Newsletter 13/2013 - 20.08.2013

KULTUR (2007-2013)

  • EACEA veröffentlicht die bewilligten Drittlandprojekte

Termin

  • 2x2 Forum Outsider-Art 2013 // 3.10. - 6.10.2013, Kunsthaus Kannen, Münster

Hinweis

  • M100 Young European Journalists‘ Workshop in Potsdam: Die 20 europäischen Teilnehmer stehen fest!

KULTUR (2007-2013)

EACEA veröffentlicht die bewilligten Drittlandprojekte

Dieses war die letzte Antragsrunde im Programm KULTUR (2007-2013). Die Exekutivagentur Bildung, Audiovisuelles und Kultur (EACEA) hat nun die Auswahlergebnisse im Aktionsbereich 1.3.5 (Kooperationsprojekte mit Kanada und Australien) veröffentlicht. Im Gegensatz zum Vorjahr, wo es 29 Anträge für europäische Projekte in Südafrika gab, wurden im Mai 111 Anträge eingereicht, davon 7 aus Deutschland. Durch die große Nachfrage sank die Förderquote bei 12 Bewilligungen dieses Jahr auf rund 11% (Vorjahr: 28%). Unter den ausgewählten Projekten findet sich ein Projekt unter deutscher Federführung, eingereicht von der Werkleitz Gesellschaft e.V., Halle an der Saale. Vier weitere Institutionen aus Deutschland - das internationale literaturfestival berlin, das Goethe Institut, die Trans-Media-Akademie Hellerau und das Public Art Lab - sind an vier weiteren bewilligten Projekten beteiligt. Die Förderung pro Projekt beträgt bis zu 200.000 Euro. mehr

Termin

2x2 Forum Outsider-Art 2013 // 3.10. - 6.10.2013, Kunsthaus Kannen, Münster

Von 2010 bis 2012 wurde das Projekt Outsider Art durch das Programm KULTUR (2007-2014) gefördert, um der autodidaktische Kunst von Laien, psychisch kranken und geistig behinderten Menschen durch europäische Vernetzung zu einem höheren Stellenwert und breiterer gesellschaftlicher Akzeptanz zu verhelfen. Auch nach dem offiziellen Ende des EU-Projekts geht die Kooperation weiter. In Kooperation mit dem Stadtmarketing Münster, dem Theater Sycorax, der Studiobühne Münster, LwL Münster, akku Autismus, Kunst und Kultur e.V. veranstaltet das Kunsthaus Kannen im Herbst zum dritten Mal das internationale 2x2 Forum für Außenseiterkunst. Rund 20 Ateliers, Galerien, Museen, Projekte und Künstler aus NRW, Deutschland und Europa stellen ihre Arbeitsweise auf einer viertägigen Kunstmesse vor. Workshops, Diskussionsrunden, Theater, Filme und eine Fachtagung sind in das Forum integriert. mehr
Teilnahmegebühr 60/erm. 30 Euro. Anmeldung für Vorträge erbeten.
Weitere Informationen und Kontakt: Lisa Inckmann: kunsthaus-kannen(at)alexianer.de.

Hinweis

M100 Young European Journalists‘ Workshop in Potsdam: Die 20 europäischen Teilnehmer stehen fest!

Vom 1. - 6. September untersuchen in Potsdam 20 Nachwuchs-Journalisten aus 20 europäischen Ländern, wie die Medien in den verschiedenen Ländern über Europa berichten, welche Positionen sie beziehen, ob sie wirklich die Stimmung im Großteil der Bevölkerung abbilden und wie unterschiedlich in verschiedenen Ländern über ein- und dasselbe Thema berichtet wird. Unter der Anleitung des bekannten Journalisten, Filmemachers und Coaches Christian Stahl und in Kooperation mit der Axel Springer Akademie soll mit den Teilnehmern eine digitale Europadebatte entfacht werden. Die Fragestellung des Multimedia-Workshops wird von den Teilnehmern während intensiver Arbeitstage erörtert, um Chancen, Schwierigkeiten und eventuell neue Wege für die europäische Berichterstattung und den europäischen Integrationsprozess aufzeigen zu können. Neben einem umfassenden Debatten- und Kameratraining recherchieren die Teilnehmer Fakten, produzieren kurze Video-Essays, Texte und Blogs, führen Umfragen durch und erstellen 20 crossmediale Thesen zu Europa. Abschließend geht das M100 Sanssouci Colloquium im historischen Raffaelsaal von Schloss Sanssouci der Frage nach: "Are the Media destroying Europe?“ und es wird der M100 Media Award verliehen.

M100 ist eine Initiative der Landeshauptstadt Potsdam und des Vereins Potsdam Media International e.V. und findet im Rahmen der Medienwoche@IFA statt. Gefördert wird die diesjährige Veranstaltung vom Medienboard Berlin-Brandenburg, dem Auswärtigen Amt, der Bundeszentrale für politische Bildung und der ZEIT-Stiftung. Kooperationspartner sind AFP, Axel Springer Akademie, Deutsche Welle, European Council on Foreign Relations, European Youth Press, Human Rights Watch, Intajour, IfM, Land Brandenburg, Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg, Reporter ohne Grenzen sowie Zukunftsort Europa. Medienpartner ist Die Welt. mehr 

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr CCP-Team