Newsletter 10/2013 - 04.07.2013

KULTUR (2007-2013) / KREATIVES EUROPA

  • EU-Parlament stimmt Vereinbarung zum EU-Haushalt 2014-2020 zu
  • Europa Nostra Hauptpreis für den Verein zur Kunst- und Kulturförderung in den Neuen Ländern e. V.

Fördermöglichkeiten

  • Künstlerresidenzen in Nectiny (Tschechien)
  • Aufrufe für Projektförderung und Kurzgeschichten Wettbewerb der Asia Europe Foundation
  • Stiftung Kunstfonds: Stipendien und Projektförderung in 2014 für bildende Künstler

CCP-Termin

  • Zweitägiges Seminar "Europa fördert Kultur - aber wie?" // 11./12.7.2013, Ludwigsburg

KULTUR (2007-2013): Aktuelles von geförderten Projekten

  • European Choral Association - Europa Cantat: Jugendchöre in Bewegung 2013 // 10.-14.7.2013, Bonn

Hinweis

  • "Book Platform" bietet Zugang zum Buchsektor in Armenien, Georgien und der Ukraine

KULTUR (2007-2013) / KREATIVES EUROPA

EU-Parlament stimmt Vereinbarung zum EU-Haushalt 2014-2020 zu

Das EU-Parlament hat sich am Mittag des 3. Juli darauf geeinigt, dem auf Betreiben des Europäischen Rats gekürzten EU-Haushalt 2014-2020 zuzustimmen. Grundlage ist ein zwischen Rat, Parlament und Kommission ausgehandelter Kompromisstext. Die endgültige Abstimmung im Parlament erfolgt dann nach der Sommerpause. Der nächste Schritt wird nun die Einigung über die Verteilung innerhalb der verschiedenen Budgetkapitel sein. Im Wesentlichen betrifft dies die Festlegung der einzelnen Programmbudgets. Mit dem endgültigem Beschluss des Programms KREATIVES EUROPA (2014-2020) ist Ende November beim Kulturministerrat zu rechnen, wenn zuvor das EU-Parlament zugestimmt hat. Weiterhin ist die Veröffentlichung erster Ausschreibungen zum Jahresende geplant. mehr

Europa Nostra Hauptpreis für den Verein zur Kunst- und Kulturförderung in den Neuen Ländern e. V.

Die Gewinner 2013 des Preises der Europäischen Union für das Kulturerbe / Europa-Nostra-Preis wurden am 16. Juni während einer Feier in Gegenwart von Karolos Papoulias, dem griechischen Präsidenten, Androulla Vassiliou, der EU-Kommissarin für Bildung, Kultur, Mehrsprachigkeit und Jugend sowie dem weltberühmten Tenor und Präsidenten von Europa Nostra, Plácido Domingo, gewürdigt. Die Preisverleihung fand im Odeon des Herodes Atticus am Fuße der Akropolis vor ungefähr 5.000 Menschen statt. Die Gewinner des Publikumspreises und der Hauptpreise wurden dort erstmals bekanntgegeben. Gewinner des Publikumspreises, der in einer Online-Abstimmung aus den 30 Preisträgern des Jahres 2013 ausgewählt wurde, war das Propylaea Hauptgebäude in Athen. Für Griechenland gab es an diesem Abend gleich zweimal Grund zum Jubeln, da auch das Komitee für die Restaurierung der Akropolis-Denkmäler zu den sieben von der Sachverständigenjury ausgewählten Gewinnern der Hauptpreise gehört (die Gewinner des Hauptpreises erhalten je 10.000 €). Grund zur Freude hat auch der Verein zur Kunst- und Kulturförderung in den neuen Ländern mit Sitz in Berlin, der einen dieser begehrten Hauptpreise gewann. mehr

Fördermöglichkeiten

Künstlerresidenzen in Nectiny (Tschechien)

Die Stadt Pilsen in Tschechien wird 2015 den Titel “Kulturhauptstadt Europas“ tragen und bietet in Vorbereitung Residenzen für drei Künstler in der nahe gelegenen Stadt Nectiny an. Bereits 2012 wurde die Kapelle des Orts von Künstlern umgestaltet und in der kommenden Projektphase soll an diesen kreativen Prozess angeknüpft werden. mehr
Einreichfrist: 14. Juli 2013
Kontakt:  Tereza Svášková: svaskova@plzen2015.cz und Petr Šimon: simonp@plzen2015.cz

Aufrufe für Projektförderung und Kurzgeschichten Wettbewerb der Asia Europe Foundation

Zur Förderung des kulturellen und kreativen Dialogs zwischen Europa und Asien hat die Asia Europe Foundation (ASEF) gemeinsam mit dem Arts Network  Asia (ANA) und dem European network Trans Europe Halles (TEH) den dritten Projektaufruf zu „Creative Encounters: Cultural Partnerships between Asia and Europe” lanciert. Europäische und asiatische Kulturträger sind aufgerufen, gemeinsame, zielorientierte Projektvorschläge einzureichen. Zu den Förderkriterien zählen neben Austausch und Zusammenarbeit zwischen den Regionen auch die Sichtbarkeit der Aktionen, nachhaltige Kooperationsstrukturen sowie die Verbreitung guter Praktiken und Fähigkeiten zwischen den beteiligten Akteuren durch gemeinsame Projekte. Projektvorschläge können sowohl kulturspartenspezifisch als auch –übergreifend sein. Die Projekte müssen zwischen dem 1. Januar 2014 und dem 30. November 2014 durchgeführt werden und können max. 25.000 Singapur Dollar (ca. 15.125 €) Förderung erhalten. Einreichfrist: 15. August 2013. mehr
Unter dem Thema “Long Way Home” steht der aktuelle Aufruf für einen Kurzgeschichten-Wettbewerb, den die ASEF gemeinsam mit dem Ubud Writers & Readers Festival veröffentlicht hat. Schriftsteller können sich mit bisher unveröffentlichten englischsprachigen Kurzgeschichten zum Thema „Reisen“ bewerben, die sich mit den Erwartungen und Wahrnehmungen gegenüber Asien und Europa aus Sicht des jeweils anderen Kulturkreises auseinandersetzen. Die Schriftsteller der beiden besten Kurzgeschichten werden mit einem Geldpreis in Höhe von 1.000 Singapur Dollar (ca. 606 €) und einer Reise zum Ubud Writers & Readers Festival im Oktober nach Bali belohnt. Einreichfrist: 3. August 2013. mehr

Stiftung Kunstfonds: Stipendien und Projektförderung in 2014 für bildende Künstlerinnen und Künstler

Bildende Künstler mit ständigem Wohnsitz in Deutschland können sich bei der Stiftung Kunstfonds um ein Arbeitsstipendium (18.000 €) oder um einen Projektkostenzuschuss bis maximal 25.000 € bewerben. Außerdem stehen Mittel für die Erarbeitung von Werkverzeichnissen zur Verfügung. Eine Bewerbung ist alle zwei Jahre zulässig. mehr
Einreichfrist: 31.10.2013
Kontakt:  Tel. 0228 91534-11, E-Mail: info(at)kunstfonds.de

CCP-Termin

Letzte Plätze für zweitägiges Seminar "Europa fördert Kultur - aber wie?" // 11./12.7.2013, Ludwigsburg

Am Donnerstag 11.07.13 (10.00 – 17.00 Uhr) und Freitag 12.07.2013 (9.00 – 13.30) ist Sabine Bornemann, Leiterin des Cultural Contact Point Germany als Gastdozentin an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg und referiert zum Thema "Europa fördert Kultur - aber wie?" Für Kooperationsprojekte können die Möglichkeiten der europäischen Kulturförderung von großem Interesse sein. 2014 startet unter dem Namen KREATIVES EUROPA ein neues Rahmenprogramm der Europäischen Union. Um hierfür erfolgreiche Anträge stellen zu können ist es wichtig, nicht nur dessen formale Kriterien zu kennen. Ein zusätzliches Verständnis für den kulturpolitischen Hintergrund trägt dazu bei, interessante und in die Philosophie des Programms passende Projekte zu konzipieren. Eine ganze Reihe von Fragen sollen im Seminar beantwortet werden: Nach welchen Kriterien sollte ein Kooperationsprojekt geplant werden? Was steigert die Aussicht auf Bewilligung und was sollte man besser unterlassen? Wer kann sich bewerben – und unter welchen Voraussetzungen? Wo findet man die erforderlichen Kooperationspartner, wer hilft bei der Antragstellung?
Das Seminar ist gegliedert in einen Informationsteil und einen Trainingsteil. Die Seminargebühr beträgt 195 €. Bei Interesse melden Sie sich bitte bei Frau Dr. Petra Schneidewind: E-Mail: km-kontaktstudium@ph-ludwigsburg.de

KULTUR (2007-2013): Aktuelles von geförderten Projekten

European Choral Association - Europa Cantat: Jugendchöre in Bewegung 2013 // 10.-14.7.2013, Bonn

Nach  zwei erfolgreichen Ausgaben des  Festivals “Jugendchöre in Bewegung” veranstaltet die European Choral Association – Europa Cantat nun die dritte Ausgabe dieser internationalen Veranstaltung für Kinder- und Jugendchöre. Das vielfältige Workshop Programm richtet sich an Kinder- und Jugendchöre und zum Teil auch an einzelne erwachsene Sänger. Dabei wird Chormusik auf unterschiedlichste Art und Weise mit Bewegung kombiniert, in Musical-Liedern mit Tanz, durch die Kombination von Chor und Theater oder Chor und Zeichensprache sowie mit anderen Mitteln der Choreographie.  Die Workshops werden von namhaften Chorleiter/innen aus Deutschland und dem Ausland geleitet, die häufig von Choreographen oder Theaterpädagogen unterstützt werden. Für die Chorleiter der Teilnehmerchöre gibt es außerdem die Möglichkeit, in einem Workshop unter der Leitung von Kari Ala-Pöllänen (ehemaliger Leiter des berühmten Tapiola-Chores in Finnland)  ihre Fähigkeiten zu erweitern.  Auf dem Programm stehen selbstverständlich auch zahlreiche Konzerte. Die Veranstaltungsreihe ist Teil des mehrjährigen Kooperations-Projekts VOICE – Vision on Innovation for Choral Music in Europe. mehr

Hinweis

"Book Platform" bietet Zugang zum Buchsektor in Armenien, Georgien und der Ukraine

Einen Zugang zum Buchsektor in Armenien, Georgien und der Urkraine bietet die von der armensichen Next Page Foundation unterstützte "Book Platform". Dieses Projekt wird gefördert aus dem Eastern Partnership Kulturprogramm der Europäischen Union. mehr

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr CCP-Team