Newsletter 04/2014 (09.05.2014)

KREATIVES EUROPA - KULTUR

  • Vorschlag für Kulturhauptstädte der EU angenommen
  • Seminare "Europa fördert Kultur - aber wie?" // 3. und 4. September 2014, Bonn
  • Datenbank für Projektpartnersuche gestartet

KREATIVES EUROPA - MEDIA

  • Creative Europe Talk // 11. Mai 2014, Emden
  • Fördertag Berlin-Brandenburg // 5. Juni 2014, Berlin

Europa für Bürgerinnen und Bürger

  • Programmleitfaden veröffentlicht
  • Zweitägiges Seminar: »Europa gemeinsam gestalten«. Das EU-Programm »Europa für Bürgerinnen und Bürger« (2014–2020) // 12. und 13. Juni 2014, Bonn

Ausschreibungen, Aufrufe und weitere Fördermöglichkeiten

  • EU-Kommission sucht Experten zum Thema Crowdfunding
  • „INSTANT ACTS against violence and racism“ sucht junge Künstler
  • M100 Young European Journalists 2014

Termin

  • Inklusive Theaterperformance „Verflüchtung – Can there be identity without otherness?“ // ab 14. Mai 2014, Köln, Dortmund & Bonn

Hinweis

  • GO VOTE! Bring a friend - Kulturnetzwerke rufen zu Beteiligung an der Europawahl am 25. Mai auf

KREATIVES EUROPA - KULTUR

Vorschlag für Kulturhauptstädte der EU angenommen

Am 24. März hat der EU-Ministerrat den Vorschlag der Europäischen Kommission zur Weiterführung der Initiative "Kulturhauptstädte Europas" für die Jahre 2020 bis 2033 angenommen. Damit ist die Fortführung der bekannten und bereits seit 1985 bestehenden Initiative über 2019 hinaus gewährleistet. Sie soll bei den Bürgern das Zugehörigkeitsgefühl zu einem gemeinsamen Kulturraum stärken, das Bewusstsein für den kulturellen Reichtum Europas erhöhen sowie den Beitrag von Kultur zur Entwicklung von städtischen Räumen unterstreichen. Zu diesem Zweck können Bewerberstädte auch die umliegende Region in ihr Kulturprogramm einbinden. Bisher konnten jährlich jeweils zwei EU-Mitgliedstaaten eine oder mehrere Städte für den Titel "Kulturhauptstadt Europas " nominieren, wobei der Titel am Ende jeweils einer Stadt pro Land verliehen wurde. Der nun angenommene Beschluss enthält die Neuerung, dass sich alle drei Jahre zusätzlich auch Städte aus Kandidatenländern oder potenziellen Kandidatenländern auf den Titel bewerben können. Die Titelvergabe erfolgt nach einer vorab festgelegten Reihenfolge der Mitgliedstaaten. Hiernach wird Deutschland 2025 wieder eine Kulturhauptstadt küren können. Das Bewerbungsverfahren wird sechs Jahre im Voraus gestartet. Eine Expertenjury der EU-Kommission wählt die vorgeschlagenen Städte anhand neuerdings klarer definierten Kriterien aus. Eine weitere Neuerung: Falls keine Bewerbung den Kriterien entspricht, muss die Jury sich nicht auf eine Bewerbung festlegen. mehr


Seminare "Europa fördert Kultur - aber wie?" // 3. und 4. September 2014, Bonn

2014 startete das neue siebenjährige Förderprogramm KREATIVES EUROPA der Europäischen Union, das die bisherigen Programme KULTUR und MEDIA / MEDIA Mundus unter einem gemeinsamen Dach bündelt. Der Vortrag befasst sich mit dem Teilprogramm KULTUR, das vor allem darauf ausgerichtet ist, die Professionalisierung der Kulturschaffenden und deren Mobilität in Europa und darüber hinaus zu fördern, sowie neue Publikumsschichten zu erschließen. Die kompakte Einführung gibt Einblick in den kulturpolitischen Hintergrund und die daraus abgeleiteten Prioritäten des Programms KREATIVES EUROPA.  Grenzüberschreitende Kooperationsprojekte bilden das Kernstück des Teilprogramms KULTUR und stehen dementsprechend hinsichtlich der Ziele, Förderkriterien und Antragsverfahren im Fokus des Seminars. Praxisnahe Hinweise aus der langjährigen Beratungsarbeit der nationalen Kontaktstelle für die EU-Kulturförderung sowie Förderbeispiele veranschaulichen den Theorieteil. Desweiteren gibt es Tipps für die Projektpartnersuche und Hinweise auf alternative bzw. ergänzende Fördertöpfe, sowie ausreichend Zeit für die Beantwortung individueller Fragen.
Nachmittags wird das Gelernte in Gruppenarbeit umgesetzt. Heraus kommen erste Ansätze antragsfähiger Projekte oder zumindest ein tieferes Verständnis davon, wie solche mit Aussicht auf Erfolg konzipiert werden können.

Weitere Informationen zum zum Seminar am 3. September 2014

Weitere Informationen zum Seminar am 4. September 2014


Datenkbank für Projektpartnersuche gestartet

Die Suche nach geeigneten europäischen Kooperationspartnern stellt viele Kultureinrichtungen, die eine Antragstellung planen, vor eine große Herausforderung. Die Qualität der Kooperation fließt in die Bewertung des Projekts mit ein und bildet die Grundlage eines erfolgreichen Projekts. Projektleiter sollten bei der Auswahl geeigneter Partner genügend Zeit einplanen und sich über die gemeinsamen Ziele, Erwartungen und Aufgaben im Projekt untereinander einig sein. Wem die nötigen Kontakte fehlen, dem seien zur Kontaktaufnahme bspw. die Interessenverbände auf europäischer Ebene oder die nationalen Dachverbände und Creative Europe Desks im jeweiligen Land  empfohlen. Die Kollegen des Creative Europe Desk KULTUR in Italien haben nun auch eine europaweite Datenbank online geschaltet, auf der Kultureinrichtungen nach Projektpartnern für Ihr Vorhaben suchen können. mehr


KREATIVES EUROPA - MEDIA

Creative Europe Talk // 11. Mai 2014, Emden

Die Europäische Union geht neue Wege und vereint die bisher getrennten Kulturförderungen: Ob Film, Literatur, Theater, Musik, Bildende Kunst oder Kulturhauptstädte, all das ist seit 2014 in dem europäischen Förderprogramm Creative Europe unter einem Dach zusammengefasst. Erklärtes Ziel ist es, mit der Zusammenlegung der bisherigen Programme KULTUR und MEDIA die Kreativwirtschaft in Europa insgesamt zu beflügeln und ein noch größeres Publikum für die Kultur zu gewinnen. Creative Europe Desk Hamburg präsentiert zum Filmfest in Emden eine Gesprächsrunde zum Thema "Die Brücke zwischen Film und Kultur". Der Medienkünstler Till Nowak stellt im Gespräch mit Prof. Claus Friede seine Videoarbeiten und Kurzfilme vor, die sich an der Schnittstelle von Bildender Kunst und Film bewegen: Seine Kurzfilme erhalten zahlreiche Preise auf internationalen Filmfestivals, sie werden zugleich aber auch in Museen und Galerien ausgestellt. Till Nowak erzählt davon, wie das zusammen geht, worin das Trennende und das Verbindende zwischen der Filmbranche und dem Kunstbetrieb liegt und er zeigt Beispiele seiner spannenden und unterhaltsamen Arbeiten. mehr


Fördertag Berlin-Brandenburg // 5. Juni 2014, Berlin

Media.net Berlin-Brandenburg und die Investitionsbanken der Länder Berlin-Brandburg veranstalten mit Unterstützung der KMPG und des Medienboard sowie des Creative Europe Desk Berlin-Brandenburg einen „Fördertag“ für Unternehmen der Medien und Kreativwirtschaft. Zahlreiche Experten stellen die Förderungs- und Finanzierungsmöglichkeiten in der Region in Vorträgen und Case Studies vor. Das Creative Europe Programm der Europäischen Union und seine Förderlinien präsentiert Uta Eberhard vom Creative Europe Desk. mehr


Europa für Bürgerinnen und Bürger

Programmleitfaden veröffentlicht

Der Leitfaden für das neue Bürgerschaftsprogramm steht nun auf der Internetseite der EACEA in 23 Amtssprachen der EU zum Herunterladen bereit. Er erläutert die Ziele, die Teilnahmevoraussetzungen und die Fördermodalitäten aller Förderbereiche des Programms. Das Programm wurde am 14. April durch den Rat der Europäischen Union verabschiedet und ist im Amtsblatt der Europäischen Union veröffentlicht. Die Kontaktstelle Deutschland „Europa für Bürgerinnen und Bürger“ ist auch im neuen Programm Ansprechpartner für alle, die auf der Suche nach Informationen und Beratung zum EU-Programm sind. mehr


Zweitägiges Seminar: »Europa gemeinsam gestalten«. Das EU-Programm »Europa für Bürgerinnen und Bürger« (2014–2020) // 12. und 13. Juni 2014, Bonn

Internationale Begegnungen, Austausch- oder Kooperationsprojekte mit europäischen Partnern werden mit dem EU-Programm »Europa für Bürgerinnen und Bürger« gefördert. Mitarbeiter/innen von Kommunen, Vereinen und anderen Organisationen lernen am ersten Seminartag das neue Bürgerschaftsprogramm (2014–2020) kennen und haben Gelegenheit, Fragen, Projekte und Erfahrungen einzubringen.
Am zweiten Tag findet ein Workshop zur Antragstellung statt. Dieser richtet sich an Projektträger, die bereits im ECAS-System registriert sind und mit der Antragstellung begonnen haben. mehr


Ausschreibungen, Aufrufe und weitere Fördermöglichkeiten

EU-Kommission sucht Experten zum Thema Crowdfunding

Crowdfunding stellt für kulturelle Einrichtungen und KMU des Kreativsektors eine mögliche Finanzierungsquelle dar.  Die Europäische Kommission sucht nun in einem Aufruf zur Einreichung von Bewerbungen Experten, die das sogenannte European Stakeholder Forum, eine informelle Expertengruppe, zum Thema Crowdfunding bilden sollen. Bewerben können sich Vertreter von großen, kleinen und mittleren Unternehmen, Sozialunternehmen, NGOs, Stiftungen, nationalen Behörden oder anderen Organisationen sowie Einzelpersonen, die bereits Erfahrungen mit Crowdfunding gemacht haben oder es in Zukunft nutzen möchten. Diese Zielgruppe umfasst auch den Kultur- und Kreativsektor. mehr
Bewerbungsfrist: 16. Mai 2014


„INSTANT ACTS against violence and racism“ sucht junge Künstler

Interkunst e.V. stellt jährlich internationale Gruppen junger Künstler verschiedener Länder und kultureller Hintergründe zusammen, die Bühnenkünste wie Theater, Tanz, Musik, Zirkus etc. vereinen.  Im Rahmen des internationalen Theater-, Musik-, Zirkus- und Tanzprojekts „INSTANT ACTS against violence and racism“, das zwischen dem 27.09. und dem 21.11.2014 touren soll, sucht Interkunst e.V. (Berlin) kreative und offene  junge darstellende Künstler zwischen 17 und 30 Jahren, die ihre Ansichten zu Gewalt und Rassismus in einer Bühnenperformance zusammenbringen möchten. Für Reisekosten, Unterkunft und Honorar der Künstler  kommt  Interkunst e.V. auf. mehr
Bewerbungsfrist: 31. Mai 2014


M100 Young European Journalists 2014

Im September findet in Potsdam der diesjährige europäische Workshop für Nachwuchsjournalisten, M100 Young European Journalists, unter dem Titel "DATA AND JOURNALISM. BETWEEN BIG STORIES AND DIRTY SURVEILLANCE" statt, bei dem es um das Thema Datenjournalismus gehen wird. Bewerben können sich Nachwuchsjournalisten zwischen 18 und 26 Jahren aus Europa. Die Veranstalter des M100 Young European Journalists übernehmen Übernachtungskosten und die Verpflegung während der Workshops. Zudem wird ein Reisekostenzuschuss gewährt. Der Workshop findet in englischer Sprache statt. Der M100 Young European Journalists ist eine Initiative der Stadt Potsdam und des Vereins Potsdam Media International e.V. und findet im Rahmen des M100 Sanssouci Colloquiums statt. mehr
Bewerbungsfrist: 23. Juni 2014


Termin

Inklusive Theaterperformance „Verflüchtung – Can there be identity without otherness?“ // ab 14. Mai 2014, Köln, Dortmund & Bonn

Am 14. Mai findet die Premiere von "Verflüchtigung - Can there be identity without otherness?" statt. Die inklusive internationale und multidisziplinäre Theaterperformance befasst sich mit dem Thema des Andersseins und ist aus einer Koproduktion zwischen dem Sommertheater Pusteblume e.V., ZAK und dem Sommerblut Kulturfestival hervorgegangen. Weitere Vorstellungstermine sind für den 15./16./17.05 im ZAK Köln, den 20.05. im Theater Depot Dortmund und den 21.05. im Ballsaal Bonn geplant. mehr


Hinweis

GO VOTE! Bring a friend - Kulturnetzwerke rufen zu Beteiligung an der Europawahl am 25. Mai auf

Zwischen dem 22. und dem 25. Mai sind etwa 350 Millionen  Europäer dazu aufgerufen, für die nächsten fünf Jahre ein neues Europäisches Parlament zu wählen. Vom Ergebnis der Parlamentswahlen wird erstmalig abhängen, wer zum neuen Präsidenten der Europäischen Kommission ernannt wird. Kulturnetzwerke und –einrichtungen rufen daher alle Bürger dazu auf, von ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen und so Europas Zukunft mitzugestalten. Angesichts der schwachen Wahlbeteiligung der letzten Jahre sowie des Aufstiegs extremer politischer Lager wollen die Kulturnetzwerke mit ihrer Kampagne einen Beitrag zur europäischen Debatte und Politik leisten und demokratische Werte verteidigen. Die Bürger sollen sich ihres Einflusses auf politische Entscheidungsprozesse wieder bewusst werden. Für ihre Kampagne haben die Kulturnetzwerke Informationen rund um das Thema Europawahl zusammengestellt. mehr

Mit freundlichen Grüßen,

Ihr CCP-Team