Newsletter 14/2013 - 14.10.2013

KREATIVES EUROPA

  • Sachverständige für KREATIVES EUROPA gesucht
  • Leeuwarden wird Kulturhauptstadt der EU 2018

CCP-Termine

  • "Europa fördert Kultur - aber wie?" // 14.11. Trier / 21. 11. Hamburg / 26.11. Bonn

Ausschreibungen

  • Actors of Urban Change - Stadtentwicklung durch Kultur und transsektorale Zusammenarbeit in Europa
  • Ausschreibung: Residenzprogramm des Goethe-Instituts in China

KREATIVES EUROPA

Sachverständige für KREATIVES EUROPA gesucht

Die Europäische Kommission sucht nach Sachverständigen, die bedarfsweise zur Antrags- oder Projektbewertung u.a. für das Programm KREATIVES EUROPA hinzugezogen werden können. Die Bewerbung ist ausschließlich über das elektronische Antragsverfahren möglich. mehr

Leeuwarden wird Kulturhauptstadt der EU 2018

Am 6. September kam die unabhängige Auswahljury in Amsterdam zusammen, die mit der Bewertung der niederländischen Städte beauftragt ist, welche sich um den Titel „Kulturhauptstadt Europas 2018“ beworben haben. Die Jury hat vorgeschlagen, Leeuwarden zur Kulturhauptstadt zu ernennen. Eindhoven und Maastricht hatten sich ebenfalls um den Titel beworben. Die offizielle Ernennung von Leeuwarden durch den EU-Ministerrat wird im Mai 2014 stattfinden. Als weitere Kulturhauptstadt Europas für das Jahr 2018 wurde bereits die maltesische Stadt Valletta ausgewählt. mehr

CCP-Termine

"Europa fördert Kultur - aber wie?" // 14.11. Trier / 21.11. Hamburg / 26.11. Bonn

Ab 2014 gibt es ein neues EU-Rahmenprogramm für Kultur und Medien mit dem Titel KREATIVES EUROPA. Das Verständnis für dessen kulturpolitischen Hintergrund und die sich abzeichnenden Akzentverschiebungen tragen dazu bei, interessante und der Programmphilosophie entsprechende Projekte zu konzipieren. Praxisnahe Hinweise aus der langjährigen Beratungsarbeit der nationalen Kontaktstelle für die EU-Kulturförderung erhöhen die Bewilligungschancen zusätzlich. Nach einem kompakten aber umfassenden Präsentationsteil wird das Gelernte nachmittags in Kleingruppenarbeit umgesetzt. Heraus kommen erste Ansätze antragsfähiger Projekte oder zumindest ein tieferes Verständnis davon, wie solche mit Aussicht auf Erfolg entwickelt werden können. Abschließend gibt es Tipps für die Projektpartnersuche und Hinweise auf alternative bzw. ergänzende Fördertöpfe. 

Weitere Informationen zum Seminar am 14.11. in Trier
Weitere Informationen zum Seminar am 21.11. in Hamburg
Weitere Informationen zum Seminar am 26.11. in Bonn

Ausschreibungen

Actors of Urban Change - Stadtentwicklung durch Kultur und transsektorale Zusammenarbeit in Europa

Actors of Urban Change ist ein europaweites Pilotprogramm der Robert Bosch Stiftung in Kooperation mit MitOst e.V.. Ziel ist eine nachhaltige und partizipative Stadtentwicklung durch Kultur. Dies soll erreicht werden, indem die Kompetenzen für transsektorale Zusammenarbeit von Akteuren der Kulturszene, der Verwaltung und der Wirtschaft gestärkt werden.
Trisektorale Dreierteams aus europäischen Städten bewerben sich mit einem Kulturprojekt, das sie in ihrer Stadt umsetzen möchten. Die Bandbreite möglicher Themen reicht dabei von sozialen und politischen bis hin zu ökologischen Herausforderungen städtischen Wandels. Auf lokaler Ebene werden die Teams durch finanzielle Projektförderung und maßgeschneidertes Coaching bei der Umsetzung ihrer Projekte unterstützt. Auf internationaler Ebene profitieren sie von berufsbegleitender Weiterbildung durch Workshops, Seminare, Peer-Learning und Exkursionen sowie von Hospitationen bei anderen Programmteilnehmern. So werden europaweiter Austausch und Netzwerkbildung gefördert und es wird mithilfe kultureller Aktivitäten ein Beitrag geleistet zur positiven Entwicklung von Städten im Sinne des Gemeinwohls. Einreichfrist: 27.10.2013 mehr

Ausschreibung: Residenzprogramm des Goethe-Instituts in China

Das Residenzprogramm des Goethe-Instituts schafft Raum für neue Perspektiven und bietet Künstlern und Mitarbeitern im kulturellen Sektor die Möglichkeit, für eine begrenzte Zeit in einer anderen Kultur zu leben und zu arbeiten. Das Goethe-Institut China und die Abteilung Kultur und Bildung des Generalkonsulats der Bundesrepublik Deutschland in Shanghai vergeben in Zusammenarbeit mit der „am art space“ für 2014 Künstlerresidenzen an deutsche Künstler aus den Bereichen der bildenden und darstellenden Künste. Im Rahmen des Programms werden Reise- und Unterkunftskosten übernommen. Zusätzlich erhält jeder Beteiligte 1.000 Euro Unterhaltszuschuss pro Monat. Einreichfrist: 30.10.2013 mehr

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr CCP-Team