Newsletter 04/2012 - 10.02.2012

KULTUR (2007-2013)

  • Nächste Einreichfrist im Mai: Kooperationsprojekte mit Südafrika

Termine

  • Restplätze für CCP-Seminar in Bonn am 15.2.2012
  • „Europa fördert Kultur – aber wie?“ – Ganztägiges Seminar mit Workshop // 23.2.2012, Mannheim
  • „Europa fördert Kultur – aber wie?“ – Ganztägiges Seminar mit Workshop // 28.2.2012, Kreis Offenbach
  • „Europa fördert Kultur – aber wie?“ – Ganztägiges CCP-Seminar mit Workshop // 13.3.2012, Trier

 


KULTUR (2007-2013)

Nächste Einreichfrist im Mai: Kooperationsprojekte mit Südafrika

Während das Auswahlverfahren zur Bewerbungsrunde aus dem letzten Herbst noch läuft, rückt die Einreichfrist für Kooperationsprojekte mit ausgewählten Drittländern (Förderbereich 1.3.5) näher. Bis zum 4. Mai können sich Kooperationsprojekte bewerben, an denen neben mind. drei Kulturakteuren aus Programmländern mindestens ein Kulturakteur mit Sitz in Südafrika beteiligt ist. Die Projektlaufzeit kann bis zu 24 Monaten betragen und es können zwischen 50.000 € und 200.000 € Förderung angefragt werden. Die EU möchte mit dieser Förderung zur Kooperation zwischen Kulturorganisationen aus Teilnehmerländern und Kulturakteuren aus Südafrika anregen und zur Verständigung der Völker in der Welt beitragen sowie zur besseren Kenntnis der europäischen Kultur in Südafrika. Nähere Informationen zu den Förderkriterien und dem Antragsverfahren finden Sie auf unserer Website.
Projektbeispiele aus vergangenen Förderrunden vermitteln einen guten Einblick in die Förderpraxis und können Ideengeber für neue Projekte sein. Sie finden auf der CCP-Website ausführliche Beschreibungen u.a. zu folgenden Projekten aus dem Förderbereich 1.3.5:
2050 - Cultures of Living (Drittland 2007: Indien/China)
Chin-a-moves coop Europa (Drittland 2007: Indien/China)
Amazonas - Musiktheater in drei Teilen (Drittland 2008: Brasilien)

Termine

Restplätze für CCP-Seminar in Bonn am 15.2.2012

Für das Seminar "Europa fördert Kultur - aber wie?" am kommenden Mittwoch in Bonn (11 – 16 Uhr) gibt es noch einige Restplätze. Nach einer kompakten Einführung in die Grundlagen der EU-Kulturförderung stellt die Referentin das Programm KULTUR (2007-2013) mit seinen Förderbereichen, Zielen, Antragsverfahren und anhand einiger Projektbeispiele vor.  Die Teilnahmegebühr beträgt 45 Euro (inkl. Pausensnack). Anmeldung per Mail info@ccp-deutschland.de

„Europa fördert Kultur – aber wie?“ – Ganztägiges Seminar mit Workshop // 23.2.2012, Mannheim

Wie plane ich ein Kulturprojekt mit Teilnehmern aus mehreren europäischen Ländern? Wer kann sich bewerben und unter welchen Voraussetzungen? Wo findet man die erforderlichen Kooperationspartner? Kulturprojekte mit Teilnehmern aus mehreren europäischen Ländern sind spannend und attraktiv, doch oft fehlt eine zusätzliche Förderung. Das EU-Programm KULTUR (2007-2013) fördert die Zusammenarbeit, allerdings sind dabei wichtige Regeln und Kriterien zu beachten. In Zusammenarbeit mit dem CCP veranstaltet das Europa Direkt Informationszentrum Mannheim ein ganztägiges Seminar mit einem Informations- und einem Trainingsteil. Die CCP-Leiterin Sabine Bornemann wird den Teilnehmenden mit all ihrer Erfahrung zur Verfügung stehen und wertvolle Tipps zur Antragsoptimierung geben. Außerdem wird sie über den Entwurf des Nachfolgeprogramms „Kreatives Europa“  für die Förderperiode ab 2014 berichten. mehr

„Europa fördert Kultur – aber wie?“ – Ganztägiges Seminar mit Workshop // 28.2.2012, Kreis Offenbach

Das Europe Direct Relais Rhein-Main organisiert eine ganztägige Veranstaltung zur Kulturförderung der EU in Dietzenbach. Nach einer Einführung in die Kulturpolitik der EU durch Jochen Marsch (Leiter des Referats für Wissenschaft und Kunst der Hessischen Landesvertretung in Brüssel) folgt eine ausführliche Einführung in die Kulturförderung der EU. Sabine Bornemann, Leiterin des CCP, liefert im ersten Teil alles Wissenswerte zum EU-Programm KULTUR (2007-2013). Im anschließenden Trainingsteil werden modellhaft Projektkonzepte erarbeitet, die im Plenum vorgestellt und bewertet werden. Eigene Projektideen können dabei zugrunde gelegt werden. mehr

„Europa fördert Kultur – aber wie?“ – Ganztägiges CCP-Seminar mit Workshop // 13.3.2012, Trier

Das Kulturbüro Rheinland-Pfalz veranstaltet ein ganztägiges Seminar des CCP. Das Seminar besteht zum Einen aus einem informativen Teil zu den Schwerpunkten: EU-Programm KULTUR (2007-2013), kulturpolitischer Hintergrund der EU-Kulturförderung und Grundlagen der Antragstellung, Serviceleistung des CCP. Im anschließenden Trainingsteil werden anhand der gelernten Förderkriterien in Gruppen modellhaft Projektkonzepte erarbeitet, im Plenum vorgestellt und bewertet. Eigene Projektideen können dabei zugrunde gelegt und gemeinsam ausgearbeitet werden. Abschließend gibt es erste Hinweise auf die EU-Kulturförderung nach 2014. mehr

 


Besuchen Sie den Cultural Contact Point jetzt auch auf Facebook