Newsletter 17/2012 - 31.07.2012

Programm KULTUR (2007-2013)

  • Ausgewählte Kooperationsprojekte mit Südafrika veröffentlicht

Förderalternativen

  • Aerowaves Dancing Across Europe
  • Künstlerresidenz in Košice 2013
  • Balkan Incentive Fund for Culture

Termine

  • ECF-Veranstaltung "Imagining Europe" // 4.-7.10.2012, Amsterdam
  • Konferenz "Green Events Europe 2012" // 5./6.11.2012, Bonn

     


    Programm KULTUR (2007-2013)

    Ausgewählte Kooperationsprojekte mit  Südafrika veröffentlicht

    Die Exekutivagentur Bildung, Audiovisuelles und Kultur (EACEA) hat die Ergebnisse der Kooperationsprojekte mit Südafrika (Aktionsbereich 1.3.5) veröffentlicht. Insgesamt reichten 29 Antragsteller ein, davon fünf deutsche Kulturakteure. Acht Projekte wurden insgesamt bewilligt. Aus Deutschland werden die Projekte NINE URBAN BIOTOPES - NEGOTIATING THE FUTURE OF URBAN LIVING von urban dialogues e.v. in Berlin und macbEth - a post-colonial opera with music more or less by Verdi vom Niedersächsischen Staatstheater in Hannover zur Förderung vorgeschlagen. mehr

    Förderalternativen

    Aerowaves Dancing Across Europe

    Aerowaves ist ein europaweites Netzwerk mit Sitz in London, das Experten für zeitgenössischen Tanz aus 34 Ländern zusammenbringt, um sich über die Arbeit vielversprechender junger Choreographen in Europa auszutauschen. Choreographen und Gruppen, die bereits erste Stücke realisiert haben, aber noch nicht viel außerhalb der Landesgrenzen getourt sind, können ihr Kurzstück einreichen und haben so eine einzigartige Chance, einen ausgewählten Expertenkreis auf ihre Arbeit aufmerksam zu machen. Aerowaves zählt zu den geförderten Netzwerken im Programm KULTUR (2007-2013), Aktionsbereich 2 (Betriebskostenzuschüsse). Einreichfrist: 20. August 2012 mehr

    Künstlerresidenz in Košice 2013

    Im Rahmen der EU Kulturhauptstadt 2013 initiiert Košice ein internationals Artist-in-Residenz-Programm für Künstler aller Sparten und aus allen Ländern. Einreichfrist: 20. August 2012 mehr

    Balkan Incentive Fund for Culture

    Die European Cultural Foundation (ECF) und die Open Society Foundations (OSF) fördern kulturelle Kooperationsprojekte innerhalb oder mit Ländern des westlichen Balkans (Albanien, Bosnien und Herzegovina, Kroatien, Kosovo, Mazedonien (FYROM), Montenegro und Serbien). Die Ausschreibung richtet sich an künstlerische Projekte, die dabei helfen, dauerhafte Kooperationen zu etablieren und die Beziehungen zwischen den Balkanländern und Europa zu intensivieren sowie der kulturellen und interkulturellen Zusammenarbeit neue Impulse verleihen. Der durchschnittliche Förderzuschuss liegt bei 15.000 Euro und kann maximal 30.000 Euro betragen. Einreichfrist: 31. August 2012 mehr

    Termine

    ECF-Veranstaltung "Imagining Europe" // 4.-7.10.2012, Amsterdam

    Die European Culture Foundation (ECF) lädt Kulturakteure, Musiker und Künstler zu einem internationalen Event zum Thema „Imagining Europe“ ein. Zahlreiche Ausstellungen, Musik-, Film- und Theateraufführungen sowie Diskussionsrunden bieten die Möglichkeit über die Zukunft Europas zu reflektieren. mehr

    Konferenz "Green Events Europe 2012" // 5./6.11.2012, Bonn

    Die Themen Nachhaltigkeit und Umweltschutz sind seit Jahren auf der öffentlichen Agenda weit oben platziert. Um ihnen auch im Veranstaltungsgewerbe den angemessenen Platz einzuräumen, Bewusstsein zu schaffen, Wissen auszutauschen und Netzwerke zu knüpfen, hob das Team vom Bonn Promotion Dept. die GreenEvents Konferenz im November 2010 aus der Taufe. Ziel der Konferenz ist es auch in diesem Jahr, dass sich alle Beteiligten (Veranstalter, Betreiber von Versammlungsstätten, Dienstleistern im Veranstaltungsbereich etc.) gemeinsam der Herausforderung stellen, vor die uns die Durchführung von Veranstaltungen mit Blick auf Umweltschutz und Nachhaltigkeit stellt. Ob Energieeffizienz, Waste- und Mobiltitätsmanagement oder auch die Frage, inwieweit "grünes" Engagement für das Marketing genutzt werden kann - diskutiert werden Fragen aus der Praxis der Veranstalter, der Planer und der Durchführenden. Die Konferenz hat sich zum Ziel gesetzt, Experten und Praktiker miteinander in Kontakt zu bringen und zu vernetzen. Wissen, Ideen und "best practice"-Beispiel sollen ausgetauscht und Meinungen gehört werden. Der angestrebte Austausch wird sich auch über die Konferenz hinaus fortsetzen. mehr


    Besuchen Sie den Cultural Contact Point jetzt auch auf Facebook