Newsletter 12/2013 - 06.08.2013

CCP-Termine


"Europa fördert Kultur - aber wie?"

2014 startet unter dem Namen KREATIVES EUROPA ein neues Rahmenprogramm für die Kulturförderung der EU. Auch wenn die letzten formalen Details erst nach der offiziellen Beschlussfassung durch Europäisches Parlament und Europäischen Rat im Spätherbst bekannt gegeben werden, ist der künftige Rahmen des Förderprogramms bereits weitgehend ersichtlich, so dass sich schon jetzt die Grundlageninformation für die Planung aussichtsreicher europäischer Kooperationsprojekte vermitteln lässt. Besonders wichtig ist hierfür das Verständnis für den kulturpolitischen Hintergrund der EU-Kulturförderung und dessen neue thematische Schwerpunktsetzung. Auf dieser Basis gelingt es leichter, interessante und in die Philosophie des Programms passende Projekte zu konzipieren. Vertiefend gibt es zahlreiche Beispiele geförderter Projekte sowie praxisnahe Hinweise aus der langjährigen Beratungspraxis des CCP als nationaler Kontaktstelle für die EU-Kulturförderung. Abschließend wird das Gelernte in einem praktischen Übungsteil in Arbeitsgruppen erprobt und im Plenum diskutiert. Das Seminar zielt darauf ab, ein klares Bild davon zu bekommen, wodurch sich aussichtsreiche Projektanträge auszeichnen und worauf es besonders ankommt.

Überblick über die nächsten ganztägigen Seminare:

Für weitere Informationen zu Veranstaltung und Anmeldung klicken Sie bitte auf den jeweiligen Termin.

27. August 2013, Schloss Bröllin, Fahrenwalde
26. September 2013, Mainz
8. Oktober 2013, Bonn
9. Oktober 2013, Bonn
18. Oktober 2013, Memmingen
23. Oktober 2013, Berlin
24. Oktober 2013, Berlin
14. November 2013, Trier

Außerdem ist der Cultural Contact Point am 19. September in Magdeburg zu Gast bei der Großveranstaltung „Aufbruch in die neue EU-Förderperiode 2014-2020“, die von der EU Service-Agentur Sachsen-Anhalt organisiert wird.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr CCP-Team