Newsletter 09/2014 (31.07.2014)

KREATIVES EUROPA - KULTUR

  • Ausschreibungsunterlagen für europäische Kooperationsprojekte veröffentlicht

Hinweise

  • Beitrag des Creative Europe Desk KULTUR in der Sommerausgabe von "infodienst – Das Magazin für kulturelle Bildung"

KREATIVES EUROPA - KULTUR

 

Ausschreibungsunterlagen für europäische Kooperationsprojekte veröffentlicht

Seit heute sind die neuen Ausschreibungsunterlagen für kleine und große Kooperationsprojekte mit Einreichfrist am 01. Oktober 2014 veröffentlicht. Frühest möglicher Projektstart für in dieser Ausschreibungsrunde bewilligte Projekte ist Mai 2015 (kleine Kooperationsprojekte) bzw. Juni 2015 (große Kooperationsprojekte).
Das Layout der Ausschreibungsseite enthält nun ein Menu, über das die Leitlinien für den Förderbereich (Guidelines), und die Vorlagen für einzureichende Dokumente (Annexes) separat aufgerufen werden können. In der Rubrik "How to apply" ist der Guide for applicants, der das Antragsprozedere erklärt, zu finden und in der Rubrik "eform" der eform User Guide, der bei der Erstellung sowie beim technischen Umgang mit dem elektronischen Antragsformular eine Hilfestellung bietet.
Nach Aussagen der EU-Kommission sind die Guidelines und die Antragsformulare dieselben wie in der letzten Ausschreibungsrunde. Eine Neuerung ist jedoch im Budget-Formular zu finden. Im Tabellenblatt zum Consolidated Revenue wurde die Reihenfolge der Rubriken verändert. Auch wurden die Rubriken "Contributions from Public Sources" und "Contributions from Private Sources" zusammen gelegt. Diese Sammelrubrik ist von der Rubrik "Self-Financing in own and raised funds" zu unterscheiden, in der ausschließlich die tatsächlichen Eigenmittel der teilnehmenden Partner aufzuführen sind.

Europäische Kooperationsprojekte sollen dazu beitragen, die europäische Kultur- und Kreativbranche international handlungsfähiger zu machen, die internationale Mobilität von Akteuren aus der Branche zu fördern, die grenzüberschreitende Verbreitung kultureller Werke zu unterstützen, neue Publikumsschichten anzusprechen und Innovationen im Kulturbereich zu erproben.

Bei den kleinen Kooperationsprojekten ist eine Zusammenarbeit von mindestens drei Partnern aus den Teilnehmerländern und bei den großen Kooperationsprojekten eine Zusammenarbeit zwischen mindestens sechs Partnern erforderlich. Die Zuschüsse bei den kleinen Kooperationsprojekten können maximal 200.000 Euro (max. 60% der förderfähigen Kosten) und bei den großen Kooperationen bis zu 2 Mio. Euro (max. 50% der förderfähigen Kosten) betragen. Die maximale Projektlaufzeit beträgt für beide Förderbereiche 48 Monate.

Bei Rückfragen rund um das Antragsverfahren stehen wir Ihnen als Creative Europe Desk KULTUR gerne beratend  und unterstützend zur Seite. Kontaktieren Sie uns gerne telefonisch oder per E-Mail!

Wir wünschen allen Bewerbern für die Vorbereitung der Anträge viel Erfolg!

Einreichfrist: 01. Oktober 2014
Zu den Ausschreibungsunterlagen

 

Hinweise

Beitrag des Creative Europe Desk KULTUR in der Sommerausgabe von "infodienst – Das Magazin für kulturelle Bildung"

 "Hin und weg - Jugend im Kulturaustausch" ist der Titel der aktuellen Sommerausgabe von "infodienst - Das Magazin für kulturelle Bildung", in der der grenzüberschreitende und kulturelle Austausch zwischen Jugendlichen thematisiert wird. Unter dem Titel "Europa fördert Kultur, aber wie?" ist darin auch ein Beitrag des Creative Europe Desk KULTUR zu lesen, in dem wir die Kulturförderung der EU vorstellen.
Die Sprache der Kunst schweißt zusammen – über Ländergrenzen hinweg. Diese Erkenntnis verändert nachhaltig Ansichten, Einstellungen und Meinungen. „Man nimmt vieles aus einer neuen Perspektive wahr, ist aufmerksamer, aktiver und macht wichtigere Erfahrungen als in der zehnfachen sonstigen Zeit“, so eine Teilnehmerin. Ob ein Theaterstück über die Jugendarbeitslosigkeit in Europa, eine mehrsprachige Performance zum Zweiten Weltkrieg oder Tanzaufführungen zum Lebensgefühl junger Leute an verschiedenen Orten: Alle erzählen von internationaler Zusammenarbeit und Verständigung zwischen Menschen mit unterschiedlichen kulturellen Hintergründen. Jugendliche dabei zu unterstützen, in künstlerischen Projekten mit Gleichaltrigen aus anderen Ländern fürs Leben zu lernen: Wie es geht und wer Sie bei der Planung und Durchführung eines internationalen Kulturaustauschs mit Know-how und Geld unterstützen kann, lesen Sie hier! Mit Tipps und Tricks, Adressen und Ansprechpartnern für Neueinsteiger und Profis.

Bezug: infodienst@bjke.de, www.infodienst-online.de