Newsletter 04/2015 (09.03.2015)

KREATIVES EUROPA - KULTUR

  • Aktueller Stand der teilnahmeberechtigten EU-Nachbarländer
  • Finalisten für den Mies van der Rohe Award

Europa für Bürgerinnen und Bürger

  • Seminar »Europa gemeinsam gestalten. Das EU-Programm ›Europa für Bürgerinnen und Bürger‹ (2014–2020)« // 24. und 25. März 2015, Bonn

EU-Kulturpolitik

  • Strukturierter Dialog: Aufruf zur Bewerbung für zivilgesellschaftliche Organisationen
  • Studie "The resilience of employment in the Culture and Creative Sectors (CCSs) during the crisis" erschienen

Geförderte Projekte

  • Liveurope - The live music platform for new European talent

Andere Fördermöglichkeiten

  • Europäischer Ideenwettbewerb „Advocate Europe“
  • EU-Projekt sucht Solokünstler im Bereich traditionelle Musik

Termine

  • SINGING. Scientific, emotional and artistic aspects of a human phenomenon // 20.und 21. März 2015, Berlin

Partnersuche

  • Partnergesuche aus mehreren europäischen Ländern

KREATIVES EUROPA - KULTUR

Aktueller Stand der teilnahmeberechtigten EU-Nachbarländer

Nach erfolgreiche Unterzeichnung des Assoziierungsabkommens nimmt nun auch Georgien als erstes Land der Europäischen Nachbarschaftspolitik am Programm KREATIVES EUROPA - KULTUR teil.  mehr

Finalisten für den Mies van der Rohe Award

Unter den fünf Finalisten für den Preis der Europäischen Union für zeitgenössische Architektur (Mies van der Rohe Award) ist auch das deutsche Architekturbüro Lederer Ragnarsdóttir Oei für das Kunstmuseum Ravensburg. Mit dem von der Mies van der Rohe Stiftung verliehenen Preis wird zeitgenössische Architektur von hoher Qualität ausgezeichnet. Der Preis ist Teil des Programms KREATIVES EUROPA und soll Qualität und Erfolg der europäischen Aktivitäten im Bereich Architektur weithin sichtbar machen. Die Preisverleihung findet am 8. Mai 2015 in Barcelona statt. mehr

Europa für Bürgerinnen und Bürger

Seminar »Europa gemeinsam gestalten. Das EU-Programm ›Europa für Bürgerinnen und Bürger‹ (2014–2020)« // 24. und 25. März 2015, Bonn

Das zweitägige Seminar der KS EfBB führt in die Förderziele und -modalitäten des Programms »Europa für Bürgerinnen und Bürger (2014–2020)« ein, mit dem die Europäische Kommission Projekte fördert, die Anlässe zur Reflexion über Europa und die EU schaffen, Engagement für europäische Themen anregen und Gestaltungsmöglichkeiten aufzeigen. Es richtet sich an Projektverantwortliche aus Organisationen, Kommunen und Einrichtungen, die in europäischen Kooperationen arbeiten (möchten). Schwerpunkt des ersten Tages ist die Projektförderung für Kommunen und zivilgesellschaftliche Organisationen. Am zweiten Tag vertiefen Sie in Workshops Ihre Kenntnisse zur Antragstellung für das Programm »Europa für Bürgerinnen und Bürger«.  mehr

EU-Kulturpolitik

Strukturierter Dialog: Aufruf zur Bewerbung für zivilgesellschaftliche Organisationen

Im Rahmen des Strukturierten Dialogs tritt die Europäische Kommission in den Dialog mit dem Kultursektor. Dazu wurden im Arbeitsplan Kultur 2015-2018 vier prioritäre Arbeitsbereiche definiert: Zugang zu Kultur, Kulturerbe, Kreativwirtschaft und Innovation sowie kulturelle Vielfalt. In diesem Jahr soll der Austausch mit der Zivilgesellschaft in den ersten beiden Arbeitsbereichen gestartet werden. Noch bis zum 25. März können sich zivilgesellschaftliche Organisationen für die Teilnahme an den Themen "Audience development via digital means" und "Participatory governance of cultural heritage" bewerben. Die ausgewählten Teilnehmer werden zunächst an einer Brainstorming Session zum jeweiligen Themengebiet teilnehmen und in einem zweiten Schritt ein Policy Paper erarbeiten. Anschließend sollen die Ergebnisse bei einem Treffen in Brüssel der Europäischen Kommission und den Gruppen der Offenen Methode der Koordinierung (OMK) präsentiert werden.  mehr

Studie "The resilience of employment in the Culture and Creative Sectors (CCSs) during the crisis" erschienen

Im Auftrag der Generaldirektion Bildung und Kultur (kurz GD EAC) in der EU-Kommission hat das European Expert Network on Culture (EENC) eine Studie zum Thema "The resilience of employment in the Culture and Creative Sectors (CCSs) during the crisis” durchgeführt und im Februar die Ergebnisse in einem Bericht veröffentlicht. U.a. beinhaltet der Bericht eine Zusammenstellung und Auswertung vorhandener öffentlicher Daten aus den 28 EU-Mitgliedstaaten zu den Themen Kultur, Kreativität und neue Technologien. Eine Auswertung der vorliegenden Statistiken im Hinblick auf die Situation auf den europäischen Arbeitsmärkten zeigt, dass der Kultur- und Kreativbereich im Zuge der europäischen Wirtschaftskrise eine gewisse Resilienz aufgewiesen hat.  mehr

Geförderte Projekte

Liveurope - The live music platform for new European talent

Das durch KREATIVES EUROPA - KULTUR geförderte Plattform-Projekt Liveurope ist die erste europäische Initiative, die sich zur Aufgabe gemacht hat, Konzerthallen bei der Förderung aufstrebender europäischer MusikerInnen zu unterstützen. Durch Live-Auftritte sollen die KünstlerInnen einem breiten europäischen Publikum präsentiert werden. Zu diesem Zweck bringt die Plattform europäisch engagierte Konzerthäuser zusammen und vergibt anteilig zur Buchung nicht-nationaler, europäischer NewcommerInnen einen finanziellen Zuschuss. Neben der Koordinierungsstelle Ancienne Belgique aus Brüssel nehmen mehr als zehn Partnerorganisationen aus verschiedenen europäischen Ländern teil. Als deutscher Partner ist das Freizeitzentrum West (FZW) in Dortmund beteiligt. Zudem besteht eine Zusammenarbeit zwischen Liveurope und der Reeperbahn Festival Conference in Hamburg. Langfristiges Ziel der Plattform ist es, weitere Partner zu integrieren und zu einem prägenden Qualitätssigel für europäische Konzerthäuser zu werden.

Seit Oktober 2014 ist Liveurope aktiv. Nun ist ihre offiziellen Website liveurope.eu online. Sie bietet Informationen zu den Konzerten, aktuelle News und informiert beispielswiese über die Kriterien, die eine/n europäischen NewcommerIn ausmachen.

Termine

SINGING. Scientific, emotional and artistic aspects of a human phenomenon // 20.und 21. März 2015, Berlin

Forschungen in den Bereichen Neurowissenschaften, Psychologie und Medizin sowie in Musikpädagogik, Kultur- und Geisteswissenschaften zeigen, welch immense Wirkung das Singen auf die menschliche und gesellschaftliche Entwicklung ausübt. Die internationale Konferenz im RADIALSYSTEM V bringt Künstler aus ganz Europa sowie internationale und interdisziplinäre Akademiker zusammen, um dieses Phänomen durch Vorträge und Workshops zu beleuchten und zu diskutieren. Die zweitägige Konferenz ist Teil des Projekts Singing Cities, das aus dem Programm KULTUR (2007-2013) gefördert wird. mehr

Andere Fördermöglichkeiten

Europäischer Ideenwettbewerb „Advocate Europe“ gestartet

In einer gemeinsamen Initiative suchen die Stiftung MercatorMitOst und Liquid Democracy inspirierende Ideen für Europa. Mit dem offenen Ideenwettbewerb Advocate Europe sind engagierte Akteure der Zivilgesellschaft dazu eingeladen, die Zukunft Europas zu gestalten und ihre gemeinnützige Projektidee umzusetzen. Gesucht werden Initiativen aus den Feldern politische Bildung, Kunst und Kultur, Demokratie und Partizipation, soziale Innovationen oder innovative Formen der Themenanwaltschaft. Bis zu zwölf Vorhaben sollen mit jeweils bis zu 50.000 € gefördert werden. Bewerbungen können ausschließlich online und auf Deutsch oder Englisch eingereicht werden.  mehr

Bewerbungsschluss: 13. April 2015

Zur Registrierung

EU-Projekt sucht Solokünstler im Bereich traditionelle Musik

Das durch KREATIVES EUROPA - KULTUR geförderte Projekt “EUropean Traditions in cultural hERitage and PErformances (EU.T.ER.PE)” möchte Künstler darin unterstützen, ihre Karrieren zu internationalisieren und grenzüberschreitend zu arbeiten. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf dem Bereich traditioneller und volkstümlicher Musik bzw. traditionellen Instrumenten. Im Rahmen einer Ausschreibung sucht EU.T.ER.PE für die Organisation von vier Konzerten in Kooperation mit der serbischen Gruppe Belo Platno je vier Solokünstler. Gesucht werden junge Musiker, die ein traditionelles Instrument - Kaval, Akkordeon, Lyra, Laute oder slawonischen Dudelsack - spielen. Ein Konzert soll Ende April auf dem Festival Todo Mundo in Belgrad stattfinden. mehr

Bewerbungsfrist: 15. März 2015

Partnersuche

Partnergesuche aus mehreren europäischen Ländern

Ihre Organisation möchte an einem Kooperationsprojekt im Teilprogramm KULTUR in KREATIVES EUROPA teilnehmen? Suchen Sie dafür noch nach europäischen Kooperationspartnern? Auf unserer Website finden Sie immer wieder Partnergesuche, die sich gezielt an Kulturakteure in Deutschland richten. Schauen Sie doch einmal rein!