Newsletter 12/2012 - 07.05.2012

Programm KULTUR (2007-2013)

  • "Mies Arch - European Union Prize 2011" im Haus der Architekten
  • Was kommt nach 2013? Fragen und Antworten zum Programmentwurf "Kreatives Europa"
  • Was kommt nach 2013? Diskussion zum Programmentwurf "Kreatives Europa" in Cannes

CCP-Termine

  • "Europa fördert Kultur - aber wie?" - Seminar mit Workshop // 23.05.2012, Bonn
  • "Europä fördert Kultur - aber wie?" - Seminar mit Workshop // 05.06.2012, Berlin

Weitere Fördermöglichkeiten

  • Kooperationsfonds für niederländische und nordrhein-westfälische Kulturakteure
  • Förderung von Kooperationsprojekten zwischen Asien und Europa
  • EU-Kommission fördert die Verbreitung europäischer Filme im digitalen Zeitalter

Hinweis

  • "Navigating through Chaos" - Handbuch zum EU-Projektmanagement

 


Programm KULTUR (2007-2013)

"Mies Arch - European Union Prize 2011" im Haus der Architekten

Vom 8. Mai bis zum 3. Juni zeigt die Fotoausstellung "Mies Arch - European Union Prize 2011" im Haus der Architektur (Düsseldorf) 45 Projekte, die im Rahmen des Preises der EU für zeitgenössische Architektur 2011 in die engere Auswahl gekommen sind. Der Preis der EU für zeitgenössische Architektur wurde erstmals 2001 zusammen mit der Mies-van-der-Rohe Stiftung vergeben. Alle zwei Jahre zeichnet der Mies-van-der-Rohe Award seitdem zeitgenössische europäische Architektur von hoher Qualität aus. Insbesondere geht es um die europäische Dimension sowie die Rolle und die Bedeutung europäischen architektonischen Schaffens in der Welt. Preisträger 2011 ist David Chipperfield (mit Julian Harrap), der für die Rekonstruktion des Neuen Museums in Berlin ausgezeichnet wurde. mehr

Was kommt nach 2013? Fragen und Antworten zum Programmentwurf „Kreatives Europa“

Der Kultursektor hat viele Fragen zum Entwurf des zukünftigen Förderprogramms „Kreatives Europa“, der am 10. Mai im Kulturministerrat diskutiert wird. Fünf zentrale Fragen, u.a. zur Zusammenlegung von Kultur- und Mediaprogramm und dem vorgeschlagenen Finanzrahmen, stellt Chris Torch (Intercult) an die Referatsleiterin der Programme und Aktionen Kultur in der Generaldirektion Bildung und Kultur, Ann Branch. Die Videos der Kurzinterviews sind auf der Website der GD Bildung und Kultur veröffentlicht. mehr

Was kommt nach 2013? Diskussion zum Programmentwurf „Kreatives Europa“ in Cannes

Im Rahmen der 65. Internationalen Filmfestspiele in Cannes treffen sich am 21. Mai auf Einladung der EU-Kommissarin, Androulla Vassiliou, 20 geladene Branchenvertreter, um über das neue Programm "Kreatives Europa" zu diskutieren. Am Nachmittag wird die Diskussion auch für das Fachpublikum geöffnet. Der Dienstag steht dann erneut im Zeichen des Austausches zu "Kreatives Europa" mit geladenen Vertretern der nationalen und regionalen Filmförderungen. mehr

CCP-Termine

"Europa fördert Kultur - aber wie?" - Seminar mit Workshop // 23.05.2012, Bonn

Für das ganztätige Seminar (10 Uhr - 17 Uhr, Bonn) zur Kulturförderung der EU mit anschließendem Workshop sind noch Plätze vorhanden. mehr

"Europa fördert Kultur - aber wie?" - Seminar mit Workshop // 05.06.2012, Berlin

Struktur und Förderkriterien des EU-Förderprogramms KULTUR (2007-2013) zu kennen, ist wichtig – fast noch wichtiger ist es jedoch, die zugrundeliegende Philosophie zu verstehen, um aussichtsreiche Anträge stellen zu können. Wir laden interessierte Kulturschaffende, kulturelle Organisationen und Institutionen sowie Multiplikatoren von Verbänden und Verwaltung ein zu einem Informations- und Trainingsseminar (10 Uhr - 17 Uhr) zum Thema EU-Kulturförderung ein, das unter Mitwirkung der Kulturprojekte Berlin GmbH und der Senatskanzlei, Kulturelle Angelegenheiten im Podewil (Klosterstraße 68-70) stattfindet. mehr

Weitere Fördermöglichkeiten

Kooperationsfonds für niederländische und nordrhein-westfälische Kulturakteure

Das NRW KULTURsekretariat in Wuppertal stellt gemeinsam mit dem Kulturministerium des Landes NRW, dem Niederländischen Generalkonsulat in Düsseldorf und dem Theaterinstituut Nederland (TIN) 2012 einen Kooperationsfond ("Matching Fund") zur Verfügung, der Kooperationen und Koproduktionen in den darstellenden Künsten zwischen NRW und den Niederlanden unterstützt. Gefördert werden Projekte aus den Bereichen Theater, Musiktheater, Tanz und Performance. Bewerben können sich sowohl Ensembles, Regisseure und Choreografen als auch Veranstalter für Produktionsstätten oder Festivals, die einen längerfristigen grenzüberschreitenden Austausch mit dem Partnerland anstreben. Das Förderinstrument dient der Förderung des Austausches und der Kooperation zwischen niederländischen und nordrhein-westfälischen Kulturakteuren. 
Einreichfrist: 1. Juni 2012 mehr

Förderung von Kooperationsprojekten zwischen Asien und Europa

Die Asien-Europa-Stiftung (ASEF) und das Netzwerk der Künste in Asien (ANA) fördern in Zusammenarbeit mit dem Europäischen Netzwerk Trans Europe Halles Kooperationsprojekte zwischen Kulturakteuren aus Asien und Europa. Die Ausschreibung richtet sich an gemeinschaftliche künstlerische Projekte, die den europäisch-asiatischen Dialog auf zivilgesellschaftlicher Ebene intensivieren und insbesondere der kulturellen und interkulturellen Zusammenarbeit dieser beiden Schwerpunktregionen neue Impulse verleihen. An den Projekten müssen mindestens zwei Partner teilnehmen, von denen einer aus einem europäischen ASEM-Land (u.a. Deutschland) stammen muss und ein Partner aus einem asiatischen ASEM-Land.
Einreichfrist: 30. Juni 2012 mehr

EU-Kommission fördert die Verbreitung europäischer Filme im digitalen Zeitalter

Die EU-Kommission fördert mit einer sogenannten vorbereitenden Maßnahme zu einer neuen Förderlinie innovative Strategien für den Vertrieb europäischer Filme (Kino, DVD, Video-on-Demand, Festivals, Fernsehprogramme usw.). Die Ausschreibung richtet sich an Zusammenschlüsse von Unternehmen und Organisationen aus dem audiovisuellen Sektor mit Sitz in einem der 27 Mitgliedstaaten der EU. Gefördert wird die Entwicklung von Distributionsplattformen und -strategien, die die gleichzeitige oder die nahezu gleichzeitige Herausbringung von europäischen Filmen in möglichst vielen Ländern ermöglichen. Die Aktionen sollen zu nennenswerten Erkenntnissen führen, die dann als Entscheidungshilfe für staatliche Stellen und Fachkreise der europäischen Filmindustrie eingesetzt werden können.
Einreichfrist: 6. September 2012 mehr

Hinweis

"Navigating through Chaos" - Handbuch zum EU-Projektmanagement

Die Kontaktstellen in Österreich für das Programm KULTUR (2007-2013) und das Programm „Europa für Bürgerinnen und Bürger“ haben gemeinsam mit Experten aus dem Kultur- und Wissenschaftsbereich ein Handbuch zum Projektmanagement von EU-Projekten veröffentlicht. Das Handbuch „Navigating through Chaos“ stellt einzelne Fachthemen praxisnah vor. mehr


Besuchen Sie den Cultural Contact Point jetzt auch auf Facebook