Newsletter 1/2010 - 25.01.2010

KULTUR (2007-2013)

Termine


KULTUR (2007-2013)

Erinnerung: Kooperationsprojekte mit ausgewählten Drittländern - Einreichfrist: 03.05.2010 (12:00 Uhr)

Der Förderbereich 1.3 Kooperationsprojekte mit ausgewählten Drittländern richtet sich ausschließlich an die Zusammenarbeit mit folgenden ausgewählten Ländern: Armenien, Weißrussland, Ägypten, Georgien, Jordanien, Moldawien, Tunesien und die palästinensischen Gebiete. Für eine Antragstellung bedarf es neben mindestens einer Kulturorganisation mit Sitz in einem der genannten Länder, noch mindestens drei weiterer Kulturorganisationen aus am Programm teilnehmenden Ländern. Die Projektaktivitäten müssen vorranging in den Drittländern stattfinden und der Mobilitätsförderung von Kulturakteuren, der Verbreitung von kulturellen Werke und Erzeugnissen sowie der Förderung des interkulturellen Dialogs dienen. Die Projekte müssen zwischen dem 1.11.2010 und 31.10.2011 beginnen und max. 24 Monate dauern. Der Zuschuss der EU beträgt höchstens 50% der zuwendungsfähigen Gesamtkosten des Projekts, mind. 50.000 Euro und maximal 200.000 Euro. Die Antragstellung erfolgt bei der Exekutivagentur Bildung, Audiovisuelles und Kultur in Brüssel. mehr...

Kulturhauptstadt RUHR.2010 eröffnet

Das Ruhrgebiet ist Kulturhauptstadt Europas 2010. Am 10.01.2010 wurde in einem Festakt auf dem UNESCO-Welterbe Zeche Zollverein, dem Wahrzeichen der Region, das Kulturhauptstadtjahr durch den Bundespräsidenten Horst Köhler im Beisein des Präsidenten der europäischen Kommission José Manuel Barroso und weiterer politischer Prominenz eröffnet. 300 Kultur-Projekte und 2.500 Veranstaltungen werden im Laufe des Jahres stattfinden, darunter z.B. die längste Theaterfestival-Saison Europas, ein Kunstkanal und eine Parkautobahn. Zum ersten Mal ist mit dem Ruhrgebiet eine ganze Metropolenregion mit 4,3 Mio. Bewohnern als Kulturhauptstadt Europas ausgewählt worden. Das Projekt Kulturhauptstadt Europas 2010 erhält u.a. 1,5 Mio. Euro aus dem Programm KULTUR (2007-2013). mehr...

 

Termine

Bürgerforum "Mitreden über Europa" - 04.02.2010, Bonn

Das Informationsbüro für Deutschland des Europäischen Parlaments und die Vertretung in Deutschland der Europäischen Kommission veranstalten in Zusammenarbeit mit der Bundesstadt Bonn ein Bürgerforum unter dem Motto "Mitreden in Europa". Interessenten sind dazu eingeladen, sich über Zukunftsfragen der Europäischen Union mit Abgeordneten des Europäischen Parlaments auszutauschen. Darüber hinaus stellen sich Europäische Projekte und Organisationen aus der Region vor, u.a. der Cultural Contact Point Germany und die Kontaktstelle Deutschland "Europa für Bürgerinnen und Bürger". mehr...

Newsletter 5/2010 - 22.03.2010

KULTUR (2007-2013)

  • Einreichfrist für Kooperationsprojekte mit Drittländern verlängert
  • Informationen über geförderte Projekte in EVE Datenbank

CCP-Seminare

  • Seminar und Trainingsworkshop in Essen 19.04. und Dortmund 29.04.

Termine

  • Workshop "Die Kunst der Nachhaltigkeit in Kulturzentren"//17.-19.06.2010, Paris
  • Festival "European Street"//23./24.07.2010, Valmiera (LV)

Weitere Fördermöglichkeit

  • Nationales Performance Netz fördert Koproduktionen im Bereich Tanz

 Hinweise

  • EU-Fördermöglichkeiten in Osteuropa und Kaukasus
  • Kulturelle Zusammenarbeit mit der Region Kaliningrad


KULTUR (2007-2013)

Einreichfrist für Kooperationsprojekte mit Drittländern verlängert

Die Einreichfrist für Kooperationsprojekte mit ausgewählten Drittländern (Aktionsbereich 1.3) wurde bis zum 5. Mai verlängert. Die erforderlichen Antragsdokumente müssen bis 12:00 Uhr (MEZ) digital an die Exekutivagentur Bildung, Audiovisuelles und Kultur übermittelt sein. Zusätzlich müssen die ausgedruckten Antragsunterlagen mit weiteren Anlagen per Post nach Brüssel geschickt werden. Maßgeblich ist hier die Datum des Poststempels. Die aktualisierte Einreichfrist wird in Kürze auch auf der Website der Exekutivagentur Bildung, Audiovisuelles veröffentlicht. Das Antragsformular behält aus technischen Gründen jedoch weiterhin die alte Einreichfrist 3.5.2010. mehr...

Informationen über geförderte Projekte in EVE Datenbank

Auf der Online-Plattform EVE werden Informationen zu Projekten aus den Bereichen Bildung, Kultur, Jugend und Bürgerschaft veröffentlicht, die durch die Europäische Kommission unterstützt werden. Besucher der Website können u.a. Projektergebnisse aus den Programmen KULTUR (2007-2013) und KULTUR 2000 einsehen. Koordinatoren geförderter Projekte können sich bei EVE registrieren und erforderliche Änderungen an den Projektbeschreibungen vornehmen. mehr...

 

CCP-Seminare

Seminar und Trainingsworkshop in Essen 19.04. und Dortmund 20.04.

Die ganztätigen Seminare mit Trainingsworkshop zum Thema "Kulturförderung der EU" werden von der Stadt Essen bzw. der Agentur für Kulturwirtschaft zusammen mit der Wirtschaftsförderung Dortmund, dem Kulturbüro Dortmund und der VHS Dortmund organisiert. Sabine Bornemann, Leiterin der nationalen Kontaktstelle für das europäische Förderprogramm KULTUR (2007-2013) erläutert im Seminarteil ausführlich die Struktur und Förderkriterien des Förderprogramms und deren kulturpolitischen Kontext. Dies hilft bei der Planung und Erstellung erfolgreicher Projektanträge. Praktische Tipps zur Antragstellung und Hinweise auf alternative Fördermittel runden den Infoteil ab. Im anschließenden Trainingsworkshop werden in Gruppen modellhaft Projektkonzepte erarbeitet, die anschließend gemeinsam bewertet werden. 
mehr...
 (19.04., Essen), mehr... (29.04., Dortmund)

 

Termine

Workshop "Die Kunst der Nachhaltigkeit in Kulturzentren"//17.-19.06.2010, Paris

In dem von "Changing Rooms" organisierten dreitägigen Workshop geht es u.a. darum, Strategien für nachhaltiges Arbeiten in Kulturzentren zu entwickeln, die im europäischen Kontext standhalten müssen. „Changing Room“ ist ein zweijähriges Projekt von Trans Europe Halles (TEH), einem europäischen Netzwerk von unabhängigen Kulturzentren, das im Rahmen der EU-geförderten Pilotprojekte zur Mobilitätsförderung nach neuen Wegen zur Verbesserung und Stärkung der grenzüberschreitenden Mobilität von Kulturschaffenden in Europa sucht. Anmeldeschluss ist am 31.03.2010. mehr...

Festival "European Street"//23./24.07.2010, Valmiera (LV)

Das Festival repräsentiert Teilnehmer und Kultursparten aus allen Ländern der Europäischen Union. Dabei sind z.B. Volkstanzgruppen aus Estland, Litauen und der Slovakei, bildende Künstler aus Deutschland und Ungarn, Ausstellungsprojekte aus Portugal und Spanien oder Filme aus Frankreich. In Anknüpfung an das Festival findet die internationale Konferenz "CREATE - Kooperationsmodelle für Kulturorganisationen und Planungs-/Umsetzungsprozesse von Kulturpolitik" statt. Interessierte Kulturakteure können sich bis zum 16.04.2010 für das Festival und die Konferenz anmelden. Die Veranstaltungen werden von Haritas, einem litauschen Kunst- und Kulturverein organisiert. mehr...

Weitere Fördermöglichkeit

Nationales Performance Netz fördert Koproduktionen im Bereich Tanz

Für die Koproduktionsförderung des Nationalen Performances Netzes (NPN), die den Austausch zeitgenössicher Tanzproduktionen innerhalb Deutschlands sowie interrnationl unterstützt, stellt die Bundeskulturstiftung für das Jahr 2010 erneut 200.000 € bereit. Zielgruppe der Förderung sind Einzelkünstler und Kompanien mit Sitz in Deutschland, die bundes- und weltweit koproduzieren und deren künstlerische Arbeit eine überregionale Relevanz hat. Einreichfrist ist der 15.04.2010. mehr... 

 

Hinweis

EU-Fördermöglichkeiten mit Osteuropa und Kaukasus

Das ENPI Info Centre "Euro East" bietet Informationen zum Europäischen Nachbarschafts und Partnerschafts Instrument (ENPI), in dem u.a. die kulturelle Zusammenarbeit mit Organisationen aus westlichen GUS-Ländern und den Staaten des südlichen Kaukausus finanziell unterstützt wird. mehr...

Kulturelle Zusammenarbeit mit der Region Kaliningrad 

Die Agentur für die Unterstützung kultureller Initativen in Kaliningrad "Tranzit" hat eine neue Website eingerichtet, die zum Informationsaustausch und zur Kontaktaufnahme mit Kulturorganisationen in Kaliningrad einlädt. mehr...