Newsletter 1/2010 - 25.01.2010

KULTUR (2007-2013)

Termine


KULTUR (2007-2013)

Erinnerung: Kooperationsprojekte mit ausgewählten Drittländern - Einreichfrist: 03.05.2010 (12:00 Uhr)

Der Förderbereich 1.3 Kooperationsprojekte mit ausgewählten Drittländern richtet sich ausschließlich an die Zusammenarbeit mit folgenden ausgewählten Ländern: Armenien, Weißrussland, Ägypten, Georgien, Jordanien, Moldawien, Tunesien und die palästinensischen Gebiete. Für eine Antragstellung bedarf es neben mindestens einer Kulturorganisation mit Sitz in einem der genannten Länder, noch mindestens drei weiterer Kulturorganisationen aus am Programm teilnehmenden Ländern. Die Projektaktivitäten müssen vorranging in den Drittländern stattfinden und der Mobilitätsförderung von Kulturakteuren, der Verbreitung von kulturellen Werke und Erzeugnissen sowie der Förderung des interkulturellen Dialogs dienen. Die Projekte müssen zwischen dem 1.11.2010 und 31.10.2011 beginnen und max. 24 Monate dauern. Der Zuschuss der EU beträgt höchstens 50% der zuwendungsfähigen Gesamtkosten des Projekts, mind. 50.000 Euro und maximal 200.000 Euro. Die Antragstellung erfolgt bei der Exekutivagentur Bildung, Audiovisuelles und Kultur in Brüssel. mehr...

Kulturhauptstadt RUHR.2010 eröffnet

Das Ruhrgebiet ist Kulturhauptstadt Europas 2010. Am 10.01.2010 wurde in einem Festakt auf dem UNESCO-Welterbe Zeche Zollverein, dem Wahrzeichen der Region, das Kulturhauptstadtjahr durch den Bundespräsidenten Horst Köhler im Beisein des Präsidenten der europäischen Kommission José Manuel Barroso und weiterer politischer Prominenz eröffnet. 300 Kultur-Projekte und 2.500 Veranstaltungen werden im Laufe des Jahres stattfinden, darunter z.B. die längste Theaterfestival-Saison Europas, ein Kunstkanal und eine Parkautobahn. Zum ersten Mal ist mit dem Ruhrgebiet eine ganze Metropolenregion mit 4,3 Mio. Bewohnern als Kulturhauptstadt Europas ausgewählt worden. Das Projekt Kulturhauptstadt Europas 2010 erhält u.a. 1,5 Mio. Euro aus dem Programm KULTUR (2007-2013). mehr...

 

Termine

Bürgerforum "Mitreden über Europa" - 04.02.2010, Bonn

Das Informationsbüro für Deutschland des Europäischen Parlaments und die Vertretung in Deutschland der Europäischen Kommission veranstalten in Zusammenarbeit mit der Bundesstadt Bonn ein Bürgerforum unter dem Motto "Mitreden in Europa". Interessenten sind dazu eingeladen, sich über Zukunftsfragen der Europäischen Union mit Abgeordneten des Europäischen Parlaments auszutauschen. Darüber hinaus stellen sich Europäische Projekte und Organisationen aus der Region vor, u.a. der Cultural Contact Point Germany und die Kontaktstelle Deutschland "Europa für Bürgerinnen und Bürger". mehr...

Newsletter 6/2010 - 28.04.2010

KULTUR (2007-2013)

  • KULTUR Infoday // 17.05.2010, Brüssel
  • Deutsche Jury für Europäischen Literaturpreis 2010 benannt

CCP Termin

  • Seminar und Workshop zur EU-Kulturförderung // 05.05.2010, Dresden

Weitere Fördermöglichkeit

  • Unterstützung kultureller Zusammenarbeit zwischen EU, Westbalkan und Türkei

Termine

  • Ruhr.Lit.Cup 2010 // 29.04.-02.05.2010, Ruhrgebiet
  • Seminar "Culture and Development" // 04./05.05.2010, Girona
  • Europäische Operntage 2010 // 08./09.05.2010, europaweit
  • Live Art Festival 2010  // 13.-30.05.2010, Hamburg
  • Seminar "Germany meets Turkey" // 16.-21.05.2010, Berlin

 Hinweise

  • Konsultation zur Zukunft der Kultur- und Kreativindustrie
  • Europäisches Kulturerbe-Siegel
  • Koordinierungsstelle für Europäisches Jahr der Freiwilligentätigkeit 2011
  • Erasmus für Jungunternehmer


KULTUR (2007-2013)

KULTUR Infoday // 17.05.2010, Brüssel

Die Generealdirektion Bildung und Kultur veranstaltet gemeinsam mit der Exekutivagentur Bildung, Audiovisuelles und Kultur eine ganztätige Informationsveranstaltung zum Programm KULTUR (2007-2013). Die Teilnehmer erwarten nützliche Informationen über die Prioritäten und Neuigkeiten des Programms, sowie Ratschläge bzgl. der Antragstellung. Interessenten, die nicht persönlich teilnehmen können, können die einzelnen Vorträge zeitgleich über das Internet mit verfolgen und die Beteiligten in Brüssel via Chat direkt kontaktieren. Die Teilnahme ist kostenlos. mehr...

Deutsche Jury für Europäischen Literaturpreis 2010 benannt

Der Europäische Preis für Literatur wird jährlich an Nachwuchsautoren aus unterschiedlichen zuvor festgelegten Ländern verliehen. Er soll Kreativität und Vielfalt der zeitgenössischen Literatur Europas herausstellen und die Verbreitung von Literatur innerhalb Europas sowie das Interesse an literarischen Werken aus anderen Ländern fördern. Neben 11 weiteren Ländern nimmt Deutschland 2010 an der Ausrichtung des Preises teil. Präsident der deutschen Jury ist Imre Török, Präsident des Verbands deutscher Schriftsteller in verdi. mehr...

CCP-Termin

Seminar und Workshop zur EU-Kulturförderung // 05.05.2010, Dresden

Die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen bietet zum Thema "Kulturförderung der EU" ein ganztägiges Seminar des CCP mit Trainings-Workshop in Dresden an. Sabine Bornemann, Leiterin der nationalen Kontaktstelle für das europäische Förderprogramm KULTUR (2007-2013), erläutert im Seminarteil ausführlich die Struktur und Förderkriterien des Förderprogramms und deren kulturpolitischen Kontext. Praktische Tipps zur Antragstellung und Hinweise auf alternative Fördermittel runden den Infoteil ab. Im anschließenden Trainingsworkshop werden in Gruppen modellhaft Projektkonzepte erarbeitet, die anschließend gemeinsam bewertet werden. Es sind noch Plätze frei!
Ansprechpartner: Robert Grahl, Tel. 0351 / 884-8019
mehr...

Weitere Fördermöglichkeit

Unterstützung kultureller Zusammenarbeit zwischen EU, Westbalkan und Türkei

Europeaid hat im Rahmen des Instruments für Heranführungshilfe (IPA, Instrument für Pre-Accession) eine Ausschreibung zur Förderung kultureller Kooperationsprojekte zwischen Organisationen aus der EU, Westbalkanländern und der Türkei veröffentlicht. Die vorgeschlagenen Initiativen sollen nachhaltige Kooperationsmaßnahmen zwischen den Organisationen initiieren bzw. auszuweiten. Die Fördersumme für Projekte liegt jeweils zwischen 30.000 und 300.000 Euro und beträgt max. 80% der förderfähigen Gesamtkosten An den eingereichten Projekten müssen mind. drei Organisationen mit Sitz in drei verschiedenen IPA-Staaten (Albanien, Bosnien & Herzegowina, Kroatien, FYROM, Montenegro, Serbien, Türkei und Kosovo gemäß UNSCR 1244/99) und mind. eine Organisation mit Sitz in einem EU-Mitgliedstaat teilnehmen.
Einreichfrist: 01.06.2010
Kontakt: karin.mcdonald@ec.europa.eu
mehr...

Termine

Ruhr.Lit.Cup 2010 // 29.04.-02.05.2010, Ruhrgebiet

Das fußball-literarische Projekt vereint Kultur und Sport. Bei der Fußball-Europameisterschaft kämpfen Autoren-Nationalmannschaften aus 7 Ländern um den „Ruhr.Lit.Cup 2010“. Zudem beinhaltet der mehrtägige Event Autorenlesungen an Schulen, Restaurant- und Kneipenlesungen und Galaabende mit Texten zu den Themen Liebe und Fußball („Bolzen & Balzen“). mehr...

Seminar "Culture and Development" // 04./05.05.2010, Girona

Im Rahmen der spanischen Ratspräsidentschaft bieten die Spanische Agentur für Internationale Entwicklungszusammenarbeit und die Universität Girona zusammen mit der Europäischen Kommission eine Veranstaltung an, die sich mit der Integration von Kultur in die Entwicklungszusammenarbeit beschäftigt. Neben Erfahrungen, die verdeutlichen, wie Investitionen in kulturelle Aktivitäten zur Bekämpfung von Armut beitragen können, werden beispielhafte Programme und Projekte aus der Praxis vorgestellt. mehr...

Europäische Operntage // 08./09.2010, europaweit

Vor drei Jahren startete die erste Ausgabe eines Festivals der europäischen Opernhäuser. Bei den diesjährigen Europäischen Operntagen stehen Veranstaltungen in über 19 Ländern unter dem Motto "Crossing Bridges". Von Schweden bis Israel und von Spanien bis Litauen öffnen sich die Opernhäuser einem breiten Publikum, möchten damit Barrieren abbauen und an die Oper als die europäische Kulturform erinnern. mehr...

Live Art Festival 2010 // 13.-30.05.2010, Hamburg

Im Rahmen der zweiten Ausgabe des LIVE ART FESTIVALS präsentieren internationale Künstler überraschende wie radikale künstlerische Positionen zum Wert des Körpers, seiner Instrumentalisierung und Darstellungsvielfalt. Das Festival hinterfragt Formen zeitgenössischer Verkörperungsmechanismen, bei denen Repräsentationsformen des Körpers auf die Probe gestellt werden. Das LIVE ART Festival auf Kampnagel, einer für zeitgenössische darstellende Kunst genutzten ehemaligen Maschinenfabrik in Hamburg-Winterhude, ist Bestandteil des EU-geförderten fünfjährigen Kooperationsprojekts "A Space for Live Art"
(Aktionsbereich 1.1) und findet im Verbund mit sieben europäischen Partnern statt. mehr...

Seminar „Germany meets Turkey“ // 16.-21.05.2010

Das einwöchige Seminar basiert auf der Annahme, dass die deutsch-türkischen Beziehungen durch Aufbau des Dialogs und die Zusammenführung interessierter Menschen aus beiden Ländern gestärkt werden. Das Seminar bietet Vorträge, Workshops und Podiumsdiskussionen zu aktuellen deutsch-türkischen Themengebieten, die von führenden Persönlichkeiten aus den Bereichen Politik, Wirtschaft, Bildung und Kultur geleitet werden. mehr...

Hinweise

Konsultation zur Zukunft der Kultur- und Kreativindustrie

Die Europäische Kommission hat eine öffentliche Online-Konsultation gestartet, die darauf abzielt, das Potenzial der Kultur- und Kreativindustrien in der EU zu erschließen. Die Konsultation erfolgt in Verbindung mit einem neuen Grünbuch, das darauf hinweist, dass diese Branche nur florieren und zu nachhaltigem und integrativem Wachstum beitragen kann, wenn der Zugang zu Kapital – vor allem für Kleinunternehmen in dieser Branche – verbessert wird. Bürger und Einrichtungen sind eingeladen, sich an dieser Konsultation zu beteiligen, die am 30.07. endet. mehr...

Europäisches Kulturerbe-Siegel

Die Europäische Kommission hat am 9. März 2010 einen Vorschlag verabschiedet, um ein Europäisches Kulturerbe-Siegel zu schaffen. Der Vorschlag der Kommission wurde an das Europäische Parlament und den Rat übermittelt, die gemeinsam entscheiden werden. mehr...

Koordinierungsstelle für das Europäische Jahr der Freiwilligentätigkeit 2011

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) hat im Referat 317 (Koordination Europapolitik) eine nationale Koordinierungsstelle für das Europäische Jahr der Freiwilligentätigkeit zur Förderung der aktiven Bürgerschaft 2011 (EJ 2011) eingerichtet. Diese hat die Aufgabe, vor und während des EJ 2011 in Deutschland Veranstaltungen, Projekte und Öffentlichkeitsarbeit auf nationaler Ebene zu koordinieren. In den nächsten Wochen soll ein nationales Arbeitsprogramm erarbeitet werden. mehr...

Erasmus für Jungunternehmer

Das Programm der Europäischen Union bietet Jungunternehmern die Möglichkeit, bis zu sechs Monate in einem anderen EU-Mitgliedstaat zu arbeiten. Die Stipendiaten sollen dabei Erfahrungen bei erfahrenen Unternehmern sammeln, die in einem anderen EU-Land ein kleines oder mittleres Unternehmen (KMU) leiten. mehr...