Newsletter 1/2010 - 25.01.2010

KULTUR (2007-2013)

Termine


KULTUR (2007-2013)

Erinnerung: Kooperationsprojekte mit ausgewählten Drittländern - Einreichfrist: 03.05.2010 (12:00 Uhr)

Der Förderbereich 1.3 Kooperationsprojekte mit ausgewählten Drittländern richtet sich ausschließlich an die Zusammenarbeit mit folgenden ausgewählten Ländern: Armenien, Weißrussland, Ägypten, Georgien, Jordanien, Moldawien, Tunesien und die palästinensischen Gebiete. Für eine Antragstellung bedarf es neben mindestens einer Kulturorganisation mit Sitz in einem der genannten Länder, noch mindestens drei weiterer Kulturorganisationen aus am Programm teilnehmenden Ländern. Die Projektaktivitäten müssen vorranging in den Drittländern stattfinden und der Mobilitätsförderung von Kulturakteuren, der Verbreitung von kulturellen Werke und Erzeugnissen sowie der Förderung des interkulturellen Dialogs dienen. Die Projekte müssen zwischen dem 1.11.2010 und 31.10.2011 beginnen und max. 24 Monate dauern. Der Zuschuss der EU beträgt höchstens 50% der zuwendungsfähigen Gesamtkosten des Projekts, mind. 50.000 Euro und maximal 200.000 Euro. Die Antragstellung erfolgt bei der Exekutivagentur Bildung, Audiovisuelles und Kultur in Brüssel. mehr...

Kulturhauptstadt RUHR.2010 eröffnet

Das Ruhrgebiet ist Kulturhauptstadt Europas 2010. Am 10.01.2010 wurde in einem Festakt auf dem UNESCO-Welterbe Zeche Zollverein, dem Wahrzeichen der Region, das Kulturhauptstadtjahr durch den Bundespräsidenten Horst Köhler im Beisein des Präsidenten der europäischen Kommission José Manuel Barroso und weiterer politischer Prominenz eröffnet. 300 Kultur-Projekte und 2.500 Veranstaltungen werden im Laufe des Jahres stattfinden, darunter z.B. die längste Theaterfestival-Saison Europas, ein Kunstkanal und eine Parkautobahn. Zum ersten Mal ist mit dem Ruhrgebiet eine ganze Metropolenregion mit 4,3 Mio. Bewohnern als Kulturhauptstadt Europas ausgewählt worden. Das Projekt Kulturhauptstadt Europas 2010 erhält u.a. 1,5 Mio. Euro aus dem Programm KULTUR (2007-2013). mehr...

 

Termine

Bürgerforum "Mitreden über Europa" - 04.02.2010, Bonn

Das Informationsbüro für Deutschland des Europäischen Parlaments und die Vertretung in Deutschland der Europäischen Kommission veranstalten in Zusammenarbeit mit der Bundesstadt Bonn ein Bürgerforum unter dem Motto "Mitreden in Europa". Interessenten sind dazu eingeladen, sich über Zukunftsfragen der Europäischen Union mit Abgeordneten des Europäischen Parlaments auszutauschen. Darüber hinaus stellen sich Europäische Projekte und Organisationen aus der Region vor, u.a. der Cultural Contact Point Germany und die Kontaktstelle Deutschland "Europa für Bürgerinnen und Bürger". mehr...

Newsletter 14/2010 - 11.10.2010

 

KULTUR (2007-2013)

  • EU-Literaturpreis an deutsche Autorin Iris Hanika

Termine

  • donumenta 2010 - Ungarn // 16.9.-6.11.2010, Regensburg
  • Seminar "Europäische Förderungen für bürgerschaftliches Engagement" // 1./2.12.2010, Bonn
  • Internationale Konferenz "Kreativ-Tourismus" // 9./10.12.2010, Barcelona

Hinweise

  • "We are more - act for culture in Europe!"
  • Internetseite der Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft

 


KULTUR (2007-2013)

EU-Literaturpreis an deutsche Autorin Iris Hanika

Die deutsche Autorin Iris Hanika gehört zu den Gewinnern des europäischen Literaturpreises. Die in Berlin lebende Schriftstellerin zählt zu den elf europäischen Nachwuchsautoren, die in diesem Jahr mit dem renommierten Preis geehrt werden. Mit der Auszeichnung will die Europäische Union junge Autorinnen und Autoren bekannt machen, um so die Übersetzung und Verbreitung ihrer Werke in anderen Ländern anzustoßen. Gleichzeitig stellt sie so die kulturelle Vielfalt Europas in den Vordergrund. mehr...

Termine

donumenta 2010 - Ungarn // 16.9.-6.11.2010,Regensburg

Das internationale Festival aktueller Kunst und Kultur aus den Donauländern präsentiert in diesem Jahr rund 100 ungarische Künstlerinnen und Künstler, die in den Sparten Bildende Kunst, Performance, Film, Musik, Theater, Tanz, Literatur und Wissenschaft zeitgenössische Themen aufgreifen. Sechs Wochen lang verwandeln renommierte international avancierte KünstlerInnen wie Attila Csörgő, Balázs Kicsiny, der Choreograf Pál Frenák oder der Pianist Gergely Földváry sowie junge MalerInnen, MusikerInnen und PerformerInnen die Domstadt in eine vitale Plattform, auf der Publikum und herausragende Kunst zusammentreffen. mehr...

 

Seminar "Europäische Förderungen für bürgerschaftliches Engagement" // 1./2.12.2010, Bonn

Anläßlich ihres zweiten Jahrestages bietet die Kontaktstelle Deutschland »Europa für Bürgerinnen und Bürger“ (KS EfBB) in Kooperation mit dem Projekt »BBE für Europa« ein zweitägiges Seminar über »Europäische Förderungen für bürgerschaftliches Engagement« an. Das Seminar richtet sich an Vereine, Verbände und andere zivilgesellschaftliche Organisationen, die europäische Kooperationsprojekte zu Themen wie Partizipation, Demokratie, Geschichte und Kultur in Europa, Institutionen und Zukunft der EU durchführen möchten. Neben einem Überblick über die EU-Förderprogramme für bürgerschaftliches Engagement wird die Projektförderung des Programms »Europa für Bürgerinnen und Bürger« (Aktion 2, Maßnahme 3) ausführlich vorgestellt. Zudem bietet der erste Tag eine Einführung in zwei Fördermaßnahmen aus dem Programm »Grundtvig« (Schwerpunkt: Erwachsenenbildung). Am zweiten Tag findet ein Workshop zur Antragstellung statt. mehr...

 

Internationale Konferenz "Kreativ-Tourismus" // 9./10.12.2010, Barcelona

Die Konferenz soll zu einem Erfahrungs- und Wissensaustausch zwischen  Wissenschaftlern, Stadtplanern, Politikern, Kulturschaffenden und Angestellten der Tourismusbranche beitragen um Vorteile der internationale Zusammenarbeit in dem sich rasch entwickelnden Gebiet des Kreativ-Tourismus zu erörtern. Veranstalter ist das Netzwerk für Kreativ-Tourismus. mehr...

Hinweise

"We are more - act for culture in Europe!"

Mit einem persönlichen Videogruß von EU-Kommissionspräsident Barroso wurde in Anwesenheit der EU Kulturkommissarin Vassiliou und über 300 Kulturakteuren am 7. Oktober in Brüssel der Startschuss für eine breit angelegte Kampagne gegeben. Culture Action Europe, die europaweit über 50.000 Kulturschaffende vertreten, und die Europäische Kulturstiftung, wollen hiermit der Kultur im allgemeinen Bewusstsein den Stellenwert geben, der ihr laut Europäischer Kulturagenda und zahlreichen, vor Allem auch ökonomischen Studien zukommt. Dies soll sich nicht zuletzt im Umfang der öffentlichen Kulturförderung auf nationaler wie EU-Ebene wiederspiegeln. mehr...

 

Internetseite der Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft

Die Bundesregierung hat die Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft ins Leben gerufen. Ihr Ziel ist, die Wettbewerbsfähigkeit der Kultur- und Kreativwirtschaft zu stärken und ihr Arbeitsplatzpotenzial weiter auszuschöpfen. Darüber hinaus sollen die Erwerbschancen innovativer kleiner Kulturbetriebe sowie freischaffender Künstler verbessert werden. Auf der zugehörigen Internetseite finden sich Informationen zu den Aktivitäten der Initiative, der Bedeutung der Kultur- und Kreativwirtschaft und ihrer Teilbranchen und den besonderen Beratungsangeboten für Kulturschaffende. Darüber hinaus bieten die Internetseiten Hintergrundwissen für Gründer/innen und Selbständige (vor allem auch zu den Themen Finanzierung und Förderung) sowie multimediale und regelmäßig aktuelle Informationen für die Kultur- und
Kreativszene an. mehr...