchführung des Pilotprojekts  „Makers‘ Mobility” wird ein Projekt ausgewählt.

Weitere Informationen
Einreichfrist: 12. August

 

Aufruf „Pilot project for Cultural and Creative Industries” 

Ziel des Pilotprojekts (EAC-S12-2019) ist es, eine Brücke zwischen Bildungsmaßnahmen und Kompetenzentwicklung im Bereich Kulturerbe auf der einen Seite und dem Arbeitsmarkt auf der anderen Seite zu schlagen. Es soll insbesondere die Interaktion von Kreativindustrien und „dritten Orten” wie zum Beispiel Kreativ- und Kulturzentren, „maker spaces”, „fablabs” und Gemeinschaftszentren unterstützt werden. Der Antrag kann von einer einzelnen Institution oder einem Projektkonsortium gestellt werden. Antragstellende müssen juristische Personen sein, die im Kultur- und Kreativsektor aktiv sind und die einen klaren Bezug zu den oben genannten Projektzielen des Aufrufs besitzen. Für die Durchführung des Pilotprojekts „Pilot project for Cultural and Creative Industries” wird ein Projekt ausgewählt.

Weitere Informationen
Einreichfrist: 12. August 2019

 

Projektpartnersuche

Ihre Organisation plant eine Antragstellung oder möchte an einem Kooperationsprojekt im Teilprogramm KULTUR von KREATIVES EUROPA teilnehmen? Sie suchen noch Partnerorganisationen? Hier finden Sie die fünf aktuellsten Projektpartnergesuche aus ganz Europa. Um eine größtmögliche Zahl an Interessierten zu erreichen, sind die sogenannten Partnersearches in englischer Sprache verfasst. Das geplante Projekt wird von der jeweiligen Organisation selbst beschrieben und verortet.

17.06.: Organisation aus Belgien - Compagnie José Besprosvany - sucht: Projektpartner für ein Projekt im Bereich Theater/Publikumsentwicklung
14.06.: Organisation aus Slowenien - PerArtem - sucht: Projektpartner für ein Projekt im Bereich Klassische Musik/Bildung
28.05.: Organisation aus Rumänien - Georgian Design & Artists Association - sucht: Projektpartner für ein Projekt im Bereich Musik/Theater/Inklusion

Weitere Partnergesuche