Newsletter 8/2013 - 06.05.2013

KULTUR (2007-2013) / KREATIVES EUROPA

  • CULT-Ausschuss des Europa-Parlaments gegen Kürzungen im EU-Kultur- und Bildungsbudget für 2014-2020
  • Europäische Festivalplattform im Bereich der Kultur gesucht
  • Mies van der Rohe Award 2013 für Architektur vergeben
  • Redner für das European Culture Forum gesucht

Fördermöglichkeiten

  • Russische Theater Union vergibt Reisekostenzuschüsse
  • Be the ONE - Wettbewerb für junge Akkordeonisten

Termin

  • Europa gemeinsam gestalten. Das EU‐Programm "Europa für Bürgerinnen und Bürger" // 27.06.2013, Bonn

Hinweise

  • Infoportal zur Mobilität von Künstlern
  • Infoportal und Netzwerk "Cities for Europe"
  • Publikation zur Kurzfilmförderung in Europa

KULTUR (2007-2013) / KREATIVES EUROPA

CULT-Ausschuss des Europa-Parlaments gegen Kürzungen im EU-Kultur- und Bildungsbudget für 2014-2020

Wie die EU-Parlamentarier setzt sich auch der Dachverband Culture Action Europe dafür ein, dass der vergleichsweise sehr kleine Kulturetat von der allgemeinen Kürzung des mehrjährigen Finanzrahmens ausgenommen wird. Hierzu ein Artikel von Sabine Bornemann, der die Größenverhältnisse der unterschiedlichen EU-Haushaltsrubriken veranschaulicht.

Europäische Festivalplattform im Bereich der Kultur gesucht

Die GD Bildung und Kultur hat eine Ausschreibung (EAC/S07/2013, 26. April 2013) für ein Pilotprojekt veröffentlicht, die sich an private und öffentliche Institutionen mit Sitz in der EU richtet, deren Aufgabenschwerpunkt im Bereich der Festivalarbeit liegt. Geplant ist die Gründung einer europäischen Plattform zur Nutzung des Potenzials von Festivals, um einen möglichst großen Beitrag zu verschiedenen Bereichen der EU-Politik zu leisten. Die Plattform soll sich u.a. dafür einsetzen, die Aufmerksamkeit für Festivals mit klarer europäischen Ausrichtung sowohl in der breiten Öffentlichkeit als auch bei Fördereinrichtungen zu erhöhen. Der Antragsteller muss in seinem Projektentwurf deutlich machen, wie er Festivals aus mind. 15 verschiedenen EU-Mitgliedstaaten einbinden wird, die idealerweise jeweils eine starke europäische Dimension aufweisen. Zur Kofinanzierung stehen 1 Mio. Euro zur Verfügung. Die Finanzhilfe der Kommission beträgt max. 80% der förderfähigen Gesamtkosten. Im Zuge der Antragstellung wird nur eine Europäische Plattform für Festivals unterstützt. Zu den förderfähigen Tätigkeiten zählen Kommunikations- und Publikationstätigkeiten, Schulungen, Konferenzen etc. Der Maßnahmenbeginn ist Anfang November 2013 und beträgt max. zwei Jahre. Die Ergebnisse des Pilotprojekts sollen in die Umsetzung des zukünftigen Programms „Kreatives Europa“ einfließen. mehr
Einreichfrist: 26. Juni 2013
Kontakt für weitere Fragen:
marc-hector.vanderhaegen@ec.europa.eu, Tel: +32 229-83112
veronique.pain@ec.europa.eu, Tel.: +32 229-68146

Mies van der Rohe Award 2013 für Architektur vergeben

Das Konzerthaus und Konferenzzentrum Harpa in Reykjavik, Island, wird mit dem Mies-van-der-Rohe-Preis der Europäischen Union für zeitgenössische Architektur 2013 ausgezeichnet. Das von Henning Larsen Architects, Batteríið Architects und Studio Olafur Eliasson entworfene Gebäude hat zur Umgestaltung und Neubelebung des Hafens von Reykjavik beigetragen und die Stadt und den Hafenbezirk stärker zusammengeführt. Der Sonderpreis für junge Architekten geht an María Langarita und Víctor Navarro für die Nave de Música Matadero (Red Bull Music Academy) in Madrid, Spanien. Die Preisverleihung findet am 7. Juni im Mies-van-der-Rohe-Pavillon in Barcelona (Spanien) in Kombination mit einer Feier zum 25-jährigen Bestehen des Preises statt. mehr

Redner für das European Culture Forum gesucht

Vom 4. bis 6. November findet das nächste Europäische Kultur-Forum der Generaldirektion Bildung und Kultur in Brüssel statt und widment sich den Themen: 1. Measuring the true value of culture, 2. Funding culture in the digital era, 3. Audience development – making cultural participation a reality. Ins Leben gerufen wurde diese zweijährliche Großveranstaltung, um über die jeweiligen Ergebnisse der so genannten „Offenen Koordinierungsmethode“ zu berichten, die seit 2007 auch im Kulturbereich angewandt wird. Die Europäische Kommission erwartet 1200 Teilnehmende und richtet sich zur Vorbereitung mit einem „Call for Ideas“ an Referenten, die im Rahmen dieser Konferenz einen Kurzvortrag zu einem selbst gewählten Thema mit Bezug zu Kultur und Europa halten möchten. Die Bewerbung ist bis zum 20. Juni möglich. mehr

Fördermöglichkeiten

Russische Theater Union vergibt Reisekostenzuschüsse

Die Ausschreibung der Russischen Theater Union (RTLB) richtet sich an grenzüberschreitende Projektvorhaben zwischen Europa und Russland im Bereich der Darstellenden Künste. Förderfähig sind Reisekosten einzelner Künstler, die bspw. an Festivals, Konferenzen oder Workshops teilnehmen möchten. Die Reise darf frühestens am 1. Juli 2013 beginnen. mehr
Einreichfrist:  31. Mai 2013 

Be the ONE - Wettbewerb für junge Akkordeonisten

Vom 8. bis zum 11. November 2013 findet auf Initiative des Orchesternetzwerks „ONE“ – „An Orchestra Network for Euorpe“ zum ersten Mal der Wettbewerb „be the ONE“  für Nachwuchs-Akkordeonisten statt. Den Gewinnern ermöglicht das Netzwerk einen erstklassigen Einstieg in eine Solomusiker-Karriere: sie bekommen unter anderem die Möglichkeit mit einem oder mehreren Partnerorchestern des Netzwerkes Konzerte zu geben. Das Orchesternetzwerk „ONE“ hat bereits mehrere Kooperationsprojekte mit Unterstützung des Programms KULTUR (2007-2013) realisiert, in deren Mittelpunkt der Austausch von Musikern, Solisten und Dirigenten, die Vergabe von Kompositionsaufträgen, die Durchführung von Workshops für Schüler und Studenten, Kooperationskonzertprojekte der beteiligten Orchester sowie der Austausch von Kammermusikensembles steht. mehr
Einreichfrist: 16. Juni 2013 

Termin

Europa gemeinsam gestalten. Das EU‐Programm "Europa für Bürgerinnen und Bürger" // 27.06.2013, Bonn

Das Seminar der Kontaktstelle Deutschland »Europa für Bürgerinnen und Bürger« (KS EfBB) richtet sich an Organisationen und Kommunen, die internationale Begegnungen, Austausch‐ oder Kooperationspro‐jekte mit europäischen Partnern organisieren wollen. Das ganztägige Seminar führt in das EU‐Programm "Europa für Bürgerinnen und Bürger" ein (das aktuelle sowie den Nachfolger ab 2014) und bietet Raum für den Ideen‐ und Erfahrungsaustausch zwischen Teilnehmer/innen. Damit vermittelt das Seminar praktisches Wissen für die EU‐Antragstellung und trägt zugleich zur Vernetzung und EU‐Projektentwicklung bei. mehr

Hinweise

Infoportal zur Mobilität von Künstlern

Das Informationsportal für international mobile Künstler, bietet umfassende Informationen zu den Themen Visa/Aufenthalt, Transport/Zoll, Steuern, Sozialversicherung, andere Versicherungen  und Urheberrecht. Als gemeinsames Projekt des Internationalen Theaterinstituts (ITI) Zentrum BRD und der Internationalen Gesellschaft der Bildenden Künste (IGBK) sind die Themengebiete für die beiden Sparten Darstellende Kunst und Bildende Kunst aufgearbeitet. mehr

Infoportal und Netzwerk „Cities for Europe“

Europa zu einem Thema für die Zivilgesellschaft zu machen, ist ein wichtiges Anliegen der Stiftung Zukunft Berlin. Vor diesem Hintergrund setzen sich engagierte Europäer in der Initiative „A Soul for Europe“ für ein „Europa von unten“ ein. Den Städten und Regionen kommt dabei eine Schlüsselrolle zu, denn dort erleben wir Europa ganz unmittelbar: die verbindenden kulturellen Traditionen und Werte und die großen Herausforderungen, vor denen Europa heute steht. Die Stiftung Zukunft Berlin / A Soul for Europe hat deshalb im vergangenen Jahr gemeinsam mit den Städten Berlin und Guimarães die Initiative „Städte für Europa / Cities for Europe“ gestartet. Ziel ist, ein Netzwerk von Städten und engagierten Bürgern aufzubauen, die sich in ihrer jeweiligen Stadt für Europa engagieren, sich einmischen und mit gestalten – und die nicht fragen, was Straßburg oder Brüssel für die Bürger in Europa tun, sondern welchen Beitrag sie selbst  in ihrer Stadt für Europa leisten können. In Kooperation mit der Bundeszentrale für Politische Bildung wurde die Website www.citiesforeurope.eu eingerichtet, auf dem sich Initiativen und Projekte aus Städten vorstellen können, um voneinander zu erfahren und sich zu vernetzen. Zugleich besteht für jeden Bürger die Möglichkeit, die BERLINER ERKLÄRUNG zu unterzeichnen und sich zu einem „Europa von unten“ zu bekennen.

Publikation zur Kurzfilmförderung in Europa

MEDIA Desk Frankreich hat mit Unterstützung von Desks und Antennen in ganz Europa eine umfangreiche Informationssammlung zum Thema  Kurzfilmförderung in Europa zusammengestellt. Gegliedert nach Ländern finden sich Informationen zu den Fördermöglichkeiten, aber auch über Events wie Festivals, Märkte und vieles mehr. 

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr CCP-Team