Newsletter 19/2012 - 23.08.2012

     


    Programm KULTUR (2007-2013)

    Verschobene Einreichfristen für Betriebskostenzuschüsse, Kooperationsprojekte, Festivals und Studien

    Die Exekutivagentur Bildung Audiovisuelles und Kultur (EACEA) teilte mit, dass sich die bevorstehenden Einreichfristen verschieben. Es gelten die aktualisierten Einreichfristen gemäß der folgenden Aufstellung:

    Betriebskostenzuschüsse (Aktionsbereich 2): 10. Oktober 2012 (statt 18.9.)

    Kooperationsprojekte (Aktionsbereich 1.1): 7. November 2012 (statt 3.10.)

    Kooperationsprojekte (Aktionsbereich 1.2.1): 7. November 2012 (statt 3.10.)

    Kulturfestivals (Aktionsbereich 1.3.6): 5. Dezember 2012 (statt 15.11.)

    Studien und Analysen (Aktionsbereich 3.2): 7. November 2012 (statt 1.10.)

    Ab 2013 gibt es einige Änderungen in den  Finanzrichtlinien für EU-Projekte, die das Antragsverfahren vereinfachen sollen. Die notwendige Anpassung einiger  weniger Fördermodalitäten erforderte die Anpassung der offiziellen Budgetformulare für die Förderbereiche 1.1, 1.2.1 und 2, die zusammen mit den überarbeiteten „Instructions for Applicants“ bereits auf der Website der EACEA verfügbar sind. Ein Korrigendum zum Programmleitfaden wird folgen. Das elektronische Antragsformular (eForm) ist von den Änderungen nicht betroffen und wird nicht aktualisiert. Kleiner Schönheitsfehler ist das nun hinfällige Einreichdatum auf der ersten Seite des eForms, das Antragsteller ignorieren dürfen. Es gelten die oben stehenden Fristen.

    Die Antragstellung muss auf den aktuellen  Formularen erfolgen.  Sofern bereits mit dem Ausfüllen des Finanzplans begonnen wurde, mögen Antragsteller sich bitte die aktualisierten Excel-Dokumente herunterladen und die Einträge entsprechend übertragen. Die veralteten Formulare werden nicht akzeptiert.

    Die Änderungen in der Zusammenfassung:

    Förderbereich 2, Betriebskostenzuschüsse:
    Ab 1. Januar 2013 entfällt die Degressivitätsregel für Organisationen, die Betriebskostenzuschüsse beantragen oder einen dreijährigen Betriebskostenzuschuss bereits erhalten.

    Förderbereich 1, Projektförderung:
    Für Kooperationsprojekte ändert sich der förderfähige Kostenanteil für die Untervergabe (subcontracting), der nun angehoben wird bis zur Hälfte aller förderfähigen direkten Kosten (vorher 30% des EU-Zuschusses). Dafür wurde allerdings der Definitionsbereich dessen, was als Untervergabe gewertet wird, etwas erweitert.

    Kulturakteure, die im Rahmen einer Antragstellung in Aktionsbereich 1.2.1 (Kleinere Kooperationsmaßnahmen) 60.000 Euro oder weniger EU-Zuschuss beantragen, müssen keinen Nachweis der finanziellen Leistungsfähigkeit mehr in Form von Haushaltsabschlüssen, Bilanzen und dem Formblatt einreichen. 

    Zu den Antragsunterlagen: mehr


    Besuchen Sie den Cultural Contact Point jetzt auch auf Facebook